Leben

HIGHTECH

12.05.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
11.05.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
11.05.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion

BUSINESS

12.05.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
11.05.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
11.05.2021 - 09:15 | Der Pressetherapeut

MEDIEN

12.05.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
11.05.2021 - 11:45 | FH Salzburg
11.05.2021 - 11:00 | G DATA CyberDefense AG

LEBEN

12.05.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
11.05.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
11.05.2021 - 11:30 | Denk.Raum.Fresach
pte20170313001 Umwelt/Energie, Forschung/Entwicklung

Klimatische Bedeutung von Neptungras aufgedeckt

Wasserpflanze für Schutz maritimer Ökosysteme wichtig


Neptungras: Bindet viel Kohlendioxid (Foto: szn.it)
Neptungras: Bindet viel Kohlendioxid (Foto: szn.it)

Neapel (pte001/13.03.2017/06:00) - Mitarbeiter des Meeresforschungszentrums Stazione Zoologica Anton Dohrn http://www.szn.it haben eine wichtige Entdeckung zur klimatischen Bedeutung der im Mittelmeer weit verbreiteten Wasserpflanze Posidonia oceanica gemacht. Die als Neptungras bekannte Pflanze leistet demnach einen wichtigen Beitrag zur Abschwächung der Folgen des Klimawandels.

Wichtig wie Regenwälder

Die Nachforschungen waren in der auf Korsika gelegenen Baia di Calvi in bis zu 40 Metern Tiefe durchgeführt worden. "Die Posidonia oceanica spielt eine wichtige Rolle für das Gleichgewicht maritimer Ökosysteme", erklärt Projektleiter Gabriele Procaccini. Sie liefert große Mengen an Sauerstoff und bindet überschüssiges Kohlendioxid. Gleichzeitig schützt sie den Meeresboden und verhindert die Erosion der Küstenstreifen. Da ihr Stoffwechsel stark von Lichtmenge und Wassertiefe abhängt, muss sie sich ständig an verschiedene Wachstums- und Lebensbedingungen anpassen.

"Dem mit Laubblättern und Blüten ausgestatteten Gewächs kommt eine ähnlich wichtige klimatische Ausgleichsfunktion zu, wie sie Korallenriffe und tropische Regenwälder haben", so der italienische Forscher. Deshalb sollten alle Mittelmeer-Anrainerstaaten darauf bedacht sein, das Habitat dieser wertvollen Pflanzenart zu schützen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Die wissenschaftliche Untersuchung ist Teil des europäischen Gemeinschaftsprojektes EU-Cost Action ES0906. Einzelheiten können in der Fachzeitschrift "Scientific Reports" http://nature.com/srep unter dem Titel "Depth-specific fluctuations of gene expression and protein abundance modulate the photophysiology in the seagrass Posidonia oceanica" nachgelesen werden.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Harald Jung
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: jung@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.170 Abonnenten
|
189.675 Meldungen
|
77.665 Pressefotos
Top