VORSCHAU
PRESSETERMINE
Hotel & Restaurant Rössli Illnau (bei Zürich)
20.01.2018 00:00
Martinsdom
20.01.2018 00:00
Osteria Allora ART.Wallensteinplatz
20.01.2018 00:00

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten


WETTER
Graz: heiter
Innsbruck: bedeckt
Linz: Schneefall
Wien: Schneeregen
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Mo, 16.06.2014 13:59
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20140616017 Unternehmen/Finanzen, Handel/Dienstleistungen

DIRK-Konferenz: IR-BarCamp als Besuchermagnet

IR-Profis im Austausch über HV-Trends, Nachhaltigkeit und Fremdkapital
Caroline Krohn:
Caroline Krohn: "IR-BarCamp zahlt sich aus" (Foto: Andrea Ganshorn)

Frankfurt am Main (pte017/16.06.2014/13:59) - Zur Eröffnung der 17. DIRK-Konferenz http://dirk.org haben sich am heutigen Montag im DVFA Center (Haus Signaris) in Frankfurt am Main über 120 IR-Experten zum Gedankenaustausch über aktuelle Branchentrends getroffen. Getreu dem diesjährigen Leitmotto der Veranstaltung "Wo spielt künftig die Musik? - Kapitalmärkte am Scheideweg" konnten die angereisten IR-Profis im Rahmen des "IR-BarCamps" die zu verhandelnden Themen erstmals selbst bestimmen.

BarCamp-Premiere in Frankfurt

BarCamps stammen aus den USA. Zu Beginn schlagen willige Teilnehmer der anwesenden Runde eigene Themen für Sessions vor. Wenn genügend Konferenzbesucher ihr Interesse signalisieren, halten die Themensteller fachspezifische Vorträge, die dann als Impuls für Diskussionen genutzt werden. Sessions finden parallel statt und die Besucher können jederzeit zwischen den Räumen wechseln.

Eine der frisch ausgewählten Vortragenden beim IR-BarCamp ist Caroline Krohn, Corporate Relations Manager beim Kommunikations-Beratungsunternehmen NetFederation http://net-federation.de . "Das BarCamp-Format ist eine Neuheit auf einem IR-Branchentreff im deutschsprachigen Raum", sagt die 34-Jährige gegenüber pressetext.

Nachhaltigkeitskommunikation ist eines von Krohns Steckenpferden: "Ein relevantes Thema, mit dem sich Unternehmen und Investoren bereits intensiv beschäftigen", so die Managerin. Nachhaltiges Handeln sollte ein Kernanliegen aller Beteiligten sein - im Sinne einer langfristigen Ausrichtung, mit der Unternehmen zugleich soziale, ökologische und kulturelle Verantwortung für alle Stakeholder der gesamten Wertschöpfungskette übernehmen.

Web 2.0 bis Fremdkapitalfinanzierung

Weitere Inhalte, über die sich die BarCamp-Teilnehmer in Sessions ausgetauscht haben, waren Hauptversammlungen, Social Web und damit verbunden aktuelle Hürden, die Zukunft des Tradings und Social Trading sowie aktuelle Fragen zur Fremdkapitalfinanzierung - Anleihe versus Schuldschein. Letztgenanntes Thema hat Sven Janssen, Head of Debt Capital Markets bei der Close Brothers Seydler Bank http://cbseydler.com , referiert .

Janssen zeigte in seinem Referat Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Anleihen und Schuldscheindarlehen auf. Eine zentrale Fragestellung ist hierbei die Transparenz gegenüber dem Markt. Janssen und Krohn konnten auf die rege Beteiligung der Besucher zählen. "Ich habe hier einen spannenden Dialog auf Augenhöhe erlebt, so wie es bei einem BarCamp idealerweise sein soll", zieht Krohn abschließend ein positives Fazit im pressetext-Gespräch.

Fotos zur 17. DIRK-Konferenz stehen unter http://fotodienst.pressetext.com/album/3363 als Download zur Verfügung.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Lutz Steinbrück
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising