VORSCHAU
PRESSETERMINE
Savoy Hotel
24.07.2017 00:00
Literaturhaus München
24.07.2017 00:00
Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Raum 1
24.07.2017 00:00




WETTER
Graz: heiter
33°
Innsbruck: Gewitter
26°
Linz: wolkig
31°
Wien: heiter
34°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Do, 30.09.2010 13:55
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20100930036 Unternehmen/Finanzen, Medien/Kommunikation
Pressefach Pressefach

Preisträger im Businessplanwettbewerb "start & more" gekürt

Gründer leisten Pionierarbeit für Fernseh- und Medizintechnik

Villingen-Schwenningen (pts036/30.09.2010/13:55) - Der mit 175.000 Euro dotierte Businessplanwettbewerb "start & more" hat am Donnerstag seine Preisträger gekürt. In diesem Jahr erhalten drei Hightech-Existenzgründer aus Villingen-Schwenningen das ausgelobte Beteiligungskapital und langfristige Unterstützung beim Aufbau ihrer Geschäfte. Zwei Gewinner und der ebenfalls ausgezeichnete viertplatzierte Gründer stammen aus dem früheren Labor des Thomson-Konzerns in Villingen. Sie leisten Pionierarbeit für das hoch auflösende, digitale Fernsehen und für fehlerfreie Datenübertragung in der Medien- und Informationstechnik. Der dritte Preisträger plant eine innovative Insulinpumpe auf Basis der Mikrosystemtechnik. Er hat seine Wurzeln im HSG-IMIT, dem Institut der Hahn-Schickard-Gesellschaft in Villingen-Schwenningen.

Mit dem seit 2006 jährlich veranstalteten Existenzgründer- und Businessplanwettbewerb "start & more" fördert die MicroMountains Venture AG junge und geplante Technologieunternehmen. Die MicroMountains Venture AG ist ein Unternehmen der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. In diesem Jahr nahmen mehr als 30 Interessenten aus Deutschland und den Nachbarländern teil. Die Präsentation der Gewinner fand auf der Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen statt. Zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft und Politik gratulierten.

Den ersten Platz erzielte die Ubiso GmbH. Als Partner der Chipindustrie entwickelt sie Algorithmen für die Fehlerkorrektur in der digitalen Signalverarbeitung und Baupläne für integrierte Schaltkreise. Den zweitbesten Businessplan legte die Viimagic GmbH vor - wie Ubiso eine Ausgründung aus dem Thomson-Konzern. Viimagic entwickelt Bildsensoren für Hochleistungskameras. Ihre Ingenieure zählen zu den Erfindern des HDTV-Fernsehens. Drittplatzierter ist das Medizintechnikunternehmen Verapido GmbH. Die von Verapido geplante Mikro-Insulinpumpe wird die Dauerinfusion bei Diabetikern erleichtern und kostengünstiger machen. Den vierten Platz belegte die C.R.S. iiMotion GmbH, ein Forschungs- und Entwicklungsdienstleister auf dem Markt der digitalen Bildsignalverarbeitung.

Der Gewinner des Businessplanwettbewerbs "start & more" erhält eine stille Beteiligung von 100.000 Euro und muss sich in Villingen-Schwenningen niederlassen. Für die zweitbeste Geschäftsidee gibt es 50.000 Euro, für den Drittplatzierten 25.000 Euro Beteiligungskapital. Bei Platz zwei und drei lautet die Bedingung, dass die Firmengründung in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg erfolgt. Chancen haben Geschäftsideen, die viel versprechende Innovationen und Technologien verfolgen, die in einem Marktsegment konkurrenzlos sind oder eine konkrete Nachfrage der örtlichen Wirtschaft bedienen.

Während des Wettbewerbs und über die Prämierung der Geschäftsidee hinaus erhalten die "start & more"-Teilnehmer langjährige Unterstützung durch ein regionales Netzwerk. Dazu zählen die IHK, Business Angels, Seniorexperten, Wagniskapitalgeber und die Technologieinitiative MicroMountains. Der deutsche High-Tech Gründerfonds, die L-Bank Baden-Württemberg, das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und der Europäische Sozialfonds (ESF) fördern den Wettbewerb.

Weitere Informationen und Pressefotos bei Projektleiterin Yvonne Glienke, IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Romäusring 4, D-78050 Villingen-Schwenningen, E-Mail: glienke@villingen-schwenningen.ihk.de , Telefon: 07721 922-121, Fax: 07721 922-182. Relevante Internetadressen: http://www.startandmore.com , http://www.mm-venture.de , http://www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de .

MicroMountains Venture AG
Die MicroMountains Venture AG ist eine Beteiligungsgesellschaft, die Anfang 2009 von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg gemeinsam mit MicroMountains Network e.V. gegründet wurde. Die AG unterstützt innovative und technologieorientierte Existenzgründungen in der Industrieregion Schwarzwald-Baar-Heuberg mit Beteiligungskapital als Lead-Investor sowie mit begleitenden Dienstleistungen. Mit der Beteiligung werden in erster Linie die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte finanziert.

Der AG stehen EFRE-Fördermittel der Stadt Villingen-Schwenningen zur Verfügung. Darüber hinaus arbeitet sie eng mit staatlichen Banken und Förderstellen zusammen. Die MicroMountains Venture AG engagiert sich über offene und stille Beteiligungen bei Unternehmen, die in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft geführt werden. Eine Beteiligung setzt zwingend voraus, dass sich weitere Partner in mindestens gleicher Höhe am Unternehmen beteiligen. Die AG vermittelt Berater und Co-Investoren. Das können Banken, Beteiligungsgesellschaften oder Business Angels sein. Aufgabe der AG ist es, mit ihren Aktivitäten die Gründungsdynamik in der Region zu erhöhen. Hightech-Gründungen bilden die dritte Säule der 2005 gestarteten MicroMountains-Initiative. Mehr auf http://www.mm-venture.de .

IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg
Ein gut funktionierendes Netzwerk stärkt Wirtschaft und Region. Es gibt Orientierung und zeigt Perspektiven. Dieses Netzwerk - das ist die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Sie bietet mit ihren rund 30.000 Mitgliedsunternehmen der regionalen Wirtschaft als Partner einen branchenübergreifenden Service. Die IHK hilft, die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft und der Region zu erhöhen. Sie engagiert sich auf drei Handlungsfeldern: Politik | Beratung, Standortförderung und Dienstleistungen.

Als wirtschaftspolitischer Meinungsführer nimmt sie aktiv und beratend Einfluss auf die Gestaltung mittelstandsfreundlicher Rahmenbedingungen. In den Bereichen Bildung, Technologieentwicklung und Standortqualität betreibt die IHK eine strategisch ausgerichtete Regional- und Wirtschaftsförderung. Dazu entwickelt, akquiriert und betreibt sie nachhaltig wirkende Projekte, Initiativen und Netzwerke. Schließlich bietet die IHK passgenaue Dienstleistungen für Unternehmen an. Das Spektrum reicht von der Existenzgründungs-, Fördermittel- und Nachfolgeberatung über die Aus- und Weiterbildung bis zur Unterstützung in Fragen der Technologieförderung und Außenwirtschaft. Mehr auf http://www.schwarzwald-baar-heuberg.ihk.de .

(Ende)

Aussender: IHK Schwarzwald-Baar-Heubergim Verbund mit MicroMountains Network e.V.
Ansprechpartner: Yvonne Glienke, Projektleiterin
Tel.: +49 (0)7721 922-121
E-Mail:
IHK Schwarzwald-Baar-Heubergim Verbund mit MicroMountains Network e.V.
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising