Medien

HIGHTECH

14.06.2021 - 17:30 | Schneider Electric GmbH
14.06.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
14.06.2021 - 10:30 | Innovative Trade And Product Strategies sp.z.o.o

BUSINESS

14.06.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
14.06.2021 - 09:00 | DeepSec GmbH
14.06.2021 - 08:45 | Die Unternehmersoftware est. 1999 GmbH

MEDIEN

LEBEN

14.06.2021 - 15:00 | KEM Zell am See-Kaprun
14.06.2021 - 13:57 | pressetext.redaktion
14.06.2021 - 13:30 | Verein "Spielerhilfe"
pte20110304010 Handel/Dienstleistungen, Medien/Kommunikation

Mobile Games beenden Ära einer Männer-Domäne

Popularität schafft breiteren Massenmarkt - Konsolen spüren Konkurrenz


Spielkonsole: Smartphones lassen stationäre Geräte alt aussehen (Foto: flickr.com, Peter Taylor)
Spielkonsole: Smartphones lassen stationäre Geräte alt aussehen (Foto: flickr.com, Peter Taylor)

San Francisco (pte010/04.03.2011/10:50) - Videospiele sind keine allein von jungen Männern dominierten Unterhaltungsmedien mehr. Mit dem rasanten Vormarsch mobiler Geräte hat das Gaming-Segment vielmehr den Aufstieg zum Massenmarkt geschafft. Smartphones - insbesondere Apple- und Android-Geräte - haben sowohl stationäre wie auch mobile Konsolen als populärste Spieleplattformen abgelöst, wie die Marktforscher bei Flurry Analytics http://www.flurry.com aufzeigen. Auf den Alleskönnern sind jedoch erstmals spielende Frauen in der Überzahl. Zudem entdecken nunmehr auch ältere sowie vermögendere User den Spaß am Gaming.

Allein im Android Market stehen derzeit knapp 60.000 teilweise kostenlose Spiele zur Verfügung (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/110302021/). Mit dem starken Absatz der Mobiltelefone ist auch das Interesse der Anwender an den Games merklich gestiegen. Viele verzichten auf zusätzliche Konsolen und die zugehörigen vergleichsweise kostenintensiven Titel. Die Industrie bekommt den Umbruch im Markt zu spüren, weshalb sie mit Innovationen und neuen Technologien zu kontern versucht (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/110127023/).

Höhere Kaufkraft

Die Ära der männlichen "Hardcore-Gamer" zwischen 18 und 34 Jahren ist jedoch offiziell zu Ende, verdeutlicht Flurry. Während das Verhältnis zwischen Männern und Frauen im traditionellen Bereich der Spielekonsolen bei 60 zu 40 liegt, bestimmt das weibliche Geschlecht das Geschehen im mobilen Segment mit 53 gegenüber 47 Prozent. Hier sind außerdem deutlich mehr ältere User aktiv. Das Publikum weist somit im Vergleich zum vorwiegend von Teenagern bestimmten traditionellen Gaming-Bereich eine höhere Kaufkraft auf.

Mehr als 250 Mio. Smartphones mit Apples iOS- bzw. Googles Android-Betriebssystem bilden laut Flurry den Massenmarkt der Mobile Gamer. Täglich kommen mehr als 750.000 weitere dazu. Dem entgegen sind weltweit nach Schätzungen "nur" 180 Mio. stationäre Konsolen wie Sonys PlayStation, Microsofts Xbox oder Nintendos Wii sowie rund 200 Mio. mobile Geräte wie die PlayStation Portable oder die Nintendo DS im Umlauf.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Manuel Haglmüller
Tel.: +43-1-811-40-315
E-Mail: haglmueller@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.238 Abonnenten
|
190.540 Meldungen
|
78.035 Pressefotos
Top