Business

HIGHTECH

06.04.2020 - 12:45 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
06.04.2020 - 12:00 | pressetext.redaktion
06.04.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion

MEDIEN

06.04.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion
03.04.2020 - 13:55 | pressetext.redaktion
03.04.2020 - 13:25 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

LEBEN

06.04.2020 - 13:02 | pressetext.redaktion
06.04.2020 - 07:45 | danberg&danberg.
06.04.2020 - 06:00 | pressetext.redaktion
pte20200225019 Auto/Verkehr, Unternehmen/Wirtschaft

1,3 Mrd. Euro: Geldspritze für E-Autobauer Nio

Rahmenvertrag zwischen dem Unternehmen und der Stadtregierung von Hefei unterzeichnet


Nio-Niederlassung: Unternehmen profitiert von Kapitalspritze (Foto: nio.com)
Nio-Niederlassung: Unternehmen profitiert von Kapitalspritze (Foto: nio.com)

Peking (pte019/25.02.2020/13:58) - Über zehn Mrd. Yuan (rund 1,3 Mrd. Euro) an frischem Kapital steckt die ostchinesische Millionenmetropole Hefei in den Verluste schreibenden Elektro-Autobauer Nio http://www.nio.com . Wie das "Handelsblatt" heute, Dienstag, berichtet, soll zu diesem Zweck bereits ein Rahmenvertrag zwischen dem Unternehmen und der Stadtregierung von Hefei, der Hauptstadt der Provinz Anhui, unterschreiben worden sein.

Auffüllen klammer Kassen

Laut dem Unternehmen werden gegenwärtig Gespräche mit Vertretern der Stadt über den Bau von Fabriken und Forschungszentren geführt. Zusammen mit dem lokalen Partner JAC fertigt Nio schon seit Längerem entsprechende Elektrofahrzeuge vor Ort. Nio machen seit einiger Zeit die spürbar absinkende Nachfrage nach E-Fahrzeugen auf dem weltweit größten Automarkt sowie sinkende staatlichen Subventionen zu schaffen.

Erst Anfang des Monats hatte sich das Nio-Management frisches Kapital über sogenannte Convertible Bonds in Höhe von 100 Mio. Dollar besorgt - das geschah also im Rahmen einer Privatplatzierung mittels Wandelschuldverschreibungen. Dies war nicht zuletzt möglich dank einer nicht näher konkretisierten Investmentfondsgesellschaft aus Asien, die Wandelanleihen über 70 Mio. Dollar kaufte. Auch beteiligt an diesem Deal war die Londoner Dependace der Bank of New York Mellon.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.328 Abonnenten
|
178.837 Meldungen
|
72.835 Pressefotos
Top