Business

AUSSENDER



Media4Markets GmbH
Ansprechpartner: Eva Pratsch
Tel.: +49-(0)69-2193669-11
E-Mail: e.pratsch@media4markets.de

FRüHERE MELDUNGEN

10.07.2008 - 10:36 | Media4Markets GmbH

Mediabox

pts20080804013 Unternehmen/Wirtschaft, Medien/Kommunikation

BoerseVZ verklagt StudiVZ

Rechtsstreit um Namen des erfolgreichen Wertpapiernetzwerks


Kulmbach (pts013/04.08.2008/11:00) - Das im Juli 2008 in die Beta-Phase gestartete Web-2.0-Wertpapier-Netzwerk http://www.boersevz.de konnte in den ersten Wochen seines Bestehens bereits Tausende überzeugen und eine hohe Zahl an Mitgliedern gewinnen.

Nun aber ist ein Rechtsstreit um die Verwendung der beiden Buchstaben "VZ" ausgebrochen. Die Betreiber von BoerseVZ sehen sich mit einer Abmahnung von Seiten der StudiVZ Ltd., einem Unternehmen der Holtzbrinck-Gruppe, konfrontiert. "Scheinbar geht StudiVZ Ltd. mit einer aus den immer gleichen Textbausteinen zusammengesetzten "Muster"-Abmahnung gegen jeden vor, der die Buchstaben 'VZ' für seine Internetdomain verwendet", so BoerseVZ-Initiator Ralf Müller von der Kulmbacher flatex & friends GmbH. Es habe den Anschein, dass dies ohne Berücksichtigung der Besonderheiten des jeweiligen Einzelfalles geschehe.

"Aufgrund der völlig unterschiedlichen Zielgruppen - hier Schüler und Studenten, dort Aktionäre und Börsianer - sehen wir uns im Recht und haben daher selbst Klage gegen die StudiVZ Ltd. erhoben, die wir am 31. Juli beim Landgericht Nürnberg-Fürth eingereicht haben." Mit Hilfe dieser sog. negativen Feststellungsklage soll gerichtlich geklärt werden, dass die StudiVZ Ltd. keine Unterlassungsansprüche gegen BoerseVZ hat. Schließlich, so Müller, sei es doch der Anspruch, dass das Internet frei, demokratisch, gerecht und für jedermann verfügbar ist.

Müller ist überzeugt, den Rechtsstreit zu gewinnen: "Wenn es sein muss, gehen wir in dieser Sache bis zum Bundesgerichtshof (BGH). Es kann doch nicht sein, dass eine Firma das alleinige Nutzungsrecht von zwei Buchstaben (VZ) für sich beansprucht, wenn es um die Namensgebung von Internetdomains geht - ohne Berücksichtigung der unterschiedlichen Inhalte und Nutzer der anderen Angebote. Ein solches Monopolrecht sollte unter allen Umständen verhindert werden. Deswegen kämpfen wir auch dafür, dass BoerseVZ seinen Namen behalten kann."

Im Übrigen verfolge BoerseVZ auch ein ganz anderes Konzept als StudiVZ: "Das werbefreie BoerseVZ will die Gemeinschaft der Aktionäre und die Aktienkultur in Deutschland fördern. StudiVZ und seine Ableger scheinen ausschließlich werbefinanziert - schließlich muss StudiVZ für Holtzbrinck ja den vom Magazin "Spiegel" kolportierten Kaufpreis von rund 100 Millionen Euro für das Netzwerk wieder erwirtschaften", schließt Müller seine Argumentation.

Über BoerseVZ:

BoerseVZ ist ein neues Web-2.0-Wertpapier-Netzwerk im Internet, das seinen Nutzern die Möglichkeit bietet, sich mit Gleichgesinnten zum Thema Wertpapiere auszutauschen. Egal welchen Anlagestil ein User verfolgt - bei BoerseVZ finden Börsenneulinge und erfahrene Anleger, Nachrichten und Meinungen zu vielen Aktien und Derivaten. Darüber hinaus ist es möglich, ein Musterdepot zu führen.

Nach einer einfachen, kostenlosen Registrierung auf http://www.boersevz.de kann jeder neue Nutzer ein virtuelles Depot eröffnen und damit Aktien fiktiv "handeln". Über das im Mittelpunkt stehende Wertpapier kann man zahlreiche Suchfunktionen starten. Man kann sehen, welche Mitglieder die Aktie ebenfalls in ihren Musterdepots haben. Oder welche, von anderen Mitgliedern verfasste, Beiträge zu diesem Wert existieren. Ein leicht verständliches Rankingsystem, das die besten aller Portfolios aufführt, hilft dem Nutzer, nach den "Top Tradern" zu suchen und zu schauen, welche Wertpapiere diese in ihren Depots halten. Des weiteren können Nutzer verschiedenen Gruppen beitreten, die sich mit der jeweiligen Aktie beschäftigen und mittels Blogs ebenfalls ihre Meinung kund tun.
Anders als bei vielen anderen Börsen-Communities können bei BoerseVZ auch Derivate und CFDs auf ausgesuchte Aktien fiktiv gehandelt werden. Außerdem findet jede dieser virtuellen Transaktionen in Echtzeit mit Kursen der Börse Stuttgart statt.

Pressekontakt:
Media4Markets GmbH
Börsenplatz 5, 60313
Frankfurt am Main,
http://www.boersevz.de
Ansprechpartner: Eva Pratsch
Telefon +49-(0)69-2193669-11
E-Mail e.pratsch@media4markets.de

(Ende)
Aussender: Media4Markets GmbH
Ansprechpartner: Eva Pratsch
Tel.: +49-(0)69-2193669-11
E-Mail: e.pratsch@media4markets.de
|
|
98.383 Abonnenten
|
181.078 Meldungen
|
73.768 Pressefotos
Top