Leben

BUSINESS

02.12.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
02.12.2022 - 10:00 | Agentur für Gesundheit & Wellness
02.12.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion

MEDIEN

02.12.2022 - 13:59 | pressetext.redaktion
02.12.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
01.12.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

02.12.2022 - 16:10 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
02.12.2022 - 11:55 | punktgenau.PR e.U.
02.12.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20080306032 Tourismus/Reisen, Kultur/Lifestyle

ITB Berlin: Ökotourismus im Aufwind

Nachhaltigkeit schlägt Brücke zwischen Ländern und Kulturen


Berlin (pte032/06.03.2008/13:55) - Das Segment Öko-Reisen gewinnt auch bei der größten Reisemesse, der ITB Berlin http://www.itb-berlin.de , immer mehr an Bedeutung. Die Aussteller, die sich dem Thema "Nachhaltig Reisen" verschrieben haben, nehmen immer weiter zu. Mehr und mehr Reisende verbinden umweltverträglichen Tourismus mit ihren Qualitätsansprüchen.

Auch die ITB Berlin 2008 beschäftigt sich intensiv mit den ökologischen, ökonomischen und kulturellen Auswirkungen des Reisens. In der Halle "Trends & Events" beispielsweise geben Aussteller und Diskussionsforen Impulse für einen "verträglichen" und "sanften" Tourismus. Die "Deutsche Gesellschaft für technische Zusammenarbeit" (GTZ) http://www.gtz.de präsentiert ihre Entwicklungsprojekte und -programme in mehr als 130 Ländern. Auch der Fachverband "forumandersreisen" http://forumandersreisen.de , der in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag feiert, ist auf der ITB Berlin vertreten. "Das forumandersreisen hat es sich zum Ziel gesetzt hat, einen sanften, auf Nachhaltigkeit aufgebauten Tourismus zu fördern und Partner in verschiedenen Ländern zusammenzubringen", erklärt Projektleiterin Dina Bauer im pressetext-Interview.

"Das Interesse an nachhaltig gestalteten Reisen steigt. Das gilt auch für weit entfernte Destinationen. Aus diesem Grund arbeiten wir seit Dezember 2006 am Projekt PlaNeT", erklärt Bauer. Dahinter stehe die Absicht, Reisen auch in die Ferne verträglicher und interessanter zu gestalten. "Damit sollen ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Angebote weltweit leichter zugänglich gemacht werden." Waren es im Gründungsjahr des Forums gerade zehn Veranstalter, die mitmachten, sind es heute 140", bestätigt Bauer.

Auch von Seiten der Kunden werde das Reisen immer häufiger kritischer betrachtet, räumt Bauer ein. Billigreisen sind die nachhaltig gestalteten Reisen allerdings nicht. "Umgekehrt sind hier Angebote für jeden Geldbeutel dabei", meint Bauer. Wesentlich sei im gesamten Segment, dass die Angebote nicht nur für den Reisenden selbst, sondern auch für den lokal agierenden Veranstalter fair seien. "Jeder Partner unseres Forums muss gewisse Kriterienkataloge erfüllen", bestätigt die Expertin.

Ein Partner von forumandersreisen ist auch der österreichische Veranstalter Weltweitwandern http://www.weltweitwandern.at , einer der größten Anbieter von Wanderreisen. Insgesamt bietet der Grazer Veranstalter Touren auf vier Kontinenten an. Im Gegensatz zu konventionellen Reisen führen die lokalen Guides Menschen abseits der Touristenpfade. Fünf Prozent des Erlöses aus dem Verkauf fließen in Sozial- und Umweltprojekte. Weltweitwandern-Unternehmensleiter Christian Hlade war beim Bau der Solarschule in Ligshed/Ladakh maßgeblich beteiligt.

"Gerade unsere aktive, langsame und genussvolle Reiseform, zu Fuß gehend Landschaften und Kulturen zu erleben, ermöglicht besondere Reiseerlebnisse, echte Begegnungen und einen intensiven persönlichen Kontakt. Das dadurch gewonnene bessere Verständnis für andere Kulturen trägt dazu bei, Vorurteile abzubauen", meint Hlade. Die meisten Gäste behielten einen weit über die Reise hinaus reichenden Bezug und Kontakt zu den von ihnen bereisten Ländern und den dortigen Menschen. "Besonders beglückend sind für mich als Veranstalter die zahlreichen schönen Erzählungen und Rückmeldungen über Begegnungen und neue Freundschaften", meint Hlade. Mit den Partnern Respect http://www.respect.at , forumandersreisen und Friends of Lingshed http://www.lingshed.org arbeite man ständig an einer Verbesserung der Nachhaltigkeit und an der Qualität der Reiseangebote im Sinne eines möglichst großen "Freude-Faktors" für alle Beteiligten.

(Ende)
Aussender: pressetext.austria
Ansprechpartner: Wolfgang Weitlaner
Tel.: +43-1-81140-307
E-Mail: weitlaner@pressetext.com
|
|
98.796 Abonnenten
|
204.855 Meldungen
|
84.703 Pressefotos

TERMINE

25.01.2023 - 09:00
15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top