Business

AUSSENDER



pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Mag. Birgit Krenmayr / Essential PR
Tel.: 01/958 11 14
E-Mail: b.krenmayr@essential.at

FRüHERE MELDUNGEN

06.12.2006 - 09:30 | pts - Presseinformation (A)
05.12.2006 - 14:00 | pts - Presseinformation (D)
05.12.2006 - 11:00 | pts - Presseinformation (A)
04.12.2006 - 10:00 | pts - Presseinformation (D)
04.12.2006 - 09:00 | pts - Presseinformation (A)
pts20061206016 Unternehmen/Wirtschaft, Bildung/Karriere

Fachgruppe Finanzdienstleister/WKW startet gemeinsam mit VKI Bildungsoffensive

Konsumentenseminar zu Pensionsvorsorge und Vermögensaufbau


Wien (pts016/06.12.2006/10:00) - Kostenloses Basisseminar "Fit für Ihre Finanzangelegenheiten: Lebensversicherungen richtig nutzen" am 17. Jänner 2007 / 18:00 - 20:00 (Programm s.u.)

Die demographischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Europa - unter anderem in Hinblick auf die Pensionsvorsorge - machen es für jeden Einzelnen erforderlich, sich mit seiner finanziellen Situation näher auseinanderzusetzen. Laut einer aktuellen Umfrage vom Meinungsforschungsinstitut psychonomics AG im Auftrag des österreichischen Versicherungsverbandes steigt in der österreichischen Bevölkerung das Bewusstsein in Bezug auf die Notwendigkeit, für die eigene Pension selbst vorzusorgen. Die Lebensversicherung ist dabei ein wesentliches Vorsorgeprodukt, mit dem 80% der insgesamt 2.000 Befragten vor Bausparer (62%) und Sparbuch (54%) bereits vorgesorgt haben.

KommR Wolfgang Stadelmann, Obmann der Wiener Fachgruppe Finanzdienstleister, konstatiert allerdings einen dringenden Nachholbedarf in punkto Financial Education: "Unabhängige Finanzdienstleister sind gefordert, im Rahmen ihrer Beratung Kunden über Marktbedingungen und für sie geeignete bzw. vorteilhafte Produkte umfassend sowie verständlich aufzuklären. Je höher das Basiswissen eines Konsumenten ist, desto besser kann ein Berater das Finanzportfolio auf die Bedürfnisse und Ziele seines Kunden zuschneiden, da er auch komplexere Produkte mit höheren Renditechancen miteinbeziehen kann." Als Orientierungshilfe zur besseren Einschätzung der eigenen Bedürfnisse in finanziellen Angelegenheiten sowie der Empfehlungen des Finanzberaters startet nun der Verein für Konsumenteninformation (VKI) gemeinsam mit der Fachgruppe Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer Wien (WKW) eine Bildungsoffensive und initiiert am 17. Januar 2007 / 18:00 ein kostenloses Basisseminar zum Thema "Lebensversicherungen richtig nutzen".

Als Referenten konnten der Ombudsmann der Wiener Fachgruppe Finanzdienstleister, KommR Mag. Johann Wally, sowie Mag. Christoph Krischanitz / arithmetica Versicherungs- und finanzmathematische BeratungsGmbH und Walter Schuster / Standard Life Österreich gewonnen werden. Der britische Lebensversicherer Standard Life war maßgeblich an der Idee, eine Seminarreihe für Konsumenten ins Leben zu rufen, beteiligt. "Im Sinne des Verbraucherschutzes halten wir es für wesentlich, dass Konsumenten über die wichtigsten Grundbegriffe und Zusammenhänge in Hinblick auf Vermögensaufbau und Pensionsvorsorge Bescheid wissen. Nur dann können sie die Qualität der Empfehlungen ihres Beraters beurteilen und die für sie wichtigen Fragen stellen", bringt Walter Schuster das Engagement seines Unternehmens auf den Punkt.

Ziel des Seminars ist es, die wesentlichen Grundbegriffe im Lebensversicherungsbereich sowie einen objektiven Überblick über die verschiedenen Lebensversicherungsprodukte - klassische, britische oder fondsgebundene Lebensversicherung - zu vermitteln und über deren sinnvollen Einsatz im Bereich der Pensionsvorsorge aufzuklären. Zudem wird der VKI über Konsumentenrechte und Erfahrungen aus Tests und Beratung referieren.

Fit für Ihre Finanzangelegenheiten: "Lebensversicherungen richtig nutzen"

Termin: 17. Januar 2007 / 18:00 bis ca. 20:00 Uhr

Ort: 1040 Wien, Spartenhaus der Wirtschaftskammer Wien, Schwarzenbergplatz 14

Teilnehmerzahl: max. 80 Personen

Die Teilnahme ist kostenlos. Nur mit Anmeldung:
Fr. Manuela Kienast, E-Mail: mkienast@vki.or.at, Tel.: +43/1/588 77 DW 242
Schriftliche Anmeldebestätigung bei Seminarbeginn vorzuweisen.

Seminarinhalte:

Mag. Johann Wally / Ombudsmann der Fachgruppe Finanzdienstleister, WKW
( http://www.diefinanzdienstleister.at )

- Auswahl des Finanzberaters: Unterscheidung von Vermögensberater / Makler / Agent in Hinblick auf Produktportfolio und Haftungsaspekte

- Vorbereitung auf das Beratungsgespräch

- Kriterien einer guten Beratung

Mag. Christoph Krischanitz / Arithmetica Versicherungs- und finanzmathematische BeratungsGmbH ( http://www.arithmetica.at )
Walter Schuster / Standard Life ( http://www.standardlife.at )

- Lebensversicherungen als Instrument für Pensionsvorsorge und Vermögensaufbau

- Überblick über Lebensversicherungsarten, Grundbegriffe und Informationen, die für den Konsumenten die Beratung besser nachvollziehbar und hinterfragbar machen

- Stellenwert von Garantien, Problemstellungen in der Praxis bzgl. Lebensversicherungsverträgen und Lösungsansätze

Bernd Lausecker / Experte für Geldanlage und allgemeine Finanzdienstleistungen, VKI ( http://www.vki.or.at )
Mag. Max Reuter / Experte für Finanzdienstleistungen auf europäischer Ebene, VKI
Gabi Riener / Expertin für Versicherungswesen, VKI

- Bedarfsprüfung durch den Konsumenten

- Sinnvolle Einbindung von Lebensversicherungen in den Altersvorsorge-Mix

- Was bei bestehenden Verträgen zu beachten ist

- Häufige Problemstellungen aus der Beratungspraxis

Rückfragen an:
Verein für Konsumenteninformation, Mag. Max Reuter, mreuter@vki.or.at, Tel.: +43/1/588 77-201

(Ende)
Aussender: pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Mag. Birgit Krenmayr / Essential PR
Tel.: 01/958 11 14
E-Mail: b.krenmayr@essential.at
|
|
98.426 Abonnenten
|
195.146 Meldungen
|
80.676 Pressefotos
Top