Medien

MEDIEN

29.06.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
29.06.2022 - 10:15 | Peeroton GmbH - Pressedienst
29.06.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

29.06.2022 - 13:15 | GRÜNSTATTGRAU
29.06.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
29.06.2022 - 10:00 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
pte20220520012 Medien/Kommunikation, Unternehmen/Wirtschaft

"Cloud API": WhatsApp für Firmen kommt

Neuer Service ermöglicht direkte Kommunikation zwischen Dienstleistern und ihren Kunden


Mark Zuckerberg: Neues Angebot für Unternehmen heißt
Mark Zuckerberg: Neues Angebot für Unternehmen heißt "Cloud API" (Foto: facebook.com)

Menlo Park (pte012/20.05.2022/10:30) -

Facebook-Mutter Meta http://meta.com öffnet seine Instant-Messaging-Tochter WhatsApp künftig für Unternehmen, die darüber mit ihren Kunden kommunizieren können. Konkret handelt es sich bei dem Angebot um die neue "Cloud API", eine Weiterentwicklung der bekannten Business-API-Plattform. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg betont bei der Ankündigung in der Nacht auf heute, Freitag, dass mit diesem Angebot weltweit Unternehmen jeder Größe angesprochen werden sollen.

Einfache Integration

Die Cloud API soll dafür sorgen, dass sich die Zeit zur Integration auf wenige Minuten verkürzt. Darüber hinaus soll das Angebot kostenfrei sein. Weiter und durch den Ausbau mehr Geld verdienen will Zuckerberg mit Business API und der auf kleine Unternehmen ausgerichteten "WhatsApp Business App". Cloud API ist daher weniger als Einnahmequelle, sondern eher als Einstiegsangebot zu werten, das WhatsApp insgesamt stärken soll. Für die neue Dienstleistung hatte der Dienst bereits im vergangenen Jahr seine Nutzungsbedingungen geändert.

Die Folge dieser Änderungen waren heiße Diskussionen über den Datenaustausch mit Facebook. Noch Anfang dieses Jahres forderte die EU-Kommission eine Aufklärung über die neuen Bedingungen. Meta als übergeordnete Gesellschaft hatte WhatsApp 2014 für rund 22 Mrd. Dollar (rund 21 Mio. Euro) gekauft. Davor finanzierte sich WhatsApp durch eine Gebühr von einem Dollar pro Jahr. Nach der Übernahme fiel es dem Facebook-Konzern erst nicht leicht, ein neues Geschäftsmodell für den Dienst zu etablieren. In der Politik werden immer wieder Rufe laut, WhatsApp müsse von Meta abgespalten werden, um für mehr Wettbewerb bei Chat-Services zu sorgen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Moritz Bergmann
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: bergmann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.688 Abonnenten
|
200.803 Meldungen
|
83.002 Pressefotos

IR-NEWS

29.06.2022 - 17:15 | CLEEN Energy AG
29.06.2022 - 16:27 | Deutsche Real Estate AG
29.06.2022 - 15:20 | Dr. Bock Industries AG
Top