VORSCHAU

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten
30.10.2014 17:40 Hypo Alpe-Adria-Bank International AG
30.10.2014 14:56 Catalis SE
30.10.2014 12:30 Pankl Racing Systems AG


WETTER
Graz: sonnig
12°
Innsbruck: heiter
15°
Linz: heiter
12°
Wien: heiter
11°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Mo, 20.02.2012 10:45
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20120220009 Computer/Telekommunikation, Produkte/Innovationen

Wirc: Gadget macht iPhone zum Funk-Controller

Webcam-Anschluss ermöglicht Livebilder der Fahrt
Wirc: Controller knüpft Funkauto an das iPhone (Foto: Dension)
Wirc: Controller knüpft Funkauto an das iPhone (Foto: Dension)

Budapest (pte009/20.02.2012/10:45) - Freunde ferngesteuerter Mini-Fahrzeuge können ihr Lieblingsspielzeug nun über das iPhone lenken. Möglich macht das ein Controller namens Wirc, den das ungarische Unternehmen Dension Audio Systems http://wirc.dension.com im Sortiment führt. Neben dem Ansteuern der Mechanik des kabellos gelenkten Gefährts unterstützt dieser zudem auch den Anschluss von bis zu zwei Webcams, um die Fahrt aus dem "Cockpit" live mitverfolgen zu können.

Auch Sprachkommandos möglich

Insgesamt 16 Steuerungskanäle bietet Wirc und misst sich damit laut Hersteller mit professionellen Controllern. Vier Mal lassen sich digitale Eingabe- und Ausgabemöglichkeiten ansteuern, zudem kann es das Tool mit bis zu acht Servo-Motoren oder ESC-Systemen aufnehmen und erlaubt den Anschluss eines analogen Steuerungstools. Auch der Ladestand des Akkus wird überwacht.

An den Controller lässt sich standardmäßig eine Webcam anschließen. Wer einen Hub dazwischenschaltet, kann sogar zwei Aufnahmegeräte anhängen. Diese liefern dann eine Echtzeitübertragung der Fahrt auf den Bildschirm des Apple-Telefons. Optional ist auch die Ausgabe von Sound bewerkstelligbar. Besonders experimentierfreudige Nutzer dürfen ihr Funkvehikel optional sogar mit Sprachkommandos über den Mikrofonanschluss lenken.

WLAN limitiert Reichweite

Zwei Batterien mit sechs Volt halten das Gerät in Betrieb. Für die Abstimmung aller Funktionen sorgt ein 266 MHz starker Prozessor mit 16 MB RAM und vier MB Flash-Speicher. Verkabelt wird Wirc über Konnektoren des Typs "Tamiya". Die Verbindung zum Telefon wird über WLAN hergestellt.

Dies erleichtert zwar die Einrichtung und ermöglicht fast verzögerungsfreie Lenkung des jeweiligen Untersatzes, limitiert jedoch auch die Reichweite im Vergleich zur Steuerung per Funkfernbedienung. Dies macht das System beispielsweise für Miniaturflugzeuge unbrauchbar.

Android-Version in Arbeit

Das System ist mit iPhones ab der Generation 3GS sowie dem iPod-Touch kompatibel. Für Android-Systeme existiert bereits ein Prototyp. Gegen Stillschweigen können interessierte Entwickler Einblick in die Firmware des Gerätes nehmen und mithilfe des offenen Kommunikationsprotokolls eigene Ideen verwirklichen. Dension bietet Wirc über den eigenen Webstore für 129 Euro an.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Pichler
Tel.: +43-1-81140-303
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising