Medien

HIGHTECH

19.01.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
19.01.2021 - 09:30 | Schneider Electric GmbH
19.01.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion

MEDIEN

19.01.2021 - 16:09 | pressetext.redaktion
19.01.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
19.01.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
pte20201126020 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

YouTube testet Kapiteleinteilung durch KI

Videos sollen dadurch automatisch einen Zeitstempel für einzelne Segmente erhalten


YouTube: automatische Kapiteleinteilung per KI (Foto: pixabay.com, irfanahmad)
YouTube: automatische Kapiteleinteilung per KI (Foto: pixabay.com, irfanahmad)

San Bruno (pte020/26.11.2020/10:30) - Google-Tochter YouTube http://youtube.com testet die automatische Einteilung von Videos in Kapitel. Seit Mai können Content-Produzenten diese Einteilung manuell erstellen. Jetzt soll Künstliche Intelligenz (KI) diesen Prozess für sie übernehmen. Auf der Zeitleiste sehen User dank des Features Markierungen, die den Übergang zu einem neuen Segment kennzeichnen.

Leichtere Orientierung

"Wir wollen mit den Kapiteln die Orientierung in Videos erleichtern. Wir experimentieren momentan mit automatischen Einteilungen, damit Produzenten die Zeitstempel nicht selbst setzen müssen", heißt es von YouTube. Der Konzern will seine KI mit Machine Learning trainieren. Dadurch soll dem System klar sein, wann ein Übergang zwischen zwei Teilen eines Videos stattfindet.

Mit den Kapiteln sollen Anwender schneller die Teile eines Videos finden, an denen sie am meisten interessiert sind. Das ist auch von Vorteil für YouTube-Empfehlungen. Die Plattform kann dadurch deutlich genauer als zuvor feststellen, welche Themen Nutzer ansprechen. Dadurch ist es möglich, ihnen noch relevantere Inhalte anzupreisen.

Kapitel nicht verpflichtend

Im Augenblick testet YouTube die automatischen Kapitel noch bei einer kleinen Gruppe von Videos. Der Plattform zufolge wird das Feature für Content-Produzenten nicht verpflichtend sein. YouTube will künftig stärker auf KI-Administration setzen. Im September hat der Konzern angekündigt, seine Altersbeschränkungen durch automatische Systeme härter durchzusetzen (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20200923022 ).

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.049 Abonnenten
|
186.409 Meldungen
|
76.338 Pressefotos
Top