Medien

HIGHTECH

20.01.2021 - 11:00 | Schneider Electric GmbH
20.01.2021 - 11:00 | novaCapta Software & Consulting GmbH | Member of TIMETOACT GROUP
20.01.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion

BUSINESS

20.01.2021 - 10:30 | ARS Akademie
20.01.2021 - 10:25 | PRofessional PR
20.01.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion

MEDIEN

20.01.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
19.01.2021 - 16:09 | pressetext.redaktion
19.01.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

20.01.2021 - 10:30 | MoRe Consulting GmbH - Pressestelle
20.01.2021 - 10:30 | ESET Deutschland GmbH
20.01.2021 - 09:05 | Dr. Regina Ewald & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
pte20210113003 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Witzige News-Sprecher bleiben im Gedächtnis

Vor allem junge Erwachsene merken sich Informationen besser und teilen sie mit Freunden


Reporterin: News mit Humor bleiben im Gedächtnis (Foto: pixabay.com, Neva79)
Reporterin: News mit Humor bleiben im Gedächtnis (Foto: pixabay.com, Neva79)

Philadelphia (pte003/13.01.2021/06:10) - Humor in der Präsentation von Nachrichten erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass sich junge Erwachsene Informationen merken und auch mit ihren Social-Media-Kontakten teilen. Erklären News-Sendungen Sachverhalte und machen gleichzeitig Scherze darüber, hat das einen stärkeren Effekt als gewöhnliche Berichterstattung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der University of Pennsylvania http://upenn.edu .

Humor wichtige Infoquelle

"Damit die Demokratie funktionieren kann, müssen sich Menschen mit Nachrichten und Politik auseinandersetzen. Wir wollten herausfinden, ob Humor News sozial relevanter macht", erklärt Emily Falk, Koautorin der Studie. Den Forschern zufolge sind auf Unterhaltung basierende Medien vor allem bei jungen Erwachsenen derzeit eine wichtige Quelle für politische Informationen.

Mit einer Testgruppe im Alter zwischen 18 und 34 Jahren hat das Forscher-Team getestet, wie sich Humor bei Nachrichten auswirkt. Die Probanden mussten sich Ausschnitte aus News-Sendungen ansehen, die entweder ernst waren oder Scherze beinhalteten. Dabei haben die Forscher durch funktionelle Magnetresonanztomografie ihre Gehirnaktivität gemessen.

Soziales Element bei News

Es hat sich herausgestellt, dass sich jüngere Menschen deutlich eher den Inhalt einer Nachricht merken, wenn dieser humorvoll aufbereitet ist. Solche Nachrichten aktivieren auch stärker die Regionen im Gehirn, die mit Gedanken über das, was andere denken und fühlen, in Verbindung steht. Deswegen haben komödiantische Inhalte ein sozialeres Element als ernste. Das hat sich auch in einer Befragung nach dem Experiment gezeigt. Die Probanden wollten meistens eher die humorvollen News mit anderen Menschen teilen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.049 Abonnenten
|
186.427 Meldungen
|
76.336 Pressefotos
Top