Business

AUSSENDER



danberg&danberg.
Ansprechpartner: Daniel Millonig & Stefan Ratzenberger
Tel.: +43 1 577 22 05
E-Mail: presse@danberg-danberg.com

Mediabox

pts20200331008 Medizin/Wellness, Unternehmen/Wirtschaft

Wien erhält ein weiteres Zentrum für Radioonkologie und Strahlentherapie

Amethyst steigert damit die Behandlungskapazität um 20 Prozent


Wien (pts008/31.03.2020/08:30) - In Österreich erkranken jedes Jahr rund 40.000 Menschen an Krebs. Etwa 60 Prozent der Erkrankten benötigen eine Strahlentherapie.

Derzeit werden in Wien 15 Linearbeschleuniger (kurz "Linac" für "linear accelerator") betrieben. Damit können bis zu 6.000 Patienten pro Jahr behandelt werden.

Mit Mai 2020 erhält Wien ein weiteres Zentrum für Radioonkologie und Strahlentherapie. Errichtet und betrieben wird die Einrichtung von dem internationalen Unternehmen "Amethyst Radiotherapy" auf dem Areal der Wiener Privatklinik (1090 Wien, Pelikangasse 15).

"Mit unserem weiteren Linearbeschleuniger können pro Jahr um 600 Patienten mehr behandelt werden. Dies ist besonders wichtig, da die Zeit ein wesentlicher Faktor im Behandlungsprozess von Krebspatienten ist", führt Dr. Paul Stuchetz, Geschäftsführer Amethyst Radiotherapy Austria aus.

Das Amethyst Zentrum für Radioonkologie und Strahlentherapie ist so konzipiert, dass es um noch einen Linearbeschleuniger erweiterbar ist; so stehen in Wien künftig 17 Linearbeschleuniger zur Strahlentherapie zur Verfügung und die Behandlungskapazität wird damit um bis zu 1.200 Therapien pro Jahr - dies entspricht 20 Prozent - maßgeblich gesteigert.

Gesundheitsministerin a.D. Dr. Andrea Kdolsky zeigt sich erfreut über die Eröffnung des neuen Standortes "Mit jedem neuen Linearbeschleuniger verkürzt sich die Wartezeit auf einen Strahlentherapieplatz. Aufgrund der hohen Kapazität mit nunmehr 16 Linacs im Vollbetrieb in Wien werden die Wartezeiten deutlich reduziert."

Weitere Zentren für Radioonkologie und Strahlentherapie in Österreich sind seitens Amethyst Radiotherapy geplant und führen so zu einer weiteren Steigerung der Behandlungskapazität.

Amethyst Zentrum für Radioonkologie und Strahlentherapie

Die Amethyst Strahlentherapie ist Europas am schnellsten wachsende private Einrichtung zur Krebsbehandlung. Amethyst kombiniert das Fachwissen der führenden Krebsexperten in Europa und die neuesten, fortschrittlichsten Techniken und Geräte, um den Patienten die bestmögliche Behandlung zu bieten. Der Fokus liegt hierbei auf der Radioonkologie.

Amethyst Zentren für Radioonkologie und Strahlentherapie bieten die präzisesten und fortschrittlichsten verfügbaren Krebsbehandlungen. Alleine im Jahr 2019 haben Amethyst Ärzteteams, die mehr als 100 Ärzte in zehn Zentren zählen, über 15.000 krebskranke Patienten behandelt.

Die Amethyst Group ist eine private Gesundheitseinrichtung, deren Eigentümer seit 20 Jahren auf dem europäischen Gesundheits- und Pharmamarkt tätig sind. Amethyst wurde 2010 gegründet und konzentriert sich darauf, die neuesten Technologien der Strahlentherapie an allen Standorten verfügbar zu machen. Das Ziel von Amethyst ist es sicherzustellen, dass Krebspatienten zuverlässige, moderne und betriebsbereite medizinische Dienstleistungen erhalten.

Amethyst, ein leistungsstarker Partner des Gesundheitswesens ist derzeit mit zehn Zentren in fünf europäischen Ländern vertreten. Amethyst wird sein schnelles Wachstum fortsetzen und bis Ende des Jahres 2020 bis zu 20 Zentren mit 40 Linearbeschleuniger betreiben.

Link: http://amethyst-radiotherapy.at

(Ende)
Aussender: danberg&danberg.
Ansprechpartner: Daniel Millonig & Stefan Ratzenberger
Tel.: +43 1 577 22 05
E-Mail: presse@danberg-danberg.com
Website: www.danberg-danberg.com
|
|
98.434 Abonnenten
|
195.284 Meldungen
|
80.780 Pressefotos
Top