Leben

HIGHTECH

02.06.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
02.06.2020 - 09:40 | Schneider Electric GmbH
02.06.2020 - 08:30 | TÜV TRUST IT TÜV AUSTRIA GMBH

BUSINESS

02.06.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
02.06.2020 - 09:50 | Pulpmedia
02.06.2020 - 09:45 | TPA Steuerberatung GmbH

LEBEN

02.06.2020 - 13:00 | Radstadt Tourismus
02.06.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
02.06.2020 - 09:10 | AURESA e.K.
pte20191107019 Handel/Dienstleistungen, Umwelt/Energie

Weihnachten: Umweltschutz ist Deutschen egal

Ökosiegel, biologische Herstellung oder Recycling-Fähigkeit von Geschenken spielen keine Rolle


Geschenk: Umwelt kommt oft zu kurz (Foto: pixabay.com, PublicDomainPictures)
Geschenk: Umwelt kommt oft zu kurz (Foto: pixabay.com, PublicDomainPictures)

Essen (pte019/07.11.2019/10:30) - Deutschen Konsumenten ist der Umweltschutz bei der Beschaffung von Weihnachtsgeschenken egal. Vor allem die jüngeren Generationen legen wenig Wert auf einen umwelt- und ressourcenschonenden Einkauf in der Adventszeit. Das zeigt eine von der FOM Hochschule für Ökonomie & Management http://fom.de durchgeführte bundesweite Umfrage unter rund 62.000 Frauen und Männern zwischen zwölf und 99 Jahren.

Kaum Einfluss auf Geschenkekauf

Unter dem Oberbegriff "Nachhaltigkeit" wurde in der Erhebung die Bedeutung von umweltfreundlichen Materialien (zum Beispiel Holz statt Plastik), die Verwendung gesundheitsschonender Lacke und Farben, Ökosiegel, biologische Herstellung und die Recycling-Fähigkeit von Produkten zusammengefasst. Diese Kriterien haben oft aber keinen wirklichen Einfluss auf den Geschenkekauf. Für 77 Prozent der Zwölf- bis 22-Jährigen spielt keine Rolle. Bei der Generation Y (23 bis 38 Jahre) waren es noch 67 Prozent, bei den 39- bis 54-Jährigen noch mehr als Hälfte (55 Prozent).

Nur 26 Prozent aller befragten Deutschen achten bei der Verpackung ihrer Geschenke auf umweltfreundliche Materialien, wie zum Beispiel Recycling-Papier. Ebenfalls nur 26 Prozent wollen auch an Weihnachten unnötigen Müll vermeiden. Jeder zweite Deutsche verschenkt zu Heiligabend Geschenkgutscheine (51 Prozent), gefolgt von Kosmetik (46 Prozent), Konzert- und Theaterkarten (44 Prozent), Bücher (41 Prozent) und Schmuck (40 Prozent). Weit abgeschlagen liegen hingegen eher traditionelle Geschenke wie Heimtextilien und Lederwaren (je 15 Prozent) oder Hausrat beziehungsweise Porzellan (17 Prozent). Im Schnitt will jeder Bundesbürger 2019 rund 475 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.361 Abonnenten
|
180.231 Meldungen
|
73.452 Pressefotos
Top