Medien

HIGHTECH

13.12.2019 - 14:25 | Schneider Electric GmbH
13.12.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
13.12.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion

BUSINESS

13.12.2019 - 23:45 | PRIVATE EQUITY Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co KG
13.12.2019 - 16:15 | FIS Informationssysteme und Consulting GmbH
13.12.2019 - 13:30 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

MEDIEN

13.12.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
13.12.2019 - 10:20 | BürgschaftsBank Berlin
13.12.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

13.12.2019 - 10:35 | Hotel Arlberghaus GmbH & Co KG
13.12.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
13.12.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
pte20191004004 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

USA: Emojis sind am Arbeitsplatz unerlässlich

Symbole helfen bei der Vermittlung von Kontext und räumen Missverständnisse aus dem Weg


Emoji: am Arbeitsplatz bereits akzeptiert (Foto: pixabay.com, 5697702)
Emoji: am Arbeitsplatz bereits akzeptiert (Foto: pixabay.com, 5697702)

Brighton (pte004/04.10.2019/06:10) - Emojis sind an Arbeitsplätzen in den USA nicht mehr verpönt, sondern wichtig für die interne Kommunikation. Ihre Verwendung verbessert die Stimmung von Angestellten, beschleunigt Gespräche und verhindert Konflikte, was sie sehr beliebt macht. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des britischen Researchers Customer Thermometer http://customerthermometer.com .

Sehr beliebt bei Frauen

"Bei Emojis handelt es sich um den größten Fortschritt in der menschlichen Sprache seit der Erfindung der Schrift. Sie bereichern Konversationen, indem sie Bilder, Stimmung und Gefühle hinzufügen. Es ist Zeit zu akzeptieren, wie Angestellte miteinander kommunizieren wollen. Wir sollten auch bedenken, wie Emojis bei der Kommunikation mit Kunden helfen können", erläutert Customer-Thermometer-CEO Lindsay Willott.

Um die Verwendung von Emojis in den USA zu analysieren, hat Customer Thermometer eine Umfrage mit 1.000 Teilnehmern durchgeführt. Ergebnis: Fast ein Viertel (22,5 Prozent) der Befragten verwenden bei der Arbeit regelmäßig Emojis in E-Mails. Vor allem Frauen (87,7 Prozent) halten E-Mails mit Emojis für freundlicher, 73 Prozent der männlichen Befragten teilen diese Meinung.

Emojis vermitteln bestimmten "Ton"

Mehr als die Hälfte der Studienteilnehmer (55 Prozent) meinen, dass Emojis Konflikte und Missverständnisse vermeiden können. Das liege daran, dass sie einen bestimmten "Ton" vermitteln und so den Kontext einer Nachricht deutlicher machen. Für 35 Prozent der Befragten sind Emojis nützlich, weil sie dadurch schnell auf Anfragen antworten können, besonders wenn sie gerade unterwegs sind.

Laut der Studie sind Emojis für die Kundenkommunikation sehr wichtig, vor allem wenn es sich dabei um eine jüngere Zielgruppe handelt. Von den Befragten im Alter zwischen 16 und 34 Jahren freuen sich 66 Prozent darüber, wenn Marken ihnen Emojis schicken. Wenn sie auf Nachrichten von Brands antworten, ist ihre Reaktion meistens (bei 68 Prozent) positiv. Am liebsten verwenden US-Amerikaner dabei das "Daumen hoch"-Emoji (49,1 Prozent).

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.244 Abonnenten
|
176.402 Meldungen
|
71.666 Pressefotos

IR-NEWS

Top