Leben

AUSSENDER



MoRe Consulting GmbH - Pressestelle
Ansprechpartner: Mag. Reinhard Möseneder
Tel.: +43 664 1811 764
E-Mail: reinhard.moeseneder@more-consulting.at

Mediabox

pts20210607011 Sport/Events, Produkte/Innovationen

Trinken beginnt vor dem Durst

Trinken ist für uns so wichtig wie das Atmen, trotzdem gibt es noch immer viel Unwissenheit


Wien (pts011/07.06.2021/10:05) - Trinken beginnt vor dem Durst. Obwohl das Trinken für uns so wichtig wie das Atmen ist, besteht bei diesem Thema noch immer viel Unwissenheit. Dieser Artikel ist nicht nur für die Sommerzeitzeit gedacht, Trinken hat immer Saison, ob es heiß oder kalt ist. In diesem Artikel ist auch eine Weltneuheit verpackt, deren Geheimnis nächste Woche gelüftet wird.

Der richtige Trink-Zeitpunkt

Sie haben das sicherlich schon öfters erlebt: Während Sie nach dem Lauftraining bei Hitze einen ganzen Eimer leer trinken könnten, bleibt das Durstgefühl nach einem langen Lauf bei kalten Bedingungen öfter einmal aus. Es ist aber ein gefährlicher Irrtum, dass der Körper somit keine Flüssigkeitszufuhr benötigt. Auch bei kälteren Temperaturen muss der Flüssigkeitshaushalt immer wieder angemessen reguliert werden.

Und: Auch wenn man bei Kälte nicht so viel schwitzt, braucht der Körper aber mehr Energie, um die Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Dabei verliert man mindestens genauso viel Flüssigkeit wie bei Hitze. Achten Sie daher darauf, dass Sie auch nach einem "kalten" Lauftraining genauso viel Flüssigkeit zu sich nehmen wie bei einem "heißen" Training.

Weshalb richtig Trinken so wichtig ist

Nur 25 Prozent der in der Nahrung enthaltenen Energie wird für die Aktivierung der Muskulatur verwendet. Die restliche Energie aus der Nahrung wird in Körperwärme umgewandelt. Würden wir nicht über eine körpereigene "Klimaanlage" verfügen, würde die Körpertemperatur stark ansteigen. Beim Laufen macht sich diese Klimaanlage durch das Schwitzen bemerkbar. Der verdunstende Schweiß reduziert die überschüssige Körperwärme. Jedoch verliert man durch das Schwitzen viel Flüssigkeit und Mineralstoffe. Deshalb sollten sofort nach dem Lauftraining der Flüssigkeitsverlust so schnell wie möglich mit geeigneten Getränken ausgeglichen werden. Denn der Flüssigkeitsmangel kann zu verschiedenen unerwünschten Folgeerscheinungen führen.

Dehydration wird oft nicht ernst genug genommen

Die durch Flüssigkeitsverlust entstehende Dehydration wirkt sich nicht nur auf die Leistungsfähigkeit aus, sondern beeinflusst auch den allgemeinen Gesundheitszustand. Zuerst versucht der Körper, den Wasserverlust durch Entziehen von Flüssigkeit aus Blut und Gewebe zu kompensieren. Das hat zur Folge, dass das Blut verdickt. Dadurch muss das Herz mehr arbeiten, um es durch den Körper zu pumpen. Durch die reduzierte Fließfähigkeit des Blutes können dann die Muskeln und eventuell auch lebenswichtige Organe nicht mehr optimal mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden.

Zusätzlich geraten Energiegewinnungsreaktionen ohne ausreichenden Flüssigkeitshaushalt ebenso ins Stocken wie der Milchsäureabbau in den Muskeln und die Entsorgung von Schadstoffen über die Nieren. Die Konzentration wesentlicher Elektrolyte verändert sich. Die Muskulatur verliert dadurch viel schneller ihr Leistungsvermögen und die gesamte Stoffwechsel-Situation des Organismus gerät aus dem Gleichgewicht.

Was ist bei der Wahl der Getränke zu beachten?

Die Intensität der sportlichen Aktivität entscheidet über die Menge und Art der Flüssigkeitszufuhr. Bei Laufeinheiten unter einer Stunde reichen Wasser und nach dem Training ein hypotoner Drink, wie der sich bereits millionenfach bewährte MVD-Mineral Vitamin Drink von Peeroton. Diese hypotone Versorgung ist für die Mehrheit der Läuferinnen und Läufer ausreichend, da man den Elektrolythaushalt, der durch Schwitzen aus dem Gleichgewicht gekommen ist, wieder in Ordnung bringt. Ebenso wird vermieden, dass unnötige Kalorien zugeführt werden, die bei einer kurzen Einheit von einer Stunde nicht notwendig sind.

Wird im Fitness-Studio zuviel getrunken?

Dasselbe gilt für das Training im Fitness-Studio, wo immer wieder auf isotonische Getränke aufgrund der Convenience zurückgegriffen wird, jedoch letztendlich damit zu viele Kohlenhydrate zugeführt werden und das Training öfters nicht die gewünschten Ergebnisse bringt. Wenn man im Training jedoch länger, etwa zwei bis drei Stunden, unterwegs ist, sollte man zusätzlich noch Kohlenhydrate zuführen. Dazu zählen die klassischen isotonischen Sportgetränke. Bei diesen sollte man auch auf die Qualität der Kohlenhydrate achten. Am meisten von Experten empfohlen wird die Energie-Quelle der Isomaltulose, da diese länger anhaltende Energie abliefert als einfacher Zucker.

Weltneuheit: Hydriert dich schneller als Wasser

Sei schneller als dein Durst. Probiere den Drink, der dich schneller hydriert als Wasser. Peeroton Hypotonic der zuckerfreie Durstlöscher. Peeroton Hypotonic ist der erste hypotone Sportdrink von Peeroton. Der Drink mit 750 ml Inhalt und dem praktischen Clip-Verschluss wird nächste Woche in Wien vorgestellt und ab Ende Juni überall erhältlich sein und ist schon "ready to drink" gemischt.

Made in Austria

Das Sport-Elektrolyt-Getränk ist optimal für Sportlerinnen und Sportler, die sich unterwegs mit einem Sportgetränk versorgen möchten und das alles noch dazu mit der Qualität aus Österreich. Nach dem Motto: "Aus der Region für die Region". Dieser Drink setzt neue Standards in der Sportgetränkewelt. Es ist ein auf Grüntee basierendes hypotones Sportgetränk, zuckerfrei mit den wichtigsten Elektrolyten und einem Vitamin-B-Komplex. Das optimal dosierte Natrium sorgt für die Regulierung des Flüssigkeitshaushaltes. Erhältlich ist der Drink in den zwei erfrischenden sportlichen Geschmacksrichtungen "Inspiring Lemon" und "Wild Peach", geschmacklich einzigartig, wie man es von Peeroton eben kennt.

Die neuen Sport-Elektrolyt-Getränke werden nächste Woche in Wien der Öffentlichkeit präsentiert. Um einen kleinen Vorgeschmack davon zu bekommen folgen Sie diesem Link: https://peeroton.com/produkte/faster-hydration-immunsystem/hypotonic-sportdrink

Zucker- und kohlensäurefreier Sportdrink für Champions
- Gibt dem Körper zurück, was er durch Schwitzen verliert
- Erstes veganes zuckerfreies Sportgetränk auf Grünteebasis
- Mineral- & Vitamin-Komplex regelt den Elektrolythaushalt
- Ideal für Training und Workouts bis zu einer Stunde
- Hypoton wird der neue Trend auch bei "Ready-to-drink"-Sportgetränken

Jetzt ebenso neu: Sportdrops - Energie und Magnesium zum Kauen

Wer Energie in nicht flüssiger Form zuführen will, aber doch schon teilweise über die Mundschleimhaut aufnehmen möchte, hat jetzt eine neue Möglichkeit dazu: Die Peeroton-Sportdrops sind die ersten sportlichen Fruchtgummis, die gleichzeitig auch "olympisch" sind. Ideal für unterwegs in jede Hosentasche passend, liefern sie schnelle Energie. Ab sofort im Sportfachhandel und Apotheken erhältlich.

Aufgrund der großen Nachfrage des Handels war man schon in den ersten zwei Wochen ausverkauft, ab Mitte Juni werden Sie auch wieder online erhältlich sein. Mehr unter diesem Link: https://peeroton.com/shop/produktgruppe/riegel-sportmuesli-drops

Die beiden Produkte gibt es ab Ende Juni 2021 im Sportfachhandel und Apotheken, REWE startet mit BILLA und BILLA PLUS und bald auch an jeder Tankstelle.

(Ende)
Aussender: MoRe Consulting GmbH - Pressestelle
Ansprechpartner: Mag. Reinhard Möseneder
Tel.: +43 664 1811 764
E-Mail: reinhard.moeseneder@more-consulting.at
Website: www.more-consulting.at
|
|
98.417 Abonnenten
|
195.053 Meldungen
|
80.646 Pressefotos

LEBEN

30.11.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
30.11.2021 - 11:55 | NINJAS.jetzt Base Holding GmbH
30.11.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
29.11.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
29.11.2021 - 10:05 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
Top