Leben

HIGHTECH

29.09.2020 - 13:55 | pressetext.redaktion
29.09.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
29.09.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion

BUSINESS

29.09.2020 - 14:00 | ESET Deutschland GmbH
29.09.2020 - 13:50 | FH St. Pölten
29.09.2020 - 11:10 | ORWO Net GmbH

MEDIEN

29.09.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion
29.09.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
28.09.2020 - 10:31 | pressetext.redaktion

LEBEN

29.09.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
29.09.2020 - 10:30 | Schneider Electric GmbH
29.09.2020 - 09:30 | Canon Austria GmbH
pte20200803035 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

Transferrin sagt schweren Corona-Verlauf vorher

Molekularer Eisen-Transporter ist ein Molekül, das explizit die Blutgerinnung fördert


Coronaviren: möglicher Frühindikator erkannt (Bild: TheDigitalArtist/pixabay.de)
Coronaviren: möglicher Frühindikator erkannt (Bild: TheDigitalArtist/pixabay.de)

Frankfurt am Main/Kent (pte035/03.08.2020/13:34) - Forscher der Universität Frankfurt am Main http://uni-frankfurt.de haben zusammen mit britischen Kollegen aus Kent aus mehr als 200 möglichen Kandidaten zur Früherkennung von COVID-19 das Glykoprotein Transferrin identifiziert. Der molekulare Eisen-Transporter ist ein Molekül, das die Blutgerinnung fördert. Seine Konzentration im Blut steigt mit dem Alter, sie ist bei Männern höher als bei Frauen und Transferrin wird in SARS-CoV-2-infizierten Zellen hochreguliert.

Möglicher Frühindikator

Den Wissenschaftlern nach könnte Transferrin ein Frühindikator für COVID-19-Patienten sein, denen ein schwerer Krankheitsverlauf droht. Bisher bekannt ist, dass das Risiko eines schweren COVID-19-Verlaufs mit dem Alter steigt und Männer häufiger als Frauen betroffen sind. Schwere Krankheitsverläufe gehen häufig mit einer höheren Neigung zur Bildung von Blutgerinnseln und mit Thrombosen einher.

Das Wissenschafts-Team hat bestehende Genexpressionsdaten menschlicher Gewebe mit Daten verglichen, die aus SARS-CoV-2-infizierten, kultivierten Zellen gewonnen worden waren. Dabei suchten die Forscher gezielt nach an der Blutgerinnung beteiligten Molekülen, deren Vorkommen sich bei Frauen und Männern unterscheidet, sich mit dem Alter verändert und die mit einer SARS-CoV-2-Infektion anders reguliert werden.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.408 Abonnenten
|
183.456 Meldungen
|
75.078 Pressefotos
Top