Business

AUSSENDER



pressetext corporate news
Ansprechpartner: Andreas List
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: list@pressetext.com

FRüHERE MELDUNGEN

20.01.2011 - 10:45 | pressetext corporate news
19.01.2011 - 10:30 | pts - Presseinformation (A)
15.12.2010 - 10:30 | pressetext corporate news
13.12.2010 - 09:00 | pressetext corporate news
09.12.2010 - 12:30 | pressetext corporate news
pts20110208003 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Top informiert mit der iPad App von pressetext

Ab sofort gratis im App Store auch für iPhone verfügbar


Kostenlos: Die iPad und iPhone Apps können ab sofort heruntergeladen werden
Kostenlos: Die iPad und iPhone Apps können ab sofort heruntergeladen werden

Wien (pts003/08.02.2011/08:05) - iPad- und iPhone-Besitzer können Nachrichten von pressetext ab sofort bequem über die brandneuen pressetext-Apps abrufen. Die Applikationen stehen allen Lesern kostenlos zur Verfügung und können über den iTunes App Store heruntergeladen werden http://www.itunes.com/app/pressetext . Die News sind übersichtlich nach Channels gegliedert, über die Apps sind aktuelle Nachrichten, Pressemitteilungen sowie Meldungen börsennotierter Unternehmen ständig am iPad und iPhone zur Hand. pressetext-Leser verpassen keine Neuigkeiten mehr und sind rasch informiert.

Realisiert wurden die pressetext-Apps http://services.pressetext.com/app in Zusammenarbeit mit Living Interactive Labs, Spezialist für High-End Technologien http://www.living-ilabs.com und Webulos http://www.webulos.com , einem innovativen Entwicklerunternehmen im Bereich mobiler Anwendungen für iOS- sowie Android-Endgeräte. Besonderer Wert wurde bei der Entwicklung auf die Social-Web-Verbindung gelegt. Via Twitter und Facebook können Artikel mit einem Klick direkt aus der App weiterempfohlen und mit Freunden geteilt werden. Die iPad-Version unterstützt darüber hinaus sowohl die Darstellung im Hoch- als auch im Querformat.

Neueste Suchtechnologien

Ein wichtiger Bestandteil der pressetext-Apps ist die Suchfunktion. "Als technologieführende Nachrichtenagentur setzt pressetext auf zukunftsweisende, intelligente Suchtechnologien, die bei der Eingabe von Stichworten in den Suchergebnissen auch ähnliche Begriffe miteinbeziehen und Vorschautexte liefern. Experten können zusätzlich eine umfangreiche Suchsyntax nutzen", sagt pressetext-Geschäftsführer Franz Temmel. Das komplette News-Archiv ist frei zugänglich und kann für Recherchen jederzeit verwendet werden.

Apps nutzen neue pressetext-Suche

Die vollumfängliche Searchengine http://search.pressetext.com/ wurde in Kooperation mit Experten von max.recall http://www.max-recall.com umgesetzt. "Der Inhalt der pressetext-Meldungen wird intelligent analysiert und automatisch bestimmten Themengebieten zugeordnet", erläutert max.recall-Geschäftsführer Helmut Berger die Technologie. "Dadurch erhält der Benutzer der intelligenten Suchengine rasch eine übersichtliche Zusammenfassung der relevantesten Meldungsinhalte."

Mithilfe der neuen Technologie können auf einfache Weise viele intuitive Filtermethoden angewandt werden, die dabei helfen, die besten Suchergebnisse zu ermitteln. Neben einer Sortierung nach Datum oder Relevanz ist die Verfeinerung der Suche unter anderem auf Basis von Themen, Regionen, Zeitraum, Meldungstyp und Aussender möglich. Um eine benutzerfreundliche Handhabung der Suche zu gewährleisten wurde zudem eine Fehlererkennung integriert. Sie identifiziert Vertipper oder falsch geschriebene Worte und schlägt automatisch die korrekte Schreibweise vor.

(Ende)
Aussender: pressetext corporate news
Ansprechpartner: Andreas List
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: list@pressetext.com
Website: www.pte.com/
|
|
98.149 Abonnenten
|
189.030 Meldungen
|
77.409 Pressefotos

BUSINESS

21.04.2021 - 19:45 | A.H.T. Syngas Technology N.V.
21.04.2021 - 15:20 | IG Windkraft
21.04.2021 - 14:50 | IG Windkraft
21.04.2021 - 13:00 | Kloepfel Corporate Finance GmbH
21.04.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
Top