Business

AUSSENDER



Telekom Austria AG
Ansprechpartner: Mag. Alexander Kleedorfer
Tel.: 059 059 1 11006
E-Mail: alexander.kleedorfer@telekom.at

FRüHERE MELDUNGEN

21.09.2005 - 14:08 | Telekom Austria AG
21.09.2005 - 11:42 | mobilkom austria
21.09.2005 - 10:29 | Telekom Austria AG
19.09.2005 - 09:47 | mobilkom austria
15.09.2005 - 10:51 | Telekom Austria AG

Mediabox

pts20050922018 Technologie/Digitalisierung, Produkte/Innovationen

Telekom Austria zieht positive Zwischenbilanz

e-card Roll-out verläuft nach Plan


Wien (pts018/22.09.2005/11:35) - Der überwiegende Teil der österreichischen Ärzte entscheidet sich beim Anschluss an das e-Card-System für Telekom Austria - 5.000ste e-card-Anbindung von Telekom Austria durchgeführt - bis zu 110 Arztpraxen werden pro Tag angeschlossen

"Österreichweit gesehen läuft der Roll-out der Anbindung der Arztpraxen an das e-card-System des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger (HVB), der am 30. Mai bundesweit gestartet wurde, nach Plan", zieht Anton Steinringer, Leiter Telekom Austria Business Solutions, zufrieden Zwischenbilanz. Pro Tag werden durchschnittlich 75 Anbindungen - an Spitzentagen bis zu 110 - von Telekom Austria Technikern durchgeführt. Mitte September konnte der technische Kundendienst von Telekom Austria den erfolgreichen Abschluss der 5.000sten e-card Vernetzung melden. Insgesamt sind aktuell über die Hälfte der 11.700 österreichischen Vertragsärzte an das e-card-Netz angebunden.

Überwiegende Mehrheit der Ärzte setzt bei der e-card auf Telekom Austria
"Aus heutiger Sicht rechnen wir damit, dass deutlich über 80 Prozent aller niedergelassenen Ärzte in Österreich bei der Anbindung ihrer Praxis an das e-card-System auf die Kompetenz von Telekom Austria bauen werden. Der hohe Anteil von Bestellungen bei Telekom Austria ist Beleg für das Vertrauen, das die Ärzteschaft in uns setzt", stellt Ing. Peter Uher, Experte für das Gesundheitswesen bei Telekom Austria Business Solutions, zufrieden fest. Den strengen Anforderungskriterien des HVB betreffend Sicherheit, Verfügbarkeit und Performance kann Telekom Austria dank ihrer hochqualitativen Netzinfrastruktur bestens entsprechen. Dazu Uher: "Mit unseren österreichweit einsatzbereiten Serviceteams punktet Telekom Austria bei den Ärzten im gesamten Bundesgebiet."

Hohe Zufriedenheit der Ärzteschaft mit den Leistungen von Telekom Austria
Telekom Austria erhebt laufend die Kundenzufriedenheit durch Befragung jener Ärzte, bei denen das e-card-System bereits installiert wurde. Ziel ist es, den Roll-out Prozess weiter zu optimieren. Das Ergebnis dieser Befragungen stellt den Technikern von Telekom Austria hinsichtlich ihrer Arbeitsqualität ein sehr gutes Zeugnis aus. Je nach Einzelfrage zeigen sich 89 bis 97 % der Befragten mit den Leistungen von Telekom Austria "sehr zufrieden" respektive "zufrieden" (siehe Grafik Seite 3).

Zwei Schulungen und zwei Hotlines für reibungslose Einführung
"Wir haben uns für den Roll-out der e-card bestens vorbereitet. Für die Installation bzw. Einführung in den Praxen wurden die Mitarbeiter des technischen Kundendienstes speziell trainiert," führt Uher aus. Die Ärzte und Sprechstundenhilfen werden zweistufig auf dem System eingeschult: Vor der Installation erfolgt die Vermittlung des notwendigen Know-hows im Zuge von Gruppenschulungen, in denen umfassende Information über die Anwendungen vermittelt werden. Im Anschluss an die Installation erfolgt in der Praxis eine Kurzeinweisung.
Die e-card-Infrastruktur wird dem Arzt von den Technikern von Telekom Austria schlüsselfertig und betriebsbereit übergeben. Dadurch kann der Arzt sich auf seine eigentliche Kernkompetenz konzentrieren und muss sich weder um die Wartung noch die Sicherheit des
e-card-Systems kümmern.

Die Installation selbst umfasst die Datenverbindung (dieser setzt einen beim Arzt vorhandenen Telefonanschluss voraus) zum zentralen Server des HVB, auf dem die Applikationen der e-card ausgeführt werden, die GINA-Box (Gesundheitsinformationsnetzwerk-Adapter), die mit dem Zentralrechner kommuniziert, sowie einen netzwerkbasierenden Chipkartenleser. Die Basisinstallation erfolgt für den Vertragsarzt kostenlos, die laufenden Kosten für den Arzt betragen für eine Standardinstallation Euro 32,70 exkl. Umsatzsteuer pro Monat.

Für Auskünfte zur Installation und zu den Mehrwertdiensten steht die Hotline 0800 100 800 von Telekom Austria zur Verfügung. Fragen zum laufenden Betrieb nach erfolgreicher Installation des Systems werden von der Hotline des Hauptverbandes 050 124 3322 beantwortet.

(Ende)
Aussender: Telekom Austria AG
Ansprechpartner: Mag. Alexander Kleedorfer
Tel.: 059 059 1 11006
E-Mail: alexander.kleedorfer@telekom.at
|
|
98.331 Abonnenten
|
193.200 Meldungen
|
79.614 Pressefotos
Top