Medien

HIGHTECH

27.01.2023 - 11:30 | pressetext.redaktion
27.01.2023 - 06:05 | pressetext.redaktion
26.01.2023 - 15:00 | Österreichische Vereinigung für Raumenergie

MEDIEN

27.01.2023 - 12:30 | pressetext.redaktion
27.01.2023 - 06:15 | pressetext.redaktion
26.01.2023 - 18:30 | goodRanking SEO & Online Marketing Agentur

LEBEN

28.01.2023 - 10:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
28.01.2023 - 09:00 | Mag. Hintermüller Carmen Maria
27.01.2023 - 11:45 | FH St. Pölten
pte20221207025 Medien/Kommunikation, Politik/Recht

Soziale Medien gefährden Demokratie massiv

Pew Research Center hat Internetnutzer in 19 Ländern befragt - Politische Spaltung nimmt zu


Soziale Medien: US-Amerikaner sehen Demokratie gefährdet (Foto: pixabay.com, Gerd Altmann)
Soziale Medien: US-Amerikaner sehen Demokratie gefährdet (Foto: pixabay.com, Gerd Altmann)

Washington (pte025/07.12.2022/12:30) -

Soziale Medien haben einen schlechten Einfluss auf die Demokratie. Das glaubt der Großteil der Erwachsenen in den USA, wie eine Umfrage des Pew Research Center zeigt. Personen in 19 Ländern, darunter die USA, Frankreich, Israel, Großbritannien, Australien und Kanada, wurden befragt. Ein Median von 57 Prozent der Teilnehmer sieht negative Folgen durch das Social Web. 35 Prozent. Nur 34 Prozent der US-Teilnehmer meinen, dass Twitter, Facebook, Instagram und WhatsApp gut für die Demokratie sind.

Echokammern boomen

Mehr Menschen aus den USA als in jedem anderen untersuchten Land sehen eine größere politische Spaltung. 79 Prozent der befragten US-Amerikaner schätzen, dass das Internet und soziale Medien die Menschen dazu gebracht haben, nur noch ihre eigenen politischen Meinungen zuzulassen - eine unüberwindbare Spaltung also besteht. 69 Prozent denken, dass das Internet und soziale Medien die Menschen dazu gebracht haben, bei Gesprächen über Politik weniger höflich zu sein.

Der Aufstieg von Social-Media-Plattformen hat diese virtuellen Räume zu Diskussionräumen für Politik und soziale Themen gemacht. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Echokammern, die sich auf diesen Plattformen bilden, gemeinsam mit der Ausbreitung von Desinformationen und dem Potenzial für politische Überwachung die Demokratie ernsthaft untergraben. Die meisten Teilnehmer der aktuellen Umfrage sehen diese Gefahr auch. Das galt vor allem dann, wenn es um die Verbreitung von Fehlinformationen geht.

Konjunktur der Fake News

Ein Median von 84 Prozent der Umfrageteilnehmer aus allen Ländern gibt an, dass soziale Medien und der Zugang zum Internet es leichter gemacht haben, Menschen mit Gerüchten und falschen Informationen zu manipulieren. 70 Prozent aller Studienteilnehmer sehen die Verbreitung von Falschinformationen als große Bedrohung an.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Moritz Bergmann
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: bergmann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.801 Abonnenten
|
205.974 Meldungen
|
85.090 Pressefotos

IR-NEWS

29.01.2023 - 08:30 | MS Industrie AG
29.01.2023 - 08:30 | MS Industrie AG
27.01.2023 - 20:10 | SCI AG

TERMINE

15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top