Business

HIGHTECH

15.02.2019 - 13:00 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
15.02.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 12:00 | ESET Deutschland GmbH

BUSINESS

15.02.2019 - 13:43 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 10:00 | Möbelix
15.02.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion

MEDIEN

15.02.2019 - 12:15 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
15.02.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion

LEBEN

15.02.2019 - 16:15 | Habermaass GmbH
15.02.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
15.02.2019 - 11:30 | IG Windkraft
pte20190207026 Unternehmen/Finanzen, Handel/Dienstleistungen

Société Générale will 500 Mio. Euro einsparen

Nach heftigem Gewinnbruch im vierten Quartal 2018 sollen Geschäftsbereiche abgestoßen werden


Société Générale verpasst sich einen Sparkurs (Foto: societegenerale.fr)
Société Générale verpasst sich einen Sparkurs (Foto: societegenerale.fr)

Paris (pte026/07.02.2019/13:55) - Der französische Finanzdienstleister Société Générale http://societegenerale.fr kappt nach einem herben Gewinnrückgang nicht nur seine Ziele, sondern verpasst sich auch einen 500 Mio. Euro schweren Sparkurs. Laut dem Großunternehmen wurden sowohl das mittelfristige Wachstums- als auch das Renditeziel verfehlt.

Bisherige Ziele nicht erreichbar

Insbesondere das vierte Quartal hat vor dem Hintergrund der Einbrüche der Finanzmärkte gegen Jahresende tiefe Löcher gerissen. Wie der Konzern heute, Donnerstag, bekannt gegeben hat, reduzierten sich die Erträge, fielen in den letzten drei Monaten des abgelaufenen Geschäftsjahres um 6,3 Prozent und schlugen am Ende mit 5,93 Mrd. Euro zu Buche. Noch drastischer war die negative Entwicklung beim Gewinn, der sich im letzten Quartal mehr als halbiert hat.

Die Misere bringt auch personelle Konsequenzen mit sich. Frank Drouet, bisher als Manager zuständig für das Finanzmarktgeschäft bei der Société Générale, muss gehen. Sein Nachfolger wird der stellvertretende Risikochef Jean-Francois Gregoire. Außerdem hat der Vorstand beschlossen, zusätzliche Geschäftsteile entweder gewinnbringend abzustoßen oder gänzlich einzustellen. So sollen mittel- bis langfristig diverse Geschäftsbereiche verschwinden, die zwischen sechs und sieben Prozent der Bilanzsumme des Unternehmens ausmachen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.206 Abonnenten
|
169.160 Meldungen
|
67.138 Pressefotos
Top