Leben

AUSSENDER



Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: + 43 699 133 20 234
E-Mail: pressetherapeut@pressetherapeut.com

Mediabox

pts20190327012 Kultur/Lifestyle, Handel/Dienstleistungen

Seidensinnlichkeit: Traditionelle chinesische Schmuckkunst in Wien

Schmuckkünstlerin Jiayi Zhang stellt ihre edlen Schmuckkreationen im "Atelier im Ersten" aus


Wien (pts012/27.03.2019/09:10) - Die Jahrtausende alten hochfeinen Kunsthandwerkstraditionen aus China finden nur selten den Weg in den Westen. Zu begehrt sind diese Stücke im eigenen Land. Die Kunstwerke der chinesischen Suzhou-Seidenstickerei waren lange Zeit nur den Kaisern vorbehalten. Die in Wien lebende Jiayi Zhang präsentiert diese ausgefallene Technik nun in Verbindung mit Gold und Silber. Metall und Seide ergänzen sich wunderbar und ergeben prachtvolle Colliers und Ohrschmuck.

"Bei dieser uralten Technik wird Seide mit hauchdünnen Seidenfäden doppelseitig bestickt. Der feine Seidenglanz und die Plastizität der naturalistischen Bilder prägen gemeinsam mit dem modernen und klaren Design die Einzigartigkeit meiner Schmuckstücke", so die Künstlerin. Bis zu 50 Stunden arbeitet Jiayi Zhang an einem einzigen Motiv. Dabei werden auch durchaus kritische weibliche Themen aufgegriffen, wie in einem Paar Ohrringe, die sowohl eine Schwalbe als auch einen durchbrochenen Käfig. "Für mich symbolisiert das meinen Ausbruch aus der engen chinesischen Kultur, in der Mädchen noch immer wenig Wert sind, in die europäische Kultur wo ich mich als Frau freier entfalten konnte", so die Künstlerin. Im "Atelier im Ersten" in der Kärntner Straße 8 (Kärntner Durchgang 5) im ersten Bezirk in Wien sind aktuell einige der Meisterwerke zu sehen und zu erwerben. Infos über die Technik und weitere Schmuckstücke auf der Homepage der Künstlerin: http://shoushi.design

Natürliche Formen in prächtigen Farben, gefasst in edles Metall

Das Schmuckdesign von Jiayi Zhang ist einzigartig, genauso wie die uralte Handwerkskunst, die die Künstlerin in die Moderne transformiert. "Der Aufwand ist gewaltig, aber das Ergebnis ist dann auch ein echtes Unikat. Die hauchdünnen Seidenfäden glänzen bei jeder Bewegung des Ohrschmucks, der Halsketten oder der Broschen. Die Motive scheinen durch den 3D-Effekt sehr plastisch und ergeben mit der klaren Form der Schmuckstücke eine wunderbare Symbiose", so die Künstlerin. Ihre Inspiration holt sie sich aus der Natur. Zum Beispiel Herbstblätter auf dem Wanderweg, Blumen aus dem Volksgarten, Pandas aus dem Tiergarten Schönbrunn, Mohnblumen von den Feldern... aber eben auch kritische Themen, wie die aus der Enge des Käfigs entflohene Schwalbe. Jiayi Zhang übernimmt auch Auftragsarbeiten für exklusive Geburtstagsgeschenke, Hochzeits- oder aktuell auch Ostergeschenke, bei denen ein Portrait geliebter Menschen oder auch ein Haustier ein einem Schmuckstück abgebildet werden kann. Individueller und einzigartiger kann Schmuck nicht sein.

Chinesische Handwerkskunst findet den Weg nach Wien

Jiayi Zhang auch "Dschai" (Schwalbe auf Chinesisch) wurde im Jahr 1986 in der chinesischen Provinz Henan im kleinen Dorf Shunhe geboren. In ihrer Kindheit wurde sie in die Kunst der Suzhou-Seidenstickerei eingeführt und vervollkommnete ihre Technik bei den gemeinsamen Stickarbeiten mit den älteren Dorfmädchen. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft in Kombination mit Deutsch kam Jiayi Zhang 2010 nach Österreich und lebt seither in Wien, wo sie eine Ausbildung zur Schmuckdesignerin machte. Erste Ausstellung anlässlich der Schmuckwoche Wien im Jahr 2015. Im Jahr darauf eine Gruppenausstellung mit dem Titel "Werk 16-Ortswechsel" im Museumsquartier. 2018 gewann die Künstlerin mit der Schmuckarbeit "Ausbrechen" den 3. Platz beim Wettbewerb "Identität - Schmuckpreis für zeitgenössischen Schmuck".

Individuelle Motive auf Anfrage - als Geschenk für "besondere" Menschen

"Die Technik der Suzhou-Seidenstickerei ist sehr komplex, erlaubt aber hochfeine und detailreiche Abbildungen von Pflanzen, Tieren und Menschen. Wer seiner Liebsten gerne ein ganz und gar persönliches Schmuckstück überreichen möchte, kann sich gerne bei mir melden. Etwas Geduld, vom Erstkontakt bis zum fertigen Schmuckstück, ist aber Voraussetzung", so Jiayi Zhang.

Infos und Bestellungen über die Homepage und Anfragen zu individuellen Einzelstücken: http://shoushi.design

Kontakt:
Jiayi Zhang
Tel.: +43 681 20155276
E-Mail: kontakt@shoushi.design



(Ende)
Aussender: Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: + 43 699 133 20 234
E-Mail: pressetherapeut@pressetherapeut.com
Website: www.pressetherapeut.com
|
|
98.202 Abonnenten
|
174.944 Meldungen
|
70.807 Pressefotos

LEBEN

19.10.2019 - 08:45 | CLUB TIROL Businessclub in Wien
18.10.2019 - 13:25 | FH St. Pölten
18.10.2019 - 13:15 | Pädagogische Hochschule Niederösterreich
18.10.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
18.10.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
Top