Medien

HIGHTECH

27.11.2020 - 11:30 | Schneider Electric GmbH
27.11.2020 - 11:06 | pressetext.redaktion
27.11.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion

BUSINESS

MEDIEN

27.11.2020 - 13:40 | FH St. Pölten
27.11.2020 - 13:21 | pressetext.redaktion
27.11.2020 - 13:05 | Lindt & Sprüngli Austria GmbH

LEBEN

27.11.2020 - 13:56 | pressetext.redaktion
27.11.2020 - 10:00 | INTERHOMES AG
27.11.2020 - 09:00 | Neusiedler See Tourismus GmbH
pte20201019022 Medien/Kommunikation, Handel/Dienstleistungen

Sechs Monate Vorbestellungsfrist für App Store

Anbieter erhalten laut Apple ab sofort doppelt so viel Zeit für Vermarktung von Anwendungen


App Store: sechs Monate Vorbestellungsfrist (Foto: pixabay.de/ParampreetChanana)
App Store: sechs Monate Vorbestellungsfrist (Foto: pixabay.de/ParampreetChanana)

Cupertino (pte022/19.10.2020/11:30) - Apple http://apple.com erlaubt es App-Entwicklern ab sofort, ihre Anwendungen bis zu sechs Monate vor der eigentlichen Veröffentlichung im App Store zur Vorbestellung anzubieten. Damit gibt der Konzern den Content-Produzenten doppelt so viel Zeit wie bisher, um ihre Apps zu vermarkten und Kunden im Vorfeld dafür zu begeistern.

"Anlaufzeit zum Vorteil nutzen"

"Anbieter können die längere Anlaufzeit zu ihrem Vorteil nutzen. Sie können mehr Vorfreude für die Features, Services und Inhalte ihrer Apps erzeugen und so mehr Vorbestellungen erreichen. Sobald die Anwendung veröffentlicht wird, erhalten Kunden eine Benachrichtigung und ihr Gerät lädt sie innerhalb von 24 Stunden automatisch herunter", heißt es von Apple.

Apps stehen ab jetzt bis zu 180 Tage zur Vorbestellung bereit. Dabei bezahlen Kunden erst, wenn die Anwendung zum Download verfügbar ist. Davor können sie ihre Bestellung jederzeit kündigen. Ändert sich der Preis der Anwendungen, berechnet Apple immer den niedrigeren Betrag, unabhängig davon, ob es sich dabei um den ursprünglich angegebenen oder den neuen Preis handelt. Die App-Entwickler können ihr Produkt auf dem digitalen Store mit Screenshots und auch Videos bewerben.

Marketing deutlich verbessern

Die ursprüngliche Vorbestellungsfrist im App Store lag bei 90 Tagen. Apple bietet Entwicklern diese Möglichkeit seit dem Jahr 2017 für Geräte aus den Reihen iOS, macOS und tvOS an. Das Feature soll Anbietern ermöglichen, ihr Marketing zu verbessern und auch für die Zukunft Kunden zu identifizieren, die besonders viel Interesse an ihren Apps haben.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
97.983 Abonnenten
|
185.184 Meldungen
|
75.828 Pressefotos
Top