Business

HIGHTECH

28.09.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
28.09.2022 - 06:00 | pressetext.redaktion
27.09.2022 - 16:00 | retarus GmbH

MEDIEN

28.09.2022 - 11:45 | Agentur Dohr GmbH
28.09.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
28.09.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

28.09.2022 - 14:15 | ERNESTINE GmbH
28.09.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
28.09.2022 - 10:00 | Peeroton GmbH - Pressestelle
pte20220816003 Unternehmen/Wirtschaft, Handel/Dienstleistungen

Saudi-Arabien hat die gesündeste Wirtschaft

"Global Consumer Confidence Index" von Ipsos: Rekordpunktzahl den vierten Monat in Folge


Moschee in Saudi-Arabien: Wirtschaft wächst weiter robust (Foto: Ekrem, pixabay.com)
Moschee in Saudi-Arabien: Wirtschaft wächst weiter robust (Foto: Ekrem, pixabay.com)

Paris (pte003/16.08.2022/06:10) -

Saudi-Arabien führt das vom Pariser Marktforschungsinstitut Ipsos http://ipsos.com präsentierte Ranking des "Global Consumer Confidence Index" der Länder mit Wirtschaftswachstum an und erzielte den vierten Monat in Folge eine Rekordpunktzahl. Der Index misst das Niveau des Verbrauchervertrauens und dient als Frühindikator für die allgemeine Gesundheit der Wirtschaft.

Auch China in der Spitzengruppe

Saudi-Arabien und China sind die einzigen Länder, deren Punktzahl über 70 liegt. Sechs weitere Länder weisen einen Index über 50 auf: Indien (63,9), Schweden (54,5), Australien (53,5), die Vereinigten Staaten (51,7), Kanada (50,8) und Mexiko (50,2). Im Gegensatz dazu rangieren sechs Länder unter 40: Südafrika (38,7), Japan (38,5), Polen (38,5), Argentinien (36,3), Ungarn (34,7) und die Türkei (27). Nur fünf Länder haben deutlich höhere Werte als im Januar 2020, also vor der Pandemie: Saudi-Arabien (plus 7,1), Indien (plus 4,3), Australien (plus 2,9), Südkorea (plus 2,2) und China (plus 1,5).

Der Juli ist der zweite Monat in Folge, in dem keines der 23 untersuchten Länder einen signifikanten Anstieg seines Erwartungsindex verzeichnet hat, der auf die finanziellen, wirtschaftlichen und beschäftigungspolitischen Aussichten der Verbraucher hinweist. Sechs Länder (Ungarn, die Vereinigten Staaten, Israel, Italien, Südkorea und Australien) weisen erhebliche Verluste in ihrem Anlageindex auf, der ein Indikator für das Vertrauen der Verbraucher in Käufe und Investitionen ist, sowie ihre Finanzlage und ihren Ausblick.

Indien ist bereits fast gleichauf

Laut dem jüngsten IWF-Update zu den Weltwirtschaftsaussichten, das im Juli veröffentlicht wurde, ist Saudi-Arabien das Land der Welt, das 2022 am stärksten wachsen wird. Während das Welt-BIP von 6,1 Prozent im vergangenen Jahr auf 3,2 Prozent im Jahr 2022 sinken wird, wird das Königreich Saudi-Arabien um 7,6 Prozent wachsen, heißt es. Es folgen Indien (7,4 Prozent), Spanien (4 Prozent) und Kanada (3,4 Prozent).

Trotz erheblicher Belastungen, die die saudische Wirtschaft in diesem Jahr verkraften hat müssen, diversifiziert das Land seine Wirtschaft im Einklang mit dem Projekt "Vision 2030", mit dem es Sektoren wie Beschäftigung, Tourismus, Investitionen in Gesundheit und Bildung entwickeln und verbessern will. Ziel ist es, die Abhängigkeit des Landes vom Öl zu verringern und sich als eine der mächtigsten Volkswirtschaften der Welt zu etablieren.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.765 Abonnenten
|
203.155 Meldungen
|
83.949 Pressefotos
Top