Medien

HIGHTECH

14.09.2019 - 16:10 | OMF Online-Marketing-Forum.at GmbH
13.09.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
13.09.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion

BUSINESS

16.09.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion
15.09.2019 - 13:15 | IG Windkraft
13.09.2019 - 14:15 | A.H.T. Syngas Technology N.V.

MEDIEN

16.09.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
14.09.2019 - 07:00 | ESET Deutschland GmbH
13.09.2019 - 13:45 | MG Mediengruppe GmbH

LEBEN

16.09.2019 - 08:00 | danberg&danberg.
16.09.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
13.09.2019 - 11:00 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
pte20190823004 Forschung/Technologie, Medizin/Wellness

Neue Medizin-App wird zum smarten Ohrenarzt

Innovatives Diagnose-Tool der University of Washington spürt Entzündungen in Kinderohren auf


Handy am Kinderohr erstellt die Diagnose (Foto: Dennis Wise, washington.edu)
Handy am Kinderohr erstellt die Diagnose (Foto: Dennis Wise, washington.edu)

Seattle (pte004/23.08.2019/06:15) - Forscher der University of Washington http://washington.edu haben eine neue Smartphone-App entwickelt, die als Screening-Werkzeug schmerzhafte Infektionen in Kinderohren diagnostizieren kann. Laut der im Online-Fachjournal "Coherent Magazine" publizierten Studienergebnisse macht die App mithilfe von Handy-Mikrofon und -Lautsprecher sowie einem Papiertrichter Flüssigkeitsansammlungen im Ohr ausfindig.

Sound via Trichter ins Ohr

Im Rahmen der Studie haben die HNO-Wissenschaftler weiche, zwitschernde Geräusche vom Smartphone über den Trichter ins Ohr geleitet. Diese wurden von Schallwellen aus dem Trommelfell in unterschiedlicher Stärke reflektiert. Mithilfe eines Algorithmus konnte das Device die Veränderungen der Schallsignale erkennen. Anhand dessen ließen sich flüssige Ablagerungen und damit Infektionen genau feststellen. Untersucht wurden 53 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 18 Monaten und 17 Jahren.

Die Forscher haben bereits Eltern in die neue Technologie eingewiesen, damit diese zur Untersuchung auch zu Hause angewandt werden kann. Laut dem National Institute on Deafness and Other Communication Disorders sind Kinder im Vergleich zu Erwachsenen weitaus gefährdeter, eine Ohrentzündung zu erleiden, weil ihr Immunsystem weniger entwickelt ist. Die meisten Infektionen betreffen Mädchen und Jungen im Kleinkindalter.

Link zur Studie: http://bit.ly/30oepu9

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Lutz Steinbrück
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: steinbrueck@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.208 Abonnenten
|
174.103 Meldungen
|
70.270 Pressefotos
Top