Hightech

AUSSENDER



Microsoft Österreich
Ansprechpartner: Thomas Lutz
Tel.: +43 (1) 61064-145
E-Mail: tlutz@microsoft.com

FRüHERE MELDUNGEN

pts20021105034 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

BizTalk Accelerator for Financial Services

Plattform für innovative Finanzdienstleistungen


Wien (pts034/05.11.2002/13:37) - In Zusammenarbeit mit namhaften Technologiepartnern aus der Finanzbranche hat Microsoft eine flexible und leistungsfähige Softwarelösung auf der Grundlage von BizTalk Server 2002 entwickelt. BizTalk Accelerator for Financial Services erlaubt Finanzdienstleistern und deren Kunden die schnelle und reibungslose Integration von neuen Standards und Geschäftsabläufen.

Die Finanzdienstleistungsindustrie hat zunehmenden Bedarf nach einer durchgängigen, automatischen Verarbeitung im internationalen Zahlungsverkehr - dem so genannten Global Straight Through Processing (GSTP). Mit "BizTalk Accelerator for Financial Services" liefert Microsoft eine hochskalierbare Lösung, die sich schnell und einfach implementieren lässt und niedrige Einstiegs- und Unterhaltskosten bietet.

Laut Untersuchungen des Marktforschungsunternehmens Datamonitor wird die internationale Finanzdienstleistungsindustrie nächstes Jahr mehr als 2,2 Milliarden Dollar für Technologien aufwenden, die die organisationsweite Integration von Applikationen und Geschäftsprozessen (Enterprise Application Integration, EAI) fördern. Mit dem Trend hin zu IP-gestützten (Internet Protocol) Systemen für Financial Services wächst der Druck auf die Branche, Standards in bestehende IT-Systeme einzubinden. "Der Markt ist reif für Anwendungen, die unseren Kunden erlauben, mit dieser Entwicklung schnell und vor allem kosteneffizient Schritt zu halten", sagt Derek LaSalle, Programmleiter BizTalk Accelerator for Financial Services bei Microsoft. Microsoft arbeitet mit einer Vielzahl von Technologiepartnern zusammen, um der Finanzdienstleistungsindustrie eine möglichst breite Auswahl an Lösungen für die Implementierung von automatischen Verarbeitungsprozessen anzubieten. Durch die Verbindung verschiedener Partnerlösungen - einer so genannten "Federation" - kann die bestehende Kundeninfrastruktur inklusive Legacy-System weiterhin genutzt und ausgebaut werden.

Zudem ist Microsoft am Partnerprogramm der Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT) in Brüssel beteiligt. "Microsofts BizTalk Accelerator for Financial Services bietet Kunden und Partnern eine gemeinsame Integrationsplattform, die den "best-of-breed"-Ansatz für Softwarelösungen vereinfacht", sagt Victor Abbeloos, Partner Solutions Manager bei SWIFT. "Damit ist für die Beziehung von Microsoft und SWIFT ein viel versprechender Anfang für eine lange und produktive Zusammenarbeit der beiden Unternehmen gemacht".

Der auf BizTalk Server 2002 von Microsoft und dem Internetstandard XML basierende BizTalk Accelerator for Financial Services ermöglicht es, finanzspezifische Prozesse nahtlos in bestehende Geschäftsanwendungen einzubinden. Im Vordergrund stehen zunächst die Abwicklung des Zahlungsverkehrs und der Handel an den Kapitalmärkten. Die erste Version von BizTalk Accelerator unterstützt bestehende sowie neue SWIFT-Standards wie ISO 15022 und ISO 7775. Über 90 Dokumentenspezifikationen - so genannte Schemas - für die Beschreibung von SWIFT- und ISITC-Abläufen (Industry Standardization for Institutional Trade Communication), wie sie beim Zahlungsverkehr, dem Handel mit Fremdwährungen, mit Securities und beim Reporting zum Einsatz kommen, runden den Funktionsumfang ab. Banken und anderen Finanzdienstleistern steht damit eine flexible und skalierbare Plattform zur Verfügung, auf deren Basis sie SWIFT-kompatible Applikationen entwickeln können. Insbesondere ermöglicht Accelerator einen einfachen und schnellen Anschluss an das neue IP Network von SWIFT.

"Damit die Finanzdienstleistungsbranche den entscheidenden Schritt in Richtung Global Straight Through Processing (GSTP) machen kann, müssen möglichst rasch neue Anwendungen in bestehende Systeme integriert werden", sagt Roger Preece, Managing Director STP Europe bei Capco, einem Technologiepartner von Microsoft. "Insbesondere die Anbindung an das IP-Netz von SWIFT stellt für viele Unternehmen eine Herausforderung dar. Mit der Unterstützung für SWIFT ISO 15022 und andere wichtige Protokolle, die GSTP überhaupt erst ermöglichen, bietet der auf der flexiblen und hochskalierbaren BizTalk-Plattform von Microsoft basierende Accelerator ihnen dafür eine ausgezeichnete Lösung zu realistischen Preisen".

Microsoft hat in der Entwicklungsphase von BizTalk Accelerator for Financial Services unter anderem auch mit der italienischen SIA zusammengearbeitet. Das Unternehmen baut derzeit eine paneuropäische Clearingstelle für die Euro Banking Association (EBA) auf. Im Rahmen des Projekts "Step2" wird Accelerator eingesetzt, um die beteiligten Banken an das automatische Clearingsystem anzuschließen - die Europäische Kommission schreibt ab Juni 2003 die automatische Abwicklung für den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr mit niedrigen Beträgen vor.

Microsoft (Nasdaq "MSFT") wurde 1975 gegründet. Das Unternehmen ist der weltweit führende Anbieter von Software, Services und Internet-Technologien für die private und geschäftliche Nutzung. Microsoft bietet eine breite Palette an Produkten und Diensten an, die alle das Ziel haben, Menschen mit Software zu unterstützen - jederzeit, überall und auf jedem Gerät.

Weitere Informationen unter: http://www.microsoft.com/business/industry/fin/default.asp

(Ende)
Aussender: Microsoft Österreich
Ansprechpartner: Thomas Lutz
Tel.: +43 (1) 61064-145
E-Mail: tlutz@microsoft.com
|
|
98.687 Abonnenten
|
200.805 Meldungen
|
83.004 Pressefotos

HIGHTECH

Top