Leben

AUSSENDER



Verein "Spielerhilfe"
Ansprechpartner: Verein Spielerhilfe
Tel.: +43 664 99125509
E-Mail: presse@spielerhilfe.at

FRüHERE MELDUNGEN

22.09.2021 - 10:30 | Verein "Spielerhilfe"
15.07.2021 - 20:30 | Verein "Spielerhilfe"
21.06.2021 - 15:00 | Verein "Spielerhilfe"
14.06.2021 - 13:30 | Verein "Spielerhilfe"
11.06.2021 - 13:00 | Verein "Spielerhilfe"
pts20210923011 Unternehmen/Wirtschaft, Politik/Recht

Geschädigte von illegalen Online-Casinos gesucht

Vorgehen der Spielerhilfe könnte sich als Gamechanger erweisen


Spielerhilfe sucht Geschädigte von Online-Casinos (Foto: Shutterstock)
Spielerhilfe sucht Geschädigte von Online-Casinos (Foto: Shutterstock)

Wels (pts011/23.09.2021/09:00) - Die Spielerhilfe deckte in den letzten Jahren viele Missstände von Spielerschutz bei legalen Betreibern wie etwa den Casinos Austria auf. Doch während den Corona-Lockdowns verlagerte sich das Glücksspiel zunehmend ins Internet.

Illegale Online-Casinos werden vom Staat toleriert

Besonders interessant ist der Umstand, dass trotz entsprechender Rechtsprechung die Online-Betreiber mit Lizenzen aus dem Ausland vom österreichischen Staat, insbesondere vom Finanzminister Blümel, ganz offensichtlich toleriert werden und gegen sie nicht vorgegangen wird. Dieser Umstand ist insofern brisant, da sich doch etliche dieser Betreiber mit Büros in Österreich befinden.

In Österreich gibt es ein Glücksspielmonopol. Dieses setzt voraus, dass der österreichische Staat den Spielerschutz gewährleistet. Genau dies passiert nicht, so die Meinung der Spielerhilfe.

Daraus ergibt sich eine einfache Frage: Weshalb gibt es trotz dieser Tatsachen noch immer das Monopol?

Spielerhilfe sucht Geschädigte

Geschädigte mit Verlusten bei illegalen Online-Casinos mit Lizenz aus dem europäischen Ausland können sich ab sofort bei der Spielerhilfe melden. Der Spielerschutz-Verein wird gemeinsam mit seinen Rechtsanwälten versuchen, Geschädigten zu helfen. Dabei werden wir einen völlig neuen Weg beschreiten, der bisher noch nie zur Anwendung kam. Mehr dazu demnächst. Das Vorgehen der Spielerhilfe könnte sich als richtiger "Gamechanger" erweisen.

Für das neuartige Vorgehen zur Rückforderung von Spielverlusten wählt die Spielerhilfe vorerst eine kleine Zahl von Fällen aus. Betroffenen entstehen dabei keine Kosten und auch kein Risiko. Die Rechtsanwaltskosten, aber auch die Gebühren für die Gerichte werden vollständig übernommen. Im Falle des Prozessgewinns gehen 100 Prozent der erhaltenen Summe an den betroffenen Spieler.

Gamechanger

Sobald die Rechtsanwälte die ersten Fälle dieser ausgewählten Spieler auf den Weg geschickt haben, berichten wir ausführlich darüber, was wir tun und womit wir alles in diesem Bereich verändern könnten. Bis dahin bleibt dies unser gut gehütetes Geheimnis.

Kontakt mit der Spielerhilfe herzustellen, geht ganz einfach. Das Formular ist hier zu finden: https://www.spielerhilfe.at/geschadigte-von-illegalen-online-casinos-gesucht

(Ende)
Aussender: Verein "Spielerhilfe"
Ansprechpartner: Verein Spielerhilfe
Tel.: +43 664 99125509
E-Mail: presse@spielerhilfe.at
Website: www.spielerhilfe.at
|
|
98.376 Abonnenten
|
193.916 Meldungen
|
80.057 Pressefotos

LEBEN

22.10.2021 - 11:50 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
22.10.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
22.10.2021 - 10:15 | Campus Symposium
21.10.2021 - 16:30 | Verein "Spielerhilfe"
21.10.2021 - 14:20 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
Top