Business

AUSSENDER



ISHAP Gebäudedokumentations GmbH
Ansprechpartner: Bmstr. ing. Thomas Korol
Tel.: +43 1 23641320
E-Mail: t.korol@ishap.at

FRüHERE MELDUNGEN

Mediabox

pts20201005017 Bauen/Wohnen, Technologie/Digitalisierung

Gerümpel in der Garage führt zu hohen Strafen für Immobilieneigentümer

ISHAP: "B1300-Objektsicherheitsbegehungen werden immer wichtiger als Beweis vor Gericht"


Wien (pts017/05.10.2020/09:00) - Wenn in Garagen von Wohnanlagen nicht auf Gerümpel, gelagerte Reifen oder andere Gefahrenquellen geachtet wird, dann hagelt es im Unglücksfall immer öfter saftige Strafen für die Immobilieneigentümer oder auch für die verantwortlichen Hausverwalter. Nur eine lückenlose und jährlich durchgeführte B1300-Objektsicherheitsbegehung - nach Vorgaben der ÖNORM - ermöglicht dem Immobilieneigentümer eine rechtssichere Beweisführung vor Gericht.

"Wer sich hier rechtlich absichern möchte, sollte auf unsere Dienstleistung der Objektsicherheitsbegehung setzen, die von unseren zertifizierten Fachleuten durchgeführt wird. Dabei bewerten unsere Mitarbeiter die Situation vor Ort nach unserem eigens konzipierten Risikokonzept und dokumentieren Gefahrenpotential mittels unserer Befund-App, sodass die Mängel gleich mit Foto und Beschreibung verortet sind", so ISHAP Geschäftsführer Bmstr. Ing. Thomas Korol https://www.gebäudedokumentation.at

Größte Probleme in Wiener Büro- und Wohnhäusern: Fluchtwege werden nicht freigehalten

Gerade auf den scheinbar großen Freiflächen in den Tiefgaragen von Büro- oder Wohnhäusern werden viele Dinge gelagert, für die es in den Wohnungen oder den Kellerabteilen keinen Platz gibt. Das ist nur solange kein Problem, solange es keinen Unfall gibt. Die Brandschutzbestimmungen in der für alle Mieter ausliegenden Hausordnung legen ganz eindeutig fest, dass die Tiefgarage kein Lagerplatz ist.

"Dennoch kommt es dort immer wieder zu Ablagerungen von Reifen, Flüssiggasflaschen, Altpapier, Müllsäcken, Matratzen oder sogar alten Möbeln, die im Brandfall eine Katastrophe auslösen können", so ein zertifizierter B1300-Experte von ISHAP, der tagtäglich Objektsicherheitsbegehungen durchführt, die von Hausverwaltungen, Eigentümern, oder Facilitymanagern an ISHAP outgesourct werden.

"Was viele Bewohnung und Büromieter nicht wissen: Wer sich nicht an die Auflagen hält und durch die gelagerten Gegenstände Brände auslöst oder auch nur beschleunigt, hat mit massiven Regressansprüchen zu rechnen", so der B1300-Experte von ISHAP.

Minimale Kosten pro Jahr garantieren Rechtssicherheit in Gebäuden

"Es ist eigentlich kaum verständlich, warum mittlerweile nicht jeder Gebäudeeigentümer oder jede Hausverwaltung in Wien die ISHAP-Services für die B1300-Befundung nutzen. Die Kosten sind minimal. Daran sollte Sicherheit und Rechtssicherheit eigentlich nicht scheitern", so Bmstr. Ing. Thomas Korol, an den die zertifizierte B1300-Begehung kostengünstig und sicher ausgelagert werden kann. https://www.gebäudedokumentation.at

(Ende)
Aussender: ISHAP Gebäudedokumentations GmbH
Ansprechpartner: Bmstr. ing. Thomas Korol
Tel.: +43 1 23641320
E-Mail: t.korol@ishap.at
Website: www.ishap.at
|
|
98.167 Abonnenten
|
189.563 Meldungen
|
77.617 Pressefotos
Top