Hightech

AUSSENDER



www.funknetz.at Urbanek GesmbH
Ansprechpartner: Melanie Urbanek
Tel.: +43 1 2929699 14
E-Mail: melanie.urbanek@funknetz.at

FRüHERE MELDUNGEN

23.05.2007 - 11:19 | www.funknetz.at Urbanek GesmbH
30.03.2006 - 16:22 | www.funknetz.at Urbanek GesmbH
02.12.2005 - 13:04 | www.funknetz.at Urbanek GesmbH
02.09.2005 - 09:43 | www.Funknetz.at Urbanek GesmbH
27.06.2005 - 12:07 | www.Funknetz.at Urbanek GesmbH

Mediabox

pts20070903041 Technologie/Digitalisierung, Medien/Kommunikation

Funknetz.at: Günstigste flat rate Österreichs* | Expansionspläne in Osteuropa

Erfolgskurs durch Kundenorientierung, klare Preisstruktur & stetigem Ausbau


Gerasdorf b. Wien (pts041/03.09.2007/13:52) - Der Funk-ISP www.funknetz.at Urbanek GmbH bringt die günstigste flat rate Österreichs* auf den Breitband-Internet-Markt: um nur 9,90 EUR im Monat surft man ab sofort komplett unlimitiert durch die Weiten des Internets.

Günstigste flat rate Österreichs*: nur 9,90 EUR / Monat

Funknetz.at stellt alle Privat-Pakete auf flat rate um und hält somit ein optimales Gleichgewicht zwischen Preis und Leistung. Die Breitband Internet-Pakete wurden so geschnürt, dass der Kunde durch die transparente Preisstruktur schnell seinen idealen Tarif findet. Der Internet-User von heute möchte sich keine Sorgen mehr um Datenlimits und eventuelle Nachverrechnungen machen. Daher wurde das Produktportfolio ganz an die Bedürfnisse der Konsumenten angepasst. Alle Pakete bieten Breitband Internet zum Fixpreis, ohne Limit (echte flat rate), ohne Telefongrundgebühr und das schon ab monatlich 9,90 EUR.

Kampf gegen den Frust mit dem Internetanbieter

Unabhängig von terrestrischen Zuleitungen versorgt Funknetz.at Privathaushalte und Unternehmen via Funk mit Breitband Internet. Bereits mehr als 5000 zufriedene Kunden nutzen die preiswerte Alternative und können getrost auf Internetangeboten, die an Telefon- oder Kabelleitungen gebunden sind, verzichten.
"Wir sehen uns als Service-Provider", so Tomas Pavelka, Director Sales. "Entgegen dem Trend der oft vorkommenden Frustration der Kunden mit ihrem Internetanbieter, versuchen wir unser Service auf die Bedürfnisse der Kunden abzustimmen. Dazu zählt unter anderem die all inclusive Montage." Das heißt von der Testung der Funk-Verbindung bis hin zur Einrichtung am Computer erledigen die Montagetrupps alles für den Kunden. Somit werden nur Anbindungen realisiert, die vorher getestet wurden und dann das halten, was sie versprechen.

Expansion in die Ost-Slowakei

Nachdem die Grenzüberschreitung in die Slowakei im Jahr 2004 seither vielversprechende Erfolge brachte, sieht Manuel Urbanek, CEO, weiteres Potential in Mittel-/Osteuropa: "Auch wenn sich die Breitband-Infrastruktur in den letzten Jahren wesentlich verdichtet hat, ist noch nicht genug getan! Es geht darum Chancen zu ergreifen." Trotz des Wachstums in den letzten Jahren verliert das Unternehmen nicht seine Flexibilität. Weiters zählt Funknetz.at zu den wenigen Unternehmen der Branche, die eine so breite Palette an internationalen Telekommunikationserfahrungen vorweisen kann (Slowakei, Griechenland, Kosovo, Ungarn).
Die weiteren Ausbaupläne der slowakischen Tochter Airwave s.r.o. http://www.airwave.sk wurden in Angriff genommen und sollen den diesjährigen Umsatz noch verdreifachen. Die ersten Sondierungen in der Ost-Slowakei sind bereits abgeschlossen, was eine rasche Konzeption und darauffolgenden Aufbau erwarten lässt. Bis Ende 2007 werden alle slowakischen Großstädte angebunden und mit Breitband-Internet-Services versorgt. Parallel zur Vordringung in neue Gebiete steht der stetige Kundenzuwachs im Vordergrund.
Auch hier lässt sich die strategische Kundenorientierung sowie die klare Preisstruktur wiederfinden. Mit diesem Erfolgskonzept stellt Funknetz.at auf Expansionskurs.

Alle Preisangaben inkl. MwSt. * Datenstand: 06.07.2007

Über www.funknetz.at Urbanek GmbH:
Das österreichische Unternehmen mit Gründungsjahr 2000 hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Wireless Internet Provider Österreichs etabliert. Das Breitband-Internet-Versorgungsgebiet umfasst mittlerweile mit insgesamt 95 Sendestationen den Großraum Wien, Wiens südliche und nördliche Umgebung sowie das Marchfeld bis über die slowakische Grenze.

Besonders erfolgreich verbuchte Funknetz.at das Jahr 2004 durch den Verkauf der Tochtergesellschaft Hotspot Internet Dienstleistungs GmbH an ONE/Ewave und die Übernahme eines bestehenden Netzes zur Abdeckung der Gebiete im Süden Wiens.
Seither wurde das Netz rasant erweitert, was zu einem erfolgreichen Wachstum sowohl im Business-Sektor als auch am Massenmarkt führte. Im letzten Jahr konnte Funknetz.at den Marchfelder Marktanteil verdoppeln und positioniert sich selbstbewusst neben dem Mitbewerb.

Auch über den Grenzen blieb man nicht untätig: Seit 2004 hat die slowakische Tochtergesellschaft AIRWAVE s.r.o. http://www.airwave.sk ihren Sitz in Malacky, SK. Neben Privathaushalten wird Unternehmen im Bereich der Eurovalley nahe dem Volkswagen-Werk in Devínska Nová Vés und Unternehmen, Gemeinden sowie Schulen Breitband-Internet über Funk zugänglich gemacht. Auch für sie zählt: 2 Nationen - 1 Ansprechpartner.

Durch effizient eingesetztes Know-How in Netzwerktechnik und Funk-Technologie kombiniert mit den bereits gesammelten, internationalen Erfahrungen verwirklichte Funknetz.at bereits zahlreiche Consultingprojekte, die über die Grenzen Österreichs hinausgehen. Auch für die kommenden Monate plant das Team kleinere und größere Projekte in Mittel- und Osteuropa.

Näheres unter: http://www.funknetz.at

(Ende)
Aussender: www.funknetz.at Urbanek GesmbH
Ansprechpartner: Melanie Urbanek
Tel.: +43 1 2929699 14
E-Mail: melanie.urbanek@funknetz.at
|
|
98.769 Abonnenten
|
203.262 Meldungen
|
83.990 Pressefotos

HIGHTECH

03.10.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
30.09.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
29.09.2022 - 17:05 | Schneider Electric GmbH
29.09.2022 - 16:45 | Schneider Electric GmbH
29.09.2022 - 14:45 | FH St. Pölten
Top