Business

AUSSENDER



Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Iris Albrecht
Tel.: +49 69 9055938-0
E-Mail: presse@fpsb.de

FRüHERE MELDUNGEN

16.07.2019 - 14:00 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
19.06.2019 - 14:30 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
19.06.2019 - 13:15 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
28.05.2019 - 14:15 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
21.05.2019 - 13:15 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
pts20190718014 Handel/Dienstleistungen, Unternehmen/Wirtschaft

FPSB Deutschland nimmt zum dritten Mal am weltweiten Finanzplanungstag teil

Für eine bessere Finanzbildung und mehr Verbraucherschutz


Am 2. Oktober ist World Financial Planning Day
Am 2. Oktober ist World Financial Planning Day

Frankfurt am Main (pts014/18.07.2019/11:00) - Am 2. Oktober dieses Jahres wird zum dritten Mal der World Financial Planning Day stattfinden. Der Aktionstag hat zum Ziel, die Finanzkompetenz der Menschen weltweit zu fördern, die Bedeutung finanzieller Allgemeinbildung deutlicher herauszustellen und den Nutzen von Finanzplanung zu betonen. Die internationale Kampagne steht in diesem Jahr unter dem Motto "Plan well to live well", auf Deutsch "Gut planen, um gut zu leben".

Wie schon in den vergangenen beiden Jahren wird dieser Tag auch in diesem Jahr wieder vom Financial Planning Standards Board Ltd. (FPSB Ltd.), dem internationalem Dachverband der CERTIFIED FINANCIAL PLANNER®-Professionals, organisiert. Dass dabei auch der FPSB Deutschland, der diesem Dachverband angehört, wieder mit dabei ist, ist für Professor Dr. Rolf Tilmes, Vorstandsvorsitzender des Financial Planning Standards Board Deutschland (FPSB Deutschland), selbstverständlich. "Für uns als Verband der von uns zertifizierten Finanzplaner, der CFP®-Professionals, ist es seit jeher ein zentrales Anliegen, die finanzielle Allgemeinbildung der Menschen hierzulande zu verbessern. Und dieser Aktionstag bietet eine sehr gute Gelegenheit, die Bedeutung dieses Themas den Verbrauchern in Deutschland nahe zu bringen."

Mangelnde Finanzbildung ist nicht nur ein deutsches, sondern ein weltweites Phänomen. Eine vom internationalen Dachverband FPSB Ltd. durchgeführte globale Umfrage ergab, dass sich vier von fünf Verbrauchern nicht sicher sind, ob sie genug über finanzielle Angelegenheiten wissen, ob sie ihre finanziellen Ziele erreichen oder ob sie erfolgreich an ihren finanziellen Strategien festhalten werden.

"In der Konsequenz kann das bedeuten, dass viele von ihnen nicht ausreichend abgesichert sind oder langfristig kein ausreichendes Vermögen aufbauen, um damit im Alter ihren gewohnten Lebensstandard weiterzuführen", erklärt Prof. Tilmes. "Aus diesem Grund ist es für uns vom FPSB Deutschland ein zentrales Anliegen, daran zu arbeiten, die Finanzkompetenz hierzulande zu erhöhen, die Bedeutung finanzieller Allgemeinbildung deutlicher herauszustellen und den Nutzen von Finanzplanung zu betonen."

FPSB-Verbraucher-Blog soll Finanzbildung verbessern

Um dieses Ziel zu unterstützen, hat der FPSB Deutschland bereits anlässlich des World Financial Planning Day 2018 den Verbraucher-Blog http://www.frueher-planen.de lanciert. Im Vordergrund dieser Website steht die Verbesserung der finanziellen Allgemeinbildung. Und wie der Titel aussagt, geht es dabei darum, lieber früher als später mit der finanziellen Vorsorge zu beginnen. Denn nur wer rechtzeitig seinen eigenen Vermögensaufbau und seine Altersvorsorge angeht, hat deutlich bessere Chancen, auch im Alter seinen Lebensstandard fortführen zu können. Besonders wertvoll aus Verbrauchersicht macht den Blog, dass er werbefrei, vollkommen anbieterunabhängig und neutral ist und folglich auch keine konkreten Produktempfehlungen abgibt. Jeder Verbraucher kann sich zudem für einen Newsletter registrieren, um neue Blogeinträge automatisch zu erhalten.

Damit Menschen weltweit in die Lage versetzt werden, bessere Investmententscheidungen zu treffen, findet zudem am 2. Oktober dieses Jahres erneut der globale Finanzplanungstag statt. Veranstalter ist das weltweite FPSB-Netzwerk, dem inzwischen 181.000 CFP®-Professionals in 27 Ländern angeschlossen sind. Der Aktionstag wird dabei, wie schon in den vorangegangenen beiden Jahren, auch dieses Mal wieder im Rahmen der World Investor Week veranstaltet. Diese globale Kampagne wird von der International Organization of Securities Commissions (IOSCO), dem Zusammenschluss von Börsenaufsichtsbehörden, vom 30. September bis 6. Oktober organisiert.

Umfassende Finanzplanung durch CFP®-Professionals

Neben einer besseren Allgemeinbildung ist es auch ein Ziel dieses Aktionstages, die Bedeutung einer professionellen Finanzplanung für Verbraucher zu betonen. Finanzplanung ist der Prozess der Entwicklung von Strategien, mit deren Hilfe Kunden ihre finanziellen Angelegenheiten verwalten und ihre Ziele erreichen können. Ein Finanzplan gibt Orientierung und bringt Ruhe sowie Sicherheit. "Tatsächlich ist nur eine ganzheitliche, auf die lange Sicht ausgerichtete und qualitativ hochwertige Finanzberatung in der Lage, Sparern dabei zu helfen, ausreichend vorzusorgen und zugleich für alle Eventualitäten, die das Leben bereithält, gerüstet zu sein", erklärt Prof. Tilmes, der neben seiner Vorstandstätigkeit auch wissenschaftlicher Leiter des PFI Private Finance Institute / EBS Finanzakademie der EBS Business School, Oestrich-Winkel, ist.

Genau das bieten die vom FPSB zertifizierten CFP®-Professionals, die über die weltweit anerkannt beste Ausbildung im Finanzbereich verfügen. Sie sind aufgrund der für sie geltenden strengen und zuletzt verschärften Standes- und Ethikregeln des FPSB Deutschland dazu verpflichtet, ihre Kunden unabhängig und neutral zu beraten. Mit anderen Worten: Bei den CFP®-Professionals steht der Kunde und nicht der Verkauf bestimmter Finanzprodukte im Fokus.

Am World Financial Planning Day 2019 sowie in der ganzen Woche sind Zertifikatsträger des FPSB aufgerufen, aktiv die Kampagne zur Förderung der Finanzplanung zu unterstützen und sich durch eigene Aktivitäten einzubringen. Der FPSBDeutschland begleitet den WFPD durch diverse Presseaktivitäten, Blog-Beiträge, Unterstützungsmaterialien und Veranstaltungen.

Über den FPSB Deutschland e.V.

Das Financial Planning Standards Board Ltd. - FPSB ist ein globales Netzwerk mit derzeit 27 Mitgliedsländern und mehr als 181.000 Zertifikatsträgern. Das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB Deutschland) mit Sitz in Frankfurt am Main gehört seit 1997 als Vollmitglied dieser Organisation an. Ziel ist es, den weltweiten Berufsstandard für Financial Planning zu verbreiten und das öffentliche Vertrauen in Financial Planner zu fördern.

Aufgabe des FPSB Deutschland ist die Zertifizierung von Finanz- und Nachfolgeplanern nach international einheitlich definierten Regeln zu Ausbildung, unabhängigen Prüfungen, Erfahrungs-nachweisen und Ethik. Für die Verbraucher ist die Zertifizierung zum CERTIFIED FINANCIAL PLANNER®-Professional, zum CERTIFIED FOUNDATION AND ESTATE PLANNER-Professional und zum European Financial Advisor EFA® ein wichtiges Gütesiegel. Als Prüf- und Begutachtungsstelle für DIN CERTCO und Austrian Standards Plus hat der Verband zusätzlich 1.400 Personen seiner rund 1.800 Zertifikatsträger nach DIN ISO 22222 (Geprüfter Privater Finanzplaner) zertifiziert.

Der FPSB Deutschland hat den Anspruch, Standards zur Methodik der ganzheitlichen Finanzberatung zu setzen. Die Definitionen und Standards der Methodik sind Grundlage für deren Weiterentwicklung, Ausbildung und Regulierung. Um seine Ziele zu erreichen, arbeitet der FPSB Deutschland eng mit Regulierungs- und Aufsichtsbehörden, Wissenschaft und Forschung, Verbraucherschützern sowie Presse und interessierter Öffentlichkeit zusammen.

Ein wichtiges Anliegen des FPSB ist außerdem die Verbesserung der finanziellen Allgemeinbildung. Zu diesem Zweck hat der FPSB Deutschland einen Verbraucher-Blog lanciert, der neutral, anbieterunabhängig und werbefrei über alle relevanten finanziellen Themen informiert. Unter http://www.frueher-planen.de können sich Verbraucher regelmäßig über die Themen Vermögensaufbau und Altersvorsorge informieren, aufgeteilt in sechs verschiedene Lebensphasen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.fpsb.de



(Ende)
Aussender: Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Iris Albrecht
Tel.: +49 69 9055938-0
E-Mail: presse@fpsb.de
Website: www.fpsb.de
|
|
98.236 Abonnenten
|
176.247 Meldungen
|
71.611 Pressefotos

BUSINESS

09.12.2019 - 11:45 | ISM International School of Management
09.12.2019 - 11:10 | Heemann Vermögensverwaltung AG
09.12.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
09.12.2019 - 10:00 | Austrian Standards International - Standardisierung und Innovation
09.12.2019 - 09:45 | EXPERTISEROCKS SL
Top