Business

AUSSENDER



OPWZ - Österr. Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum
Ansprechpartner: Mag. Birgit Kainz
Tel.: +43 1 5338636-92
E-Mail: birgit.kainz@opwz.com

FRüHERE MELDUNGEN

17.02.2017 - 09:30 | OPWZ - Österr. Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum
30.01.2017 - 11:00 | OPWZ - Österr. Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum
16.01.2017 - 09:30 | OPWZ - Österr. Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum
18.10.2016 - 10:15 | OPWZ - Österr. Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum
13.09.2016 - 09:30 | OPWZ - Österr. Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum
pts20170228013 Unternehmen/Wirtschaft, Bildung/Karriere

Exportierende Unternehmen brauchen einen Ausfuhrverantwortlichen

ÖPWZ-Lehrgang Exportkontrolle & Export Compliance vermittelt umfassendes Wissen


Wien (pts013/28.02.2017/09:30) - Für exportierende Unternehmen ist es unumgänglich, einen Export-Experten im Unternehmen zu haben, der die Einhaltung der Export-relevanten Gesetze und Vorschriften gewährleistet und zu deren Sicherstellung ein internes Compliance Programm erstellt.

Verschärft wird diese Anforderung durch die politischen Entwicklungen in manchen Ländern, die die Handelsbeziehungen zu ihnen verändern werden. Das wird auch für österreichische Unternehmen Auswirkungen auf den Import aus und den Export nach diesen Ländern haben.

"BREXIT, möglicherweise erschwerte Importe in die USA, eventuelle Embargo-Ausweitungen nach den Raketen-Tests im Iran oder verschärfte Sanktionen in Russland und der Ukraine machen es dringend notwendig, sattelfestes Wissen in Exportkontrolle und Export Compliance zu haben", so Bibiane Sibera, ÖPWZ-Bildungsmanagement.

Der ÖPWZ-Lehrgang Exportkontrolle & Export Compliance von 28. bis 30. März 2017 in Wien behandelt
- Österreichisches Außenwirtschaftsrecht
- EU-Dual Use-Verordnung
- Militärgüter
- Sanktionen und Embargos
- Aufgaben und Pflichten des Verantwortlichen Beauftragten
- Internes Compliance-Programm
- US-(Re-)Exportkontrolle

Hinweis:
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass dieser Lehrgang keine Berechtigung zur Ausübung der Funktion eines verantwortlichen Beauftragten oder zur Führung des Titels "verantwortlicher Beauftragter" bzw. "Ausfuhrverantwortlicher" erteilt. Die Genehmigung der Bestellung einer Person zum "verantwortlichen Beauftragten" und dem damit verbundenen Führen dieses Titels erfolgt ausschließlich durch das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft auf Antrag des Unternehmens, gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Diese Ausbildung vermittelt das nötige Wissen, das für eine qualifizierte Bewältigung der Aufgaben und Pflichten der Export-Manager oder Ausfuhrverantwortlichen notwendig ist. Dieser Lehrgang schafft damit die Sicherheit und Kompetenz, die Verantwortung dieser Funktion souverän übernehmen zu können.

Zu allen Informationen:
http://www.opwz.com/fuehrung/kurse-seminare/lehrgang-exportkontrolle-und-export-compliance.html

Das Institut
Das ÖPWZ steht für
- über 65 Jahre exzellente Bildungsqualität und innovativen Wissenstransfer
- führende face2face Networking-Plattformen
- fachliche und persönliche Qualifizierung von mehr als 510.000 Führungskräften und Mitarbeitern
http://www.opwz.com

(Ende)
Aussender: OPWZ - Österr. Produktivitäts- und Wirtschaftlichkeits-Zentrum
Ansprechpartner: Mag. Birgit Kainz
Tel.: +43 1 5338636-92
E-Mail: birgit.kainz@opwz.com
Website: www.opwz.com
|
|
98.415 Abonnenten
|
195.007 Meldungen
|
80.634 Pressefotos

BUSINESS

29.11.2021 - 12:50 | ESET Deutschland GmbH
29.11.2021 - 12:00 | pressetext.redaktion
29.11.2021 - 11:15 | Martschin & Partner
29.11.2021 - 10:45 | movea marketing GmbH & Co KG
29.11.2021 - 09:05 | ISHAP Gebäudedokumentations GmbH
Top