Medien

HIGHTECH

27.05.2022 - 17:30 | Schneider Electric GmbH
27.05.2022 - 13:00 | FH St. Pölten
27.05.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

27.05.2022 - 13:55 | pressetext.redaktion
27.05.2022 - 13:50 | SRH AlsterResearch AG
27.05.2022 - 13:35 | SRH AlsterResearch AG

MEDIEN

27.05.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
27.05.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
25.05.2022 - 14:40 | Der Werbetherapeut

LEBEN

27.05.2022 - 16:20 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
27.05.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
27.05.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
pte20220119001 Medien/Kommunikation, Produkte/Innovationen

Erster KI-AR-Egoshooter angekündigt

Neues Mobile Game "The Real Tournament" von AR's Games macht jeden Ort zur Kampfarena


Feuer frei: App verspricht reale Shooter-Gefechte (Foto: AR's Games/YouTube)
Feuer frei: App verspricht reale Shooter-Gefechte (Foto: AR's Games/YouTube)

Rom (pte001/19.01.2022/06:00) -

Das italienische Unternehmen AR's Games hat mit "The Real Tournament" http://therealtournament.com den laut Machern ersten KI- und AR-basierten Egoshooter für Smartphones angekündigt. Dieser verspricht Usern die Möglichkeit, jeden Ort der Welt zur AR-Kampfarena für sich und ihre Freunde zu machen. Dem Unternehmen zufolge soll es bald eine Demo-Version geben, eine Crowdfunding-Kampagne dann die Finalisierung des Projekts ermöglichen.

Lasertag per Handy

"'The Real Tournament' ist die erste App, die das Smartphone in einen Lasertag verwandelt, indem sie die Telefonkamera und hochmoderne, auf KI basierende Computer-Vision-Algorithmen nutzt", beschreibt AR's Games in einer Aussendung. Eben das verspricht die Möglichkeit, jeden beliebigen Ort in eine echte Kampfarena zu verwandeln, in der sich Nutzer mit ihren Freunde Gefechte liefern können. Das eigene Smartphone dient dabei mit seiner Kamera praktisch als Zielsucher und virtuelle Waffe für die AR-Gefechte.

Den bisher veröffentlichten Vorschauen nach wird der AR-Egoshooter diverse genretypische Features wie unterschiedliche Klassen und diverse Spielmodi vom Jeder-gegen-jeden-Klassiker "King of the Hill" bis zum "Team Deathmatch" bieten. Dank smarter Features soll die Smartphone-Waffe dabei eine viel größere Reichweite als klassisches Lasertag bieten. Proprietäre neuronale Netze ermöglichen dabei laut dem Unternehmen eine Zielfindung und -erkennung.

Datenschutz-Versprechen

Wenngleich The Real Tournament KI nutzen soll, um Mitspieler im Kamera-Blickfeld zu finden und zu erkennen, versichert AR's Games, dass diese Bilder nie in irgendeiner Form weitergegeben werden. Ob das wirklich stimmt, bleibt freilich abzuwarten. Denn so spannend das veröffentlichte Vorschau-Video auch ist, so vage sind bislang entscheidende Details. Die Veröffentlichung einer Demo-Version "wird bald erwartet", so das Unternehmen. Offenbar soll Crowdfunding dann die Fertigstellung ermöglichen. Wann genau der KI-AR-Egoshooter demnach wirklich starten mag, bleibt somit vorerst offen.



(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Thomas Pichler
Tel.: +43-1-81140-314
E-Mail: pichler@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.657 Abonnenten
|
199.958 Meldungen
|
82.590 Pressefotos
Top