Business

HIGHTECH

14.08.2020 - 06:00 | pressetext.redaktion
13.08.2020 - 14:00 | Schneider Electric GmbH
13.08.2020 - 12:36 | pressetext.redaktion

MEDIEN

14.08.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
14.08.2020 - 08:30 | TÜV AUSTRIA Group
14.08.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
pte20191216027 Handel/Dienstleistungen, Produkte/Innovationen

eBay-Lichter: Brandgefahr für Weihnachtsbaum

Weihnachtsbeleuchtungen aus Online-Shops fangen Feuer und verabreichen Elektroschocks


Weihnachtsbaum: Billige Lichter gefährlich (Foto: youtube.com, Which?)
Weihnachtsbaum: Billige Lichter gefährlich (Foto: youtube.com, Which?)

London (pte027/16.12.2019/11:30) - Online gekaufte Weihnachtslichter bergen massives Brandrisiko für den Weihnachtsbaum. Besonders auf den E-Commerce-Plattformen eBay http://ebay.com , AliExpress http://best.aliexpress.com und Wish http://wish.com sollten Verbraucher besser die Finger von Weihnachtslichtern lassen, die Drittanbieter verkaufen. Laut dem britischen Verbraucherschutzunternehmen Which? http://which.co.uk sind diese Produkte nicht nur leicht brennbar, sondern können auch schmerzhafte Elektroschocks verabreichen.

"Ganzer Weihnachtsbaum in Brand"

"Viele von den billigen Weihnachstlichtern, die wir getestet haben, sind einfach nicht sicher. Einige davon könnten sogar den ganzen Weihnachtsbaum in Brand stecken. Die wesentlich bessere Leistung von in Geschäften erhältlichen Lichtern zeigt, wie wichtig eine Verstärkung von Konsumentenschutz bei Online-Marktplätzen ist", meint Natalie Hitchins, Leiterin für Heimprodukte bei Which?.

Which? testete 13 Weihnachtslichter. Vier davon stammten von eBay, zwei von AliExpress, zwei von Wish sowie fünf von Amazon. Die Produkttester untersuchten, ob die Lichter die nötigen Sicherheitsbestimmungen erfüllen, um in Großbritannien legal verkauft zu werden. Jeweils zwei Lichter von eBay, Wish und AliExpress erwiesen sich als gefährlich. Bei je einem Licht von eBay und AliExpress sind im Test sogar die Schaltkästen geschmolzen.

Kauf im Geschäft ratsam

Die fünf getesteten Lichter, die von Amazon stammen, stellten sich zwar als sicher heraus, vier davon hatten jedoch nicht die nötigen Sicherheitshinweise beiliegen, die in Großbritannien eigentlich verpflichtend sind. Somit dürften nur insgesamt zwei der 13 Lichter verkauft werden, eines von Amazon und eines von eBay. Which? testete auch zwei Lichter von Geschäften in London, beide bestanden sämtliche Tests.

Die Produkttester von Which? warnen davor, billige Lichter online zu kaufen. Bei einem Brand könne ein Weihnachtsbaum in weniger als einer Minute komplett Feuer fangen. Besonders bei Lichtern, die in nur in Plastik ohne Markenangaben verpackt sind, ist Vorsicht geboten. Auch bei einem Preis unter fünf Pfund (etwa sechs Euro) und mangelnden Sicherheitsangaben sollten Verbraucher aufpassen. Amazon, eBay und AliExpress haben auf die Tests reagiert und die betroffenen Produkte aus ihrem Sortiment entfernt. Nur Wish hat die Testergebnisse nicht kommentiert.



(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.404 Abonnenten
|
182.177 Meldungen
|
74.574 Pressefotos

IR-NEWS

14.08.2020 - 08:00 | Weng Fine Art AG
14.08.2020 - 07:05 | Rosenbauer International AG
14.08.2020 - 07:00 | Rosenbauer International AG
Top