Business

AUSSENDER



easyTherm GmbH
Ansprechpartner: Birgitta Drexler
Tel.: +43 3352 38200 600
E-Mail: birgitta.drexler@easy-therm.com

FRüHERE MELDUNGEN

11.08.2016 - 14:00 | easyTherm GmbH
28.07.2016 - 12:15 | easyTherm GmbH
07.07.2016 - 13:00 | easy Therm GmbH
23.06.2016 - 14:00 | easyTherm GmbH
12.05.2016 - 13:30 | easy Therm Infrarot Wärmesysteme GmbH

Mediabox

pts20160825016 Umwelt/Energie, Bauen/Wohnen

easyTherm: Infrarotheizung für Salzburger Flughafen


Unterwart/Salzburg (pts016/25.08.2016/13:00) - Recht glücklich waren die Verantwortlichen und Mitarbeiter des Airports nicht mit den alten Heizstrahlern in der Haupthalle des Flughafens. Aber jetzt sind sie es, denn seit Oktober 2015 sorgen High-Tech-Infrarotheizungen von easyTherm für angenehme und stromsparende Wärme.

Heizstrahler müssen raus

Dem Airport Salzburg ist sowohl eine effiziente Nutzung der Energie als auch die Sicherheit der Mitarbeiter wichtig. Die früher verwendeten Heizstrahler verbrauchten extrem viel Strom und erzeugten unangenehme Wärme. Wegen der Ventilatoren und der starken Hitzeentwicklung wurden sie von den Mitarbeitern an den Ticketschaltern als sehr störend empfunden. Bei unbeaufsichtigtem Betrieb bargen sie auch ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko durch mögliche Brandgefahr.

Infrarotheizung made in Austria kommt rein

Leicht gemacht haben es sich die Verantwortlichen vom Salzburger Flughafen nicht und lange nach einem Ersatz der energiefressenden Heizstrahler gesucht. Sie sollten sowohl dem Anspruch auf effiziente Energienutzung als auch sicherheitstechnisch unbedenklich sein. Nach sorgfältiger Auswahl hat man sich für High-Tech-Infrarotheizung von easyTherm https://www.easy-therm.com entschieden. Was bei vielen Großraumbüro-Arbeitsplätzen schon wunderbar funktioniert, hat easy Therm in den Salzburger Flughafen gebracht: https://www.easy-therm.com/referenzen/gewerbeindustrie/detail/heizungssanierung-im-flughafen-salzburg . Im Fußbereich von 26 Check-In-Schaltern und 14 Ticketschaltern wurden Infrarotpaneele mit jeweils nur 125 Watt montiert. Das ist ausreichend, um in einer so großen Halle die Behaglichkeit massiv zu verbessern.

Geringere Anschlussleistung von 75.000 Watt war drin

Ersetzt wurden 40 Heizstrahler mit einer Leistung von je 2000 Watt durch 40 Infrarotheizungen mit je 125 Watt. Somit wurden aus 80 kW nur noch 5 kW. Das bedeutet eine um 75.000 Watt geringere Anschlussleistung.

Nach fast einem Jahr Infrarotstrahlungswärme fällt das Fazit sehr positiv aus, so Engelbert Ballwein, Electrical Facilities Manager des Flughafens Salzburg: "Die Mitarbeiter an den Schaltern sind hochzufrieden mit der neuen Lösung. Die Infrarotpaneele von easyTherm geben eine angenehme Wärme ab und wir haben unsere Anschlussleistung von 80kW auf 5kW reduzieren können!"

(Ende)
Aussender: easyTherm GmbH
Ansprechpartner: Birgitta Drexler
Tel.: +43 3352 38200 600
E-Mail: birgitta.drexler@easy-therm.com
Website: www.easy-therm.com
|
|
98.247 Abonnenten
|
190.780 Meldungen
|
78.199 Pressefotos
Top