Business

HIGHTECH

27.01.2023 - 11:30 | pressetext.redaktion
27.01.2023 - 06:05 | pressetext.redaktion
26.01.2023 - 15:00 | Österreichische Vereinigung für Raumenergie

MEDIEN

27.01.2023 - 12:30 | pressetext.redaktion
27.01.2023 - 06:15 | pressetext.redaktion
26.01.2023 - 18:30 | goodRanking SEO & Online Marketing Agentur

LEBEN

28.01.2023 - 10:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
28.01.2023 - 09:00 | Mag. Hintermüller Carmen Maria
27.01.2023 - 11:45 | FH St. Pölten
pte20221201030 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

Digitalisierung bringt Europas Firmen 622 Mrd.

Ricoh-Umfrage sieht Automatisierung zur Reduktion administrativer Aufgaben als einen Schlüssel


Digitalisierung: Administrative Tätigkeiten lassen sich automatisieren (Bild: gerald, pixabay.com)
Digitalisierung: Administrative Tätigkeiten lassen sich automatisieren (Bild: gerald, pixabay.com)

Hannover (pte030/01.12.2022/13:59) -

Die digitale Transformation bringt europäischen Unternehmen ein potenzielles Umsatzwachstum von 622 Mrd. Euro. Das bedeutet eine mögliche Steigerung des BIP in Europa innerhalb der nächsten fünf Jahre um 3,4 Prozent, wie der Digital-Dienstleister Ricoh auf Basis einer Umfrage errechnet hat. 6.000 Beschäftigte und 1.000 Entscheidungsträger in Großbritannien, Irland, Frankreich, Deutschland, Italien, Holland und Spanien wurden interviewt.

Zugang zu Technologie

Laut der Erhebung sehen die Geschäftsführer die negativen Auswirkungen der zeitintensiven Aufgaben auf die Mitarbeitenden. 76 Prozent verorten die Automatisierung administrativer Aufgaben als einen zentralen Bestandteil ihrer Digitalisierungsstrategie. Da durchschnittliche Arbeitnehmer derzeit fast ein Drittel ihres Tages mit administrativen Aufgaben verbringen, sollten Unternehmen die Umsetzung ihrer Pläne für die Automatisierung beschleunigen, so Ricoh.

Mehr als die Hälfte (64 Prozent) der Befragten ist der Meinung, dass sie einen größeren Mehrwert für ihr Unternehmen schaffen könnten, wenn sie Zugang zur richtigen Technologie hätten. Von diesen 64 Prozent befürworten 78 Prozent den Einsatz von Tools zur Automatisierung als Mittel zur Reduzierung von administrativen Aufgaben, die manuell bewältigt werden müssen.

Wettbewerbsvorteil nutzen

Europäische Unternehmen, die im vergangenen Geschäftsjahr Automatisierungs-Software implementiert haben, so Ricoh, konnten im Durchschnitt einen Produktivitätszuwachs von 14 Prozent verzeichnen. Das sei für Organisationen, die auf einem zunehmend unruhigen Arbeitsmarkt wettbewerbsfähig bleiben wollen, ein bedeutender Zuwachs.

"Die Chance, Wachstum in Millionenhöhe zu generieren, darf in der aktuellen Zeit, die von einer stagnierenden Wirtschaft und Einbußen in der Produktivität geprägt ist, nicht ungenutzt bleiben. Es ist ermutigend zu sehen, dass Geschäftsführer dies anerkennen und Maßnahmen zur Verschlankung der Arbeit, zur Automatisierung von Kernprozessen und zur Reduzierung administrativer Aufgaben in digitale Transformationsstrategien einbeziehen", so Ricoh-Europe-CEO Nicola Downing.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.801 Abonnenten
|
205.974 Meldungen
|
85.090 Pressefotos

IR-NEWS

29.01.2023 - 08:30 | MS Industrie AG
29.01.2023 - 08:30 | MS Industrie AG
27.01.2023 - 20:10 | SCI AG

TERMINE

15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top