Hightech

HIGHTECH

27.01.2023 - 11:30 | pressetext.redaktion
27.01.2023 - 06:05 | pressetext.redaktion
26.01.2023 - 15:00 | Österreichische Vereinigung für Raumenergie

MEDIEN

27.01.2023 - 12:30 | pressetext.redaktion
27.01.2023 - 06:15 | pressetext.redaktion
26.01.2023 - 18:30 | goodRanking SEO & Online Marketing Agentur

LEBEN

28.01.2023 - 10:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
28.01.2023 - 09:00 | Mag. Hintermüller Carmen Maria
27.01.2023 - 11:45 | FH St. Pölten
pte20221201023 Forschung/Entwicklung, Produkte/Innovationen

Sensoren an Flurförderzeugen gegen Unfälle

Fraunhofer-Forscher optimieren zusammen mit BASF Sicherheit von Gabelstaplern und Co im Alltag


Optische Sensoren gegen Transportunfälle mit Flurförderfahrzeugen (Foto: D. Viol, iws.fraunhofer.de)
Optische Sensoren gegen Transportunfälle mit Flurförderfahrzeugen (Foto: D. Viol, iws.fraunhofer.de)

Dresden/Zwickau/Ludwigshafen (pte023/01.12.2022/12:32) -

Forscher des Fraunhofer-Anwendungszentrums für optische Messtechnik und Oberflächentechnologien AZOM haben mit dem Chemiekonzern BASF und der Kinotex Sensor GmbH Prototypen für mehr Sicherheit im Arbeitsalltag von Lagermitarbeitern entwickelt. Konkret geht es um optische Sensoren an Flurförderzeugen.

Quetschungen verhindern

"Unser System dient dazu, den Nutzer vor Quetschungen vor allem im Fußbereich zu schützen. Dafür entwickelte unser Forschungs-Team einen speziellen Näherungssensor. Dieser erkennt, wenn sich der Bediener zu nah im Gefahrenbereich vor dem Fahrzeug befindet und bremst dieses ab", so Peter Hartmann, Leiter des Fraunhofer-Anwendungszentrums.

Durch die Aussendung von Laserpulsen mit definierter Länge und Abständen zueinander entsteht bei deren Reflektion an Hindernissen eine Entfernungsinformation. Als besondere Neuerung kombiniert das entwickelte System die Information aus mehreren Raumrichtungen und überwacht kontinuierlich ein fächerförmiges Areal um die von BASF zur Verfügung gestellten Gabelhubwagen. In Kooperation mit der Firma Kinotex wird dazu das Signal eines zweiten optischen Sensors, der auf Druck reagiert, mit der Entfernungsinformation verarbeitet.

Taktile Sensoren im Einsatz

Der taktile Sensor kann das Fahrzeug stoppen, es automatisch ein kurzes Stück zurückfahren und dadurch den Bediener vor Quetschungen schützen. Dass der Gabelhubwagen reversierend auf einen Annäherungssensor reagiert, ist ein Alleinstellungsmerkmal der neuen Sicherheitstechnik, die durch Mitarbeiter bei BASF getestet wurde. Ihr Feedback fließt in weitere Optimierungsarbeiten der Technik mit ein, heißt es abschließend.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.801 Abonnenten
|
205.974 Meldungen
|
85.090 Pressefotos

IR-NEWS

29.01.2023 - 08:30 | MS Industrie AG
29.01.2023 - 08:30 | MS Industrie AG
27.01.2023 - 20:10 | SCI AG

TERMINE

15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top