Business

AUSSENDER



DieWebAG GmbH
Ansprechpartner: Jörg Strömsdorfer
Tel.: +49 221 999690-20
E-Mail: presse@diewebag.de

FRüHERE MELDUNGEN

20.01.2017 - 16:50 | DieWebAG GmbH
04.01.2017 - 12:30 | DieWebAG GmbH
16.12.2016 - 16:15 | DieWebAG GmbH
15.12.2016 - 11:15 | DieWebAG©
18.03.2016 - 13:40 | FUXTEC GmbH
pts20170127022 Technologie/Digitalisierung, Handel/Dienstleistungen

DieWebAG gibt Tipps für mehr Umsatz auf der Webseite

Effektiv und effizient Umsatz im Internet steigern


Online-Shopping-Concept - TAlex (© fotolia: 126909289)
Online-Shopping-Concept - TAlex (© fotolia: 126909289)

Köln (pts022/27.01.2017/12:00) - Holen Sie sich Produktbewertungen. Die Macht der Produktbewertungen spielt heutzutage eine große Rolle im Online-Geschäft. 88 % der Menschen lesen und vertrauen Online-Rezensionen sowie persönliche Empfehlungen. Die Seiten mit guten Kundenrezensionen erhalten laut Statistiken 58 % mehr Besucher als jene Seiten ohne online verfasste Rezensionen. Suchmaschinen greifen die Bewertungen der Seite auf und machen es einfacher für die Kunden, das zu bekommen, was sie brauchen.

Bewertungen für Online-Shops

Unbewusst werden wir von Rezessionen beeinflusst. 90% der Amazon-Käufer lesen Rezensionen, bevor sie eine Entscheidung über Kauf oder Nicht-Kauf treffen. Dabei lässt sich zwar mittlerweile über die Glaubwürdigkeit einzelner Rezensionen durchaus streiten, aber so gut wie jeder wird es von sich selbst kennen: Man guckt sich ein paar Bewertungen an, oftmals bevorzugt negative, und entscheidet dann über Kauf oder eben nicht. Um etwas mehr Pep in die Bewertungen zu bringen, sind auch mittlerweile Bewertungen mit Fotos (echte Fotos, abseits der üblichen gestellten Produktfotos) und Videos eine empfehlenswerte Sache, die durchaus eine stattliche Zahl potentieller Käufer zu endgültigen Käufern macht.

Idealerweise bieten Sie eine Bewertung Ihrer angebotenen Artikel auf Ihrer Website an.

Achten Sie weiterhin auf gute Long-Tail-Keywords

Na klar, jeder möchte gerne mit einem kernigen Begriff aus seiner Branche ganz oben bei Google stehen. Aber, um zu verdeutlichen, dass das nicht der richtige Weg für mehr Umsatz ist, ein altbekanntes Beispiel:

Wenn Sie einen Fernseher kaufen möchten und dazu bei Google entsprechende Suchanfragen starten: Was geben Sie dann ein?

"Fernseher"? Nein, denn der Begriff ist viel zu unspezifisch. Bei Fernsehern (und vielen anderen Produkten/Leistungen) gibt es mittlerweile viel zu viel Diversifikation, die auch entsprechend bei den Suchanfragen beachtet werden muss.

Keywordkombinationen bieten eine Menge Potenzial. Der Technik-affine Gamer von heute sucht bspw. eher "55 Zoll 4k Fernseher", der Vater einer Großfamilie sucht vielleicht ein etwas weniger leistungsstarkes Modell via "Fernseher günstig" und der Marken-treue Mit-30er sucht "Samsung Fernseher" weil sein Smartphone und sein Tablet ebenfalls von Samsung sind und er damit gute Erfahrungen gesammelt hat.

Das Vorgehen lässt sich auch gut auf andere Branchen übertragen, bspw. "Schuhe" oder "Auto". Wer sich näher mit dem Thema "Das richtige Keyword finden" befassen möchte, findet viele durchaus interessante Informationen & Hilfen dazu an dieser Stelle.

Benutzen Sie informative Beschreibungen

Es ist keine große Überraschung: Die Suchmaschinen bevorzugen einzigartige und relevante Inhalte. Dies ist aber auch ein sehr zeitaufwändiger Weg, vor allem für das E-Commerce-Geschäft. Aus diesem Grund ziehen viele Shopbetreiber es vor, bereits vorhandene Beschreibungen der Hersteller zu verwenden.

Damit sind Sie in Gefahr, von Suchmaschinen abgestraft zu werden, da es sich um den sog. "doppelten Content" handelt, also bereits an anderer Stelle vorhandene Inhalte auf Ihrer Website wiederverwendet werden, womöglich gar zum 893289320. mal.

Da dies für viele Shops/Produkte zum Problem werden kann, sollten Sie einzigartige und relevante Produktbeschreibungen erstellen und alle wichtigen Informationen über Ihre Produkte schreiben. Ermutigen Sie den Kunden informativ und womöglich gar kreativ, einen Kauf von Ihnen zu tätigen. Also versuchen Sie, zusätzlich zum Informationsgehalt, auch noch für eine gewisse sprachliche Raffinesse zu sorgen - so können Sie manch Besucher zum Kauf begeistern.

Produktbeschreibungen sollten minimal 300 Wörter sein, besonders wenn Sie die gleichen Produkte Jahr für Jahr verkaufen. Versuchen Sie, viele Keywords und Phrasen in Bezug auf Ihr Produkt verwenden. Sie können Synonyme und damit verbundene Wörter verwenden. Achten Sie dabei darauf, der Produktbeschreibung eine gewisse Einzigartigkeit zu verleihen. So gehen Sie im Idealfall nicht unter im Sumpf der Konkurrenten mit allesamt den selben Produktbeschreibungen.

Unter http://www.diewebag.de/blogs/einfache-wege-umsatzsteigerung/ finden Sie weitere Tipps zur Umsatzsteigerung.

(Ende)
Aussender: DieWebAG GmbH
Ansprechpartner: Jörg Strömsdorfer
Tel.: +49 221 999690-20
E-Mail: presse@diewebag.de
Website: www.diewebag.de/blogs
|
|
98.243 Abonnenten
|
176.376 Meldungen
|
71.658 Pressefotos

BUSINESS

12.12.2019 - 13:45 | ISM International School of Management
12.12.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
12.12.2019 - 09:46 | danberg&danberg.
12.12.2019 - 09:40 | VBV-Gruppe
12.12.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top