Business

AUSSENDER



results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
Ansprechpartner: Dr. Brigitte Pawlitschek
Tel.: +43 1 8795252
E-Mail: pr@results.at

FRüHERE MELDUNGEN

24.02.2021 - 12:20 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
15.01.2021 - 11:05 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
15.01.2021 - 11:00 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
11.01.2021 - 16:30 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
11.01.2021 - 16:30 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
ptp20210322027 Unternehmen/Wirtschaft, Handel/Dienstleistungen

Der Monat Februar - Es gibt noch schlechtere

ONE SIGNAL informiert über Aktienmärkte


Wien (ptp027/22.03.2021/13:05) - Einer der schlechteren Monate des Jahres ist vorbei und er brachte keine Überraschungen mit sich. Obwohl die durchschnittliche Volatilität eines Februars zu den niedrigsten gehört, ist die durchschnittliche Performance doch im unteren Drittel.

Anleger und Spekulanten mussten im Februar 2021 eine Berg- und Talfahrt durchmachen. Der Tiefstpreis wurde am letzten Tag erzielt. Daher wird der Februar als ein volatiler Monat in Erinnerung bleiben. Wird man ihm damit aber gerecht?

Die untere Tabelle vergleicht die Eckdaten des vergangenen Monats mit den Durchschnitten der Februar-Monate in unterschiedlichen Zeitperioden. Man sieht, dass sich der vergangene Februar in der Performance-Rangliste im Mittelfeld befindet und zwar in allen betrachteten Perioden. Auch das Verhältnis zwischen Höchst- und Tiefstkurs des Monats (H/L) fällt nicht aus dem Rahmen.

PerformanceH/LVolatilitätPerf. Rang
Februar 20210.51%4.25%12,86%
1950 - 2021-0.05%6.06%12.25%38/72
1970 - 20210.21%6.81%13.56%24/52
1990 - 20210.07%6.96%14.67%14/32
2000 - 2021-0.60%7.68%15.44%14/22
2010 - 20211.25%7.32%13.76%4/12

Wir hatten in der Analyse des Monats Jänner die Performance des Monats zur Performance des restlichen Jahres in Verhältnis gestellt und sind auf interessante Ergebnisse gestoßen. Wir wiederholen den Versuch diesmal mit dem Monat Februar.

Die untere Tabelle zeigt, wie sich der Rest des Jahres nach einem positiven bzw. negativen Februar entwickelt hat.

Feb < 0 Þ JahrFeb > 0 Þ Jahr
1950 - 2020
Anzahl gesamt3041
Anzahl neg. Jahre128
Anzahl pos. Jahre1833
1970 - 2020
Anzahl gesamt2130
Anzahl neg. Jahre86
Anzahl pos. Jahre1324
1990 - 2020
Anzahl gesamt1219
Anzahl neg. Jahre63
Anzahl pos. Jahre616
2000 - 2020
Anzahl gesamt1011
Anzahl neg. Jahre52
Anzahl pos. Jahre59

In der Periode 2000 - 2020 hatten wir 10 negative und 11 positive Februar-Monate. Auf die negativen Monate folgten jeweils fünf negative und fünf positive Jahre.

Bemerkenswert allerdings ist, dass die 11 positiven Februar-Monate nur zwei Mal zu negativen Jahren geführt haben. Dehnt man die betrachtete Periode aus (z.B. 1990 - 2020), bleibt das Verhältnis der negativen zu den positiven Jahre mit 3:16 beinahe gleich.

Mit anderen Worten: War der Februar in den vergangenen 31 Jahren positiv, lag die Wahrscheinlichkeit eines positiven Jahresabschlusses bei knapp über 80%.

Als nächster logischer Schritt erscheint es uns, die Erträge des S&P500 unter Einbeziehung der Entwicklung der ersten zwei Monate des Jahres zu berechnen. Die Tabelle unten fasst unsere Berechnungen zusammen.

1950 - 2020Jän < 0, Feb < 0Jän > 0, Feb < 0Jän < 0, Feb > 0Jän > 0, Feb > 0
Anzahl gesamt16141326
Anzahl neg. Jahre 8471
Anzahl pos. Jahre810625
1970 - 2020Jän < 0, Feb < 0Jän > 0, Feb < 0Jän < 0, Feb > 0Jän > 0, Feb > 0
Anzahl gesamt129820
Anzahl neg. Jahre 5341
Anzahl pos. Jahre76419
1990 - 2020Jän < 0, Feb < 0Jän > 0, Feb < 0Jän < 0, Feb > 0Jän > 0, Feb > 0
Anzahl gesamt75512
Anzahl neg. Jahre 3311
Anzahl pos. Jahre42411
2000 - 2020Jän < 0, Feb < 0Jän > 0, Feb < 0Jän < 0, Feb > 0Jän > 0, Feb > 0
Anzahl gesamt6247
Anzahl neg. Jahre 2111
Anzahl pos. Jahre4136

Das schlechteste Gesamtergebnis in dieser Tabelle findet man im ersten Block (1950 bis 2020) nach einem negativen Jänner und einem positiven Februar. Das beste Vorzeichen für einen positiven Jahresabschluss ist in diesem Zusammenhang sowohl ein positiver Jänner als auch ein positiver Februar. Diese Kombination tritt am häufigsten auf.

Das Jahr 2021 begann mit einem negativen Jänner (-1.34%), gefolgt von einem positiven Februar (+51%). Würden wir uns nur auf bestimmte Auftrittshäufigkeiten der vergangenen Jahre verlassen, könnten wir uns auf einen positiven Jahresabschluss im S&P500 freuen. Doch bis das Jahr nicht vorbei ist, können wir nicht sicher sein. Eine recht verlässliche Hilfe für die unmittelbaren Zukunftsaussichten bietet Ihnen hingegen ONE SIGNAL.

Hier können Sie das Dokument auch als WORD Datei herunterladen:
http://mediathek.results.at/wp-content/uploads/2021/03/Der-Monat-Februar-2021_OneSignal.docx

Hier können Sie das Dokument auch als PDF Datei herunterladen:
http://mediathek.results.at/wp-content/uploads/2021/03/Der-Monat-Februar-2021_OneSignal.pdf

Über ONE SIGNAL
ONE SIGNAL unterstützt als tägliches Handelssignal private wie professionelle Anleger bei Investment-Entscheidungen zum S&P 500-Index und ermöglicht so smarter trading. Seit Jahrzehnten verfolgt ONE SIGNAL erfolgreich die Methode des "Contrarian Investing"; dabei stützt es sich auf Sentiment-Indikatoren. ONE SIGNAL besteht aus täglich neu berechneten Trading-Informationen, die 30 Tage völlig kosten- und verpflichtungsfrei getestet werden können (Wert von 129 EUR exkl. Ust.). Das Master-Mind hinter ONE SIGNAL ist Ara Yalmanian, 56, ein passionierter und extrem erfahrener Investment-Pionier aus Wien. Ara verfügt über auf jahrzehntelange Erfahrung in der Umsetzung von Handelssignalen, basierend auf Sentiment-Indikatoren, im täglichen Handeln an der Börse.

Mehr Informationen über die Handelssignale, ihre Entstehung und die Hintergründe finden Sie hier: https://www.one-signal.com

Folgen Sie uns auf:
https://www.facebook.com/onesignalsmartertrading/?modal=admin_todo_tour
https://www.linkedin.com/company/one-signal
https://www.linkedin.com/in/ara-yalmanian/

(Ende)
Aussender: results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH
Ansprechpartner: Dr. Brigitte Pawlitschek
Tel.: +43 1 8795252
E-Mail: pr@results.at
Website: www.results.at
|
|
98.167 Abonnenten
|
189.579 Meldungen
|
77.638 Pressefotos
Top