Leben

AUSSENDER



2M Erno Mayer
Ansprechpartner: Erno Mayer
Tel.: +43 663 0303 8008
E-Mail: nachrichten@2m.at

Mediabox

pts20180801026 Bauen/Wohnen, Umwelt/Energie

Deko-Kamine: Das Flammeninferno im Wohnzimmer

Ein gefährliches Trendprodukt für zu Hause und in Firmenaufenthaltsräumen


https://berufsfeuerwehr-wien.at/images/Images/alte_Bilder/ethanolbrand_590.jpg
https://berufsfeuerwehr-wien.at/images/Images/alte_Bilder/ethanolbrand_590.jpg

Wien (pts026/01.08.2018/11:30) - Regelmäßig gibt es Brände in Wohnungen, bei dem offenes Licht und Feuer mit Brennbaren Flüssigkeiten wie Ethanol beteiligt sind. Bei Ethanol-Kaminen gibt es kaum Sicherheitsvorgaben, auch aus diesem Grund bergen diese eine große Gefahr. Bei der Verbrennung werden Abgase direkt in den Raum abgegeben und verpesten die Raumluft. Untersuchungen haben ergeben, dass viele Schadstoffe bei der Verbrennung entstehen. Auch eine CO Vergiftung ist möglich. Die Ende 2015 verabschiedete Norm ÖNORM 16647 findet bei den Herstellern nur langsam ihren Weg in die Produktentwicklung. Oft fehlen bei den Produkten auch die notwendigen Sicherheitsvorschriften.

Ethanol der Brandbeschleuniger

Ethanol ist ein Brand Beschleuniger. Läuft Ethanol aus, etwa während des Befüllens, und entzündet sich, kann es zu einer Explosion kommen.
Schlimmer noch, wenn rasch der ganze Raum brennt.

Sichere Lagerung unumgänglich

Eine sichere Lagerung ist unumgänglich. Ethanol muss in einem Kunststoff-Gefäß fest verschlossen, fern einer Zündquelle gelagert werden. Am besten kühl und möglichst in einem abschließbaren Schrank, fern von Kinderhänden.

Viele Gefahren lauern hier im Wohnraum

Denken Sie auch an Kinder beim Spielen, Haustiere, oder Unachtsamkeit bei der Handhabung! Eine weitere Gefahr sind Dämpfe beim Einfüllen in den Kamin, diese können sich beim Einfüllen an Flammen oder heißen Teilen zünden.

Unsere Empfehlung aus Sicht des Vorbeugenden Brandschutzes

Verwenden Sie diese Geräte nicht, ohne sich über alle Gefahren Informiert und die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen zu haben! Fazit für den Vorbeugenden Brandschutz in Unternehmen: Die Verwendung in Aufenthaltsräumen ist aus Sicht des Brandschutzbeauftragten derzeit nicht zulässig!

Tips zur Handhabung

Offene Flammen: Prüfen Sie, ob offene Flammen in Ihrem Haushalt einen sicheren Platz finden. Wenn in Ihrem Haushalt kleine Kinder oder Haustiere leben, sollten Sie besser gänzlich auf die Anschaffung eines Ethanol-Kamins verzichten.

Löschen eines Brandes: Wenn Ethanol oder andere Stoffe außerhalb des Kamins in Brand geraten, verständigen sie als erstes die Feuerwehr, wenn sie es sich noch zutrauen, versuchen Sie die Flammen zu löschen.

Befüllen mit Ethanol: Befüllen Sie das Gerät auf keinen Fall während des Brennvorgangs oder wenn der Kamin noch heiß ist, warten Sie, bis dieser vollständig abgekühlt ist.

Anzünden: Seien Sie besonders vorsichtig! Halten Sie ausreichend Abstand beim Anzünden, damit es bei einer Verpuffung keinerlei Verletzungen gibt. ACHTUNG: Achten Sie auf die Gebrauchsanweisung des Brennstoffs!

Offenes Feuer NIE alleine lassen!
Beaufsichtigen sie das Feuer, verlassen Sie auf keinen Fall den Wohnraum! Gehen Sie auf keinen Fall schlafen! Gehen Sie erst schlafen, wenn der Kamin vollständig abgekühlt ist.

Lüften nicht vergessen! Beim Verbrennen von Bio-Ethanol entstehen neben Wasser und Kohlenstoffdioxid auch Schadstoffe. Durch regelmäßiges Lüften verringern Sie die Schadstoffe. Am besten nur bei offenen Fenstern den Kamin in Betrieb nehmen, bei ausreichend Durchzug!

Gehen Sie NIE zu Bett, solange die Flammen noch nicht erloschen sind und der Kamin vollständig ausgekühlt ist.

Ein Abstand zu anderen brennbaren Gegenständen ist immer erforderlich!

Besuchen Sie unsere Infoseite: https://www.2m.at/brandschutzthemen

Vielleicht auch Interessant: Brauche ich einen Brandschutzbeauftragten?
Unseren einfachen Online-check finden Sie auf: https://www.2m.at/gratis-brandschutz-check
Wir geben Ihnen persönlich eine Einschätzung, wie es bei Ihnen zu diesem Thema steht.

Das Unternehmen 2M Erno Mayer bietet neben der Beratung und Unterweisungen zum Thema Brandschutz ebenfalls Kurse und Seminare für Unternehmen und seine Mitarbeiter zum Thema Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) an. http://www.2m.at/gratis-dsgvo Check!

Info über Beratungen, Schulungen und Kurse: nachrichten@2m.at

(Ende)
Aussender: 2M Erno Mayer
Ansprechpartner: Erno Mayer
Tel.: +43 663 0303 8008
E-Mail: nachrichten@2m.at
Website: www.2m.at
|
|
98.236 Abonnenten
|
176.249 Meldungen
|
71.611 Pressefotos

LEBEN

09.12.2019 - 15:00 | FH St. Pölten
09.12.2019 - 13:30 | pressetext.redaktion
09.12.2019 - 13:15 | Umweltdachverband
09.12.2019 - 11:05 | Umweltdachverband
09.12.2019 - 10:00 | PREFA Aluminiumprodukte GmbH
Top