Leben

AUSSENDER



PREFA Aluminiumprodukte GmbH
Ansprechpartner: Jürgen Jungmair
Tel.: +43 2762 502 801
E-Mail: Juergen.Jungmair@prefa.com

FRüHERE MELDUNGEN

01.03.2022 - 10:30 | PREFA Aluminiumprodukte GmbH
08.02.2022 - 11:30 | PREFA Aluminiumprodukte GmbH
03.02.2022 - 12:15 | PREFA Aluminiumprodukte GmbH
01.02.2022 - 10:15 | PREFA Aluminiumprodukte GmbH
11.01.2022 - 11:00 | PREFA Aluminiumprodukte GmbH

Mediabox

pts20220404013 Bauen/Wohnen, Produkte/Innovationen

Blanke Rauten am Hardangerfjord

Hardangerfjord im Spiegel einer silberschimmernden Fassade – das PREFARENZEN-Objekt im April


Marktl/Øystese (pts013/04.04.2022/10:45) -

Nach einem langjährigen Bauprozess erfreuen sich die Bewohner von Øystese (Norwegen) am silberglänzenden Hardangerbadet Healthcare Center, das von Anne R. Bøthun und Sonja Fastenrath von LINK Arkitektur entworfen wurde. Auf der Suche nach dem richtigen Material für die Fassade der Schwimmhalle entdeckten sie die naturblanke 44 × 44-Raute von PREFA, in der sich nun das Licht und die Farben des Hardangerfjords spiegeln. Das Mehrzweckgebäude ist stark funktional gedacht und verfügt über diverse Raumangebote: Es beherbergt nicht nur das Hotel und das Schwimmbad, sondern auch Arztpraxen, ein Therapiezentrum und eine Apotheke.

Frauenpower

LINK Arkitektur agiert auf mehr als 15 Standorten mit insgesamt 500 Mitarbeitern in ganz Skandinavien und gilt als eines der 50 größten Architekturbüros weltweit. Aufgrund des hohen Stellenwerts von Freizeit, Familie und Beruf arbeitet man für gewöhnlich von acht bis sechzehn Uhr und somit ausgesprochen familienfreundlich. Am Standort in Bergen, der zweitgrößten Stadt Norwegens, ist Anne R. Bøthun eine der Leiterinnen des 43-köpfigen Teams. Sie und Sonja Fastenrath übernahmen die federführende Rolle bei der Realisierung des Projekts in Øystese: "Zusammen mit zwei Statikerinnen saßen wir mit dem Bauträger und den ausführenden Firmen am Verhandlungstisch. Wir vier Frauen hatten ziemlich viel zu sagen."

Inspiration in der Umgebung

Der Neubau sowie die Erweiterung und Sanierung des Healthcare Centers brachten einige bauliche Herausforderungen mit sich, die jedoch bravourös gemeistert werden konnten. Auf dem Grundstück stand bereits ein Hotel in Backstein und dunklem Holz, wovon sich die architektonische Erweiterung abheben sollte. Sie fügt sich dennoch in den Bestand ein und bildet so eine räumliche Einheit. Das Schwimmbad öffnet sich mit seinen großen Glaselementen zum Fjord und sorgt für einen einzigartigen Ausblick auf die umliegende Natur. Zudem erwies LINK Arkitektur durch die Verwendung der Raute 44 × 44 von PREFA in der Sonderfarbe Naturblank an der uferseitigen Fassade den Formen der traditionellen Dachdeckung in der Region mit einer Neuinterpretation ihre Referenz.

Alltägliches und Spektakuläres

Das Hardangerbadet Healthcare Center ist bis dato das wichtigste Projekt, mit dem der Handwerker Kjell-Arne Flotve betraut wurde. Da es in Norwegen nur einen Handwerksbetrieb pro Region gibt, betreuen er und sein Team die ganze Region Kvam mit alltäglichen und spektakulären Arbeiten. Dabei warten seine Kunden gerne auch länger, bis sie an der Reihe sind. Ehe ein Generationswechsel im Betrieb ansteht, gibt es noch einiges zu tun. Auf die Realisierung der blanken Rautenfassade in Øystese zurückblickend, zeigt sich Flotve sichtlich stolz: "Die haben wir gemacht! Bei der Baustelle zeigte sich, dass das Rautensystem sehr leicht zu verlegen ist, was uns die Arbeit um einiges erleichterte."

Material: Wandraute 44 × 44, Sonderfarbe Naturblank

Kurzfassung: LINK Arkitektur realisierte im norwegischen Øystese das stark funktional gedachte Hardangerbadet Healthcare Center, das durch seine diversen Raumangebote besticht und eine silberschimmernde Fassade aus 44 × 44-Wandrauten in der Sonderfarbe Naturblank erhielt. Die Rauten, die optisch auf die traditionelle regionale Dachdeckung verweisen, ermöglichten eine äußerst leichte Verlegung und spiegeln Licht und Farben des umliegenden Hardangerfjords wider.

PREFA im Überblick: Die PREFA Aluminiumprodukte GmbH ist europaweit seit 75 Jahren mit der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Dach- und Fassadensystemen aus Aluminium erfolgreich. Insgesamt beschäftigt die PREFA Gruppe rund 640 MitarbeiterInnen. Die Produktion der über 5.000 hochwertigen Produkte erfolgt ausschließlich in Österreich und Deutschland. PREFA ist Teil der Unternehmensgruppe des Industriellen Dr. Cornelius Grupp, die weltweit über 8.400 MitarbeiterInnen in über 40 Produktionsstandorten beschäftigt.

Fotos vom Projekt stehen hier zum Download bereit: https://brx522.saas.contentserv.com/admin/share/6db86cbf (© PREFA | Croce & Wir)

(Ende)
Aussender: PREFA Aluminiumprodukte GmbH
Ansprechpartner: Jürgen Jungmair
Tel.: +43 2762 502 801
E-Mail: Juergen.Jungmair@prefa.com
Website: www.prefa.at
|
|
98.792 Abonnenten
|
204.963 Meldungen
|
84.730 Pressefotos

LEBEN

07.12.2022 - 10:40 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 10:00 | Martschin & Partner
07.12.2022 - 08:30 | Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
07.12.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
06.12.2022 - 15:30 | Fachhochschule Burgenland GmbH
Top