Leben

AUSSENDER



Deutsche Diabetes-Stiftung (DDS)
Ansprechpartner: Reinhart Hoffmann
Tel.: 089 / 579 579-11
E-Mail: reinhart.hoffmann@diabetesstiftung.de

FRüHERE MELDUNGEN

17.07.2009 - 15:15 | TV-Magazin und Media GmbH & Co. KG
14.10.2008 - 11:15 | Herbalife International Deutschland GmbH
31.08.2007 - 17:08 | Herbalife International Deutschland GmbH
31.08.2007 - 16:46 | Herbalife International Deutschland GmbH
24.08.2007 - 11:28 | Herbalife International Deutschland GmbH

Mediabox

pts20090729013 Medizin/Wellness, Kultur/Lifestyle

Bayern startet Präventionsaktion gegen Diabetes

Der GesundheitsCheck der DDS ermittelt das Risiko, an Diabetes zu erkranken


München (pts013/29.07.2009/10:00) - Im Juli fiel der Startschuss zur bayernweiten Präventionsaktion gegen Diabetes in einer Auftaktveranstaltung im Bayerischen Landtag.

Die Aktion "GesundheitsCheck - mit 8 Fragen zum individuellen Diabetes-Risiko" wird vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit zusammen mit der Diabetesstiftung DDS durchgeführt.

Im GesundheitsCheck FINDRISK kann anhand von acht einfachen Fragen das individuelle Risiko, in den nächsten zehn Jahren an Diabetes zu erkranken, ermittelt werden. Im Rahmen der Aktion wird dieser Fragebogen an die bayerischen Apotheken, Hausärzte und Gesundheitsämter verschickt.

"Wir wollen das Bewusstsein für Diabetes und die damit verbundenen gesundheitlichen Risiken in der bayerischen Bevölkerung stärken", betonte die Gesundheitsstaatssekretärin Huml. Bereits jetzt seien über 10 Millionen Menschen in Deutschland von Diabetes betroffen. Fast genauso Viele befänden sich in einer Vorstufe zur Krankheit. "Prävention ist für uns von immenser Bedeutung. Unsere bayernweite Aktion hilft dabei, den persönlichen Gesundheitszustand rechtzeitig zu ermitteln und richtig vorzubeugen", so Huml.

Die Auftaktveranstaltung lockte zahlreiche Abgeordnete und Mitarbeiter des Landtags in den Senatssaal, um aktiv an Gesundheitstests und Bewegungsaktionen teilzunehmen und sich über gesunde Ernährung zu informieren. Über 200 Blutzucker- und Blutdruckmessungen wurden an den Messstationen vorgenommen. Mithilfe einer speziellen Jacke konnte man erfahren, wie schwer es sich mit 10 Kilo mehr auf den Rippen lebt. Daneben ermittelte eine Spezial-Waage in kurzer Zeit automatisch den Body-Mass-Index. Die Stiftung Juvenile Adipositas der DDS brachte Ihre via Internet miteinander verbundenen Web-Bikes mit, auch Gesundheitsstaatssekretärin Melanie Huml und Landtagspräsidentin Barbara Stamm radelten um die Wette. Anhand von Zuckerstücken wurde anschaulich dargestellt, wie erschreckend viel Zucker in Lebensmitteln enthalten ist. Ausprobieren konnte man außerdem verschiedene einfach einsetzbare Hilfsgeräte für die Bewegungstherapie.

Aktive Teilnehmer der Auftaktveranstaltung:
* Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit http://www.stmugv.bayern.de/gesundheit/giba/gewicht/diabetes.htm
* Deutsche Diabetes-Stiftung DDS http://www.diabetesstiftung.de
* Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin der TU München, Klinikum rechts der Isar und Weihenstephan
* Medizinische Klinik Klinikum Innenstadt der Ludwig-Maximilians-Universität München, Diabeteszentrum
* Stiftung Juvenile Adipositas
* Wissenschaftliches Institut für Prävention im Gesundheitswesen WIPIG, Bayerische Landesapothekerkammer
* Zentrum für Prävention und Sportmedizin, Lehrstuhl und Poliklinik für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin

Pressekontakt:
Deutsche Diabetes-Stiftung
Staffelseestr. 6
81477 München
Fax 0 89 / 579 579-19

(Ende)
Aussender: Deutsche Diabetes-Stiftung (DDS)
Ansprechpartner: Reinhart Hoffmann
Tel.: 089 / 579 579-11
E-Mail: reinhart.hoffmann@diabetesstiftung.de
|
|
98.213 Abonnenten
|
175.799 Meldungen
|
71.354 Pressefotos

LEBEN

22.11.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
22.11.2019 - 09:30 | dm drogerie markt GmbH
22.11.2019 - 08:55 | Der Pressetherapeut
22.11.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion
21.11.2019 - 15:35 | Tourist, Kongress und Saalbau GmbH
Top