Business

AUSSENDER



ISHAP Gebäudedokumentations GmbH
Ansprechpartner: Bmstr. ing. Thomas Korol
Tel.: +43 1 23641320
E-Mail: t.korol@ishap.at

Mediabox

pts20201204007 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

Arbeiten wie gewohnt ist für immer vorbei - Nach Corona muss Baubranche endlich Vorteile des "Digitalen Hauses" nutzen

ISHAP-CEO Thomas Korol ortet in "Report"-Interview großes Digital-Potenzial für Baubranche


Wien (pts007/04.12.2020/08:50) - Für Bmstr. Ing. Thomas Korol steckt in der österreichischen Baubranche noch ein erhebliches Steigerungspotenzial in punkto Digitalisierung und Nutzung des "Digitalen Hauses". Dies machte der Geschäftsführer des Wiener Personal- und Gebäudedokumentations-Spezialisten ISHAP in einem Interview mit der Baufachzeitung "Report" klar. "Die Digitalisierung schreitet in der Bauwirtschaft sicher langsamer voran als in anderen Branchen. Eine gewisse Distanzierung ist spürbar. Vieles wird nach wie vor so gemacht, wie man es seit jeher gewohnt ist", so Thomas Korol. Für den Digital-Experten ist es darum wichtig, dass die Vorteile einer Digitalisierung jedem Akteur in der Bau- und Immobilienbranche klar werden. https://www.gebäudedokumentation.at

100 % digital - 100 % effizient - 100 % sicher

Eine Digitalisierung bietet eine immense Kostenersparnis und eine spürbare Arbeitserleichterung auf der ausführenden Ebene. Gerade etwa in den Bereichen Baufehler und Mängelbehebung können digitale Dienste wertvolle Hilfe bieten, so Thomas Korol im Interview mit der Baufachzeitung: "Das zeigen etwa zahlreiche digitale Tools, die es schon für die Mängelerfassung gibt. Dasselbe gilt für die Enddokumentation von Gebäuden. Wenn man die Daten von der Planung bis zur Übergabe so aufbereitet, dass man auch im Betrieb damit arbeiten kann, ist enorm viel gewonnen."

In dem zweiseitigen Interview fordert Korol auch eine Ausweitung des Building Information Modeling (BIM) in Richtung Nutzungsphase. Denn nur mit einheitlichen Standards und ohne fehlerlastige, offene Systeme kann die Digitalisierung in der Baubranche einen guten Erfolg und Mehrwert für alle Beteiligten erzielen.

Mit kleinen langsamen Schritten in die richtige Richtung - mit Unterstützung von ISHAP

Bmstr. Ing. Thomas Korol lobte im Interview vor allem auch das Engagement der Politik: "Man kann schon festhalten, dass die Politik sehr bemüht ist, nicht nur der Bund, auch die Länder. Als Beispiel möchte ich das Adress-, Gebäude- und Wohnungsregister AGWR nennen, eine bundesweite digitale Datenbank zur Erfassung von Gebäudedaten."

Zudem sieht er auch in der Corona-Krise eine Chance für die weitere Digitalisierung in der Baubranche: "Vor allem, wenn weitere Lockdowns drohen, wird der Stellenwert der Digitalisierung zwangsläufig weiter steigen. Die Unternehmen sollten sich auch laufend Gedanken machen, welche Prozesse sich gut digitalisieren lassen und welchen Mehrwert die Digitalisierung bringen kann. Wir unterstützen sie dann gerne und zu 100 Prozent in der Umsetzung."

100 % ISHAP - 100 % digital - 100 % sicher!
https://www.gebäudedokumentation.at

(Ende)
Aussender: ISHAP Gebäudedokumentations GmbH
Ansprechpartner: Bmstr. ing. Thomas Korol
Tel.: +43 1 23641320
E-Mail: t.korol@ishap.at
Website: www.ishap.at
|
|
98.049 Abonnenten
|
186.428 Meldungen
|
76.336 Pressefotos

BUSINESS

20.01.2021 - 10:30 | ARS Akademie
20.01.2021 - 10:25 | PRofessional PR
20.01.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
19.01.2021 - 10:33 | pressetext.redaktion
19.01.2021 - 10:30 | IG Windkraft
Top