Leben

AUSSENDER



Andacht.at
Ansprechpartner: Gerhard Walter
Tel.: 0664 579 1 579
E-Mail: 06645791579@andacht.at

FRüHERE MELDUNGEN

15.10.2013 - 14:00 | Tools at Work Hard und Soft Vertriebs GmbH
19.03.2013 - 10:15 | Tools at Work Hard und Soft Vertriebs GmbH
20.02.2013 - 12:16 | Tools at Work Hard und Soft Vertriebs GmbH
31.01.2013 - 10:00 | Tools at Work Hard und Soft Vertriebs GmbH
30.01.2013 - 10:00 | ToolsAtWork Hard und Soft Vertriebs GmbH

Mediabox

ptp20131024021 Kultur/Lifestyle, Medien/Kommunikation

Andacht.at: Gedenkseiten online und doch privat

Exklusive Dienstleistung ergänzt Online-Friedhöfe und Trauerportale


Wien (ptp021/24.10.2013/14:00) - Eine exklusiv österreichische Dienstleistung ergänzt seit kurzem das Angebot von Online-Friedhöfen und Trauerportalen. Zielpublikum sind Menschen aller Religionen, deren Familien sich nicht nur in Österreich befinden. Andacht-Gedenkseiten dienen dem Austausch privater Informationen zu einer verstorbenen Person innerhalb der Familie.

"Meine Dienstleistung richtet sich an Menschen aller Religionen, die auch über Landesgrenzen hinweg Erinnerungen innerhalb der Familie teilen und ihre Privatsphäre bewahren wollen", sagt Anbieter Gerhard Walter. "Auf Andacht.at können Hinterbliebene ihre Erinnerungen an einen geliebten Menschen sammeln und einem ausgewählten Personenkreis zugänglich machen."

Andacht ist kein Online-Friedhof, wo im Vorübergehen ein Grab angelegt werden kann. Jede Gedenkseite wird individuell eingerichtet und von Hand freigeschaltet. Statt anonymer Online-Registrierung gibt es persönliche Beratung. Als Trauerportal will Gerhard Walter Andacht.at nicht verstanden wissen. Beispiele zeigen, dass sich die Gedenkseiten auch für Familiengeschichte eignen, die auf Wunsch öffentlich zugängig sein können. "Die Andacht des österreichischen Malers Josef Mikl (mikl.andacht.at) zeigt eindrucksvoll bisher unveröffentlichte Texte und Bilder, die selbst auf Wikipedia keinen Platz fanden", sagt Gerhard Walter.

Die Startseite von Andacht.at bietet einen redaktionellen Teil mit handverlesenen Kultur-Tipps zu Jubiläen, Gedenktagen, Ausstellungen, Empfehlungen für Bücher, Filme und mehr.

Im Netz und doch privat

Andacht.at bietet Kondolenzbuch, Fotogalerien, Platz für viel Texte, Lebenslauf, Grabstätte mit GoogleMaps und berücksichtigt erstmals auch Social-Media: Screenshots von Facebook- oder XING-Profilen können in einem eigenen Bereich aufbewahrt werden. Auf virtuelle Kerzen wird verzichtet, dafür können personenbezogene Spendenlinks zu verschiedenen Organisationen hinzugefügt werden. Auch Videos und Musik können einer Andacht beigefügt werden.

Jede Andacht-Gedenkseite ist über eine eindeutige URL erreichbar. Zusätzlich werden auch Subdomains angeboten - auf diese Weise lassen sich leicht merkbare Adressen erzeugen, wie z.B. "julius.andacht.at" Weiterleitung zur eigenen Homepage ist auch möglich.

"Auf der Homepage gibt es keine Suchfunktion, meine Kunden bleiben für Besucher unsichtbar. Ich spreche Menschen an, die die Vorteile des Internet schätzen, aber trotzdem in Pietät und Privatsphäre ihre Erinnerungen innerhalb der Familie teilen." Zusätzlich kann jede Andacht auch auf Wunsch mit Passwort versperrt werden.

Neue Wege des Gedenkens

Nicht nur Privatpersonen sind angesprochen, Andacht.at zu nützen. Für Unternehmen, die einem Mitarbeiter oder dem verstorbenen Firmengründer gedenken wollen, ist Andacht.at eine pietätvolle Form der respektvollen Ehrerbietung der Belegschaft mit den Angehörigen. Für den Inhaber Gerhard Walter ist Andacht.at das Missing-Link zu Wikipedia. "Vieles, was dort keinen Platz findet, ist auf Andacht.at gut aufgehoben."

Angebot und Kosten

Andacht.at ist eine Dienstleistung. Angebot und Kosten werden individuell nach Kundenanforderung kalkuliert.

Über Andacht.at

Andacht.at bietet als Gedenkseiten im Internet an. Zielpublikum sind Menschen aller Religionen, deren Familien und Freundeskreis sich nicht nur in Österreich befindet. Andacht-Gedenkseiten dienen dem Austausch privater Informationen zu einer verstorbenen Person innerhalb der Familie. privat * pietätvoll * persönlich.

Über Gerhard Walter
Seit 1984 ist Gerhard Walter als Kreativer in der Werbeszene tätig und betreut Kunden wie L'Oréal, ToolsAtWork oder Business Circle. Mit "Neuen Medien" beschäftigt er sich schon zu Beginn der 90er Jahre und arbeitete an Produktionen mit Philips CD-i, PhotoCD-Portfolio oder Apples Pippin. Mitte der 90er Jahre erster Kontakt mit dem World Wide Web und die erste Homepage für UNISYS-Österreich. Schon früh erkennt er die Möglichkeiten des Internet für Trauer und Gedenken und meldet 1999 die Domain Andacht.at an. Der Tod seines Vaters 2011 und der eigene Bedarf, Informationen darüber mit Verwandten in Australien und Kanada auszutauschen, bestärken ihn nach 14 Jahren Andacht.at umzusetzen.

(Ende)
Aussender: Andacht.at
Ansprechpartner: Gerhard Walter
Tel.: 0664 579 1 579
E-Mail: 06645791579@andacht.at
Website: www.andacht.at
|
|
98.376 Abonnenten
|
193.913 Meldungen
|
80.057 Pressefotos

LEBEN

22.10.2021 - 11:50 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
22.10.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
22.10.2021 - 10:15 | Campus Symposium
21.10.2021 - 16:30 | Verein "Spielerhilfe"
21.10.2021 - 14:20 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
Top