Business

AUSSENDER



ISHAP Personaldokumentations GmbH
Ansprechpartner: Bmstr. Ing. Thomas Korol
Tel.: +43 1 236413201
E-Mail: t.korol@ishap.at

FRüHERE MELDUNGEN

25.06.2019 - 09:05 | ISHAP Personaldokumentations GmbH
15.05.2019 - 09:10 | ISHAP Gebäudedokumentations GmbH
28.03.2019 - 09:05 | ISHAP Personaldokumentations GmbH
14.03.2019 - 08:45 | ISHAP Gebäudedokumentations GmbH
08.03.2019 - 09:05 | ISHAP Personaldokumentations GmbH

Mediabox

pts20190627013 Bauen/Wohnen, Unternehmen/Finanzen

Algorithmus von ISHAP erkennt Unternehmenspleite bis zu neun Monate im Voraus

Österreichische Risikoanalyse-Software bemerkt Scheinfirmen und Konkurskandidaten


Wien (pts013/27.06.2019/08:45) - Gerade im Baugewerbe sind die Probleme mit Scheinfirmen und Firmen, die kurz vor der Pleite stehen, enorm und Schäden gehen jährlich in die Milliarden. Ein neues Zusatzfeature der bereits auf vielen Baustellen im Einsatz befindlichen Personaldokumentations-Software ISHAPCARD http://www.ishap.at sorgt nun für mehr Sicherheit und Transparenz.

"Mittels eines ausgeklügelten Algorithmens, der bis zu 98 Kriterien berücksichtigt, und sogenannter Predictive Analytics werden durch automatische Abfragen bei Finanzamt, Firmenbuch, Gewerbedatenbank und anderen Stellen schwarze Schafe analysiert und ausgeforscht. Das geht soweit, dass wir auch persönliche Nachforschungen am Standort von Firmenadressen durchführen, um reine Postkastenfirmen auszuforschen", so ISHAP-Geschäftsführer Bmstr. Ing. Thomas Korol. Derzeit läuft die Testphase, um die ISHAP-Risikoanalyse ab Beginn des nächsten Jahres für alle bestehenden und neuen ISHAPCARD-Voll-Lizenznehmer kostenlos verfügbar zu machen.

Recherche in der "Scheinfirmendatenbank" setzt viel zu spät an

Wer als Bauherr oder Generalunternehmer, Gewerke, Zulieferer oder Unternehmen beauftragt, oder Mitarbeiter von Firmen für ein Bauvorhaben beschäftigt, ist auch in vielen Bereichen mitverantwortlich und haftbar für Schäden am Bau. Wer nun glaubt, durch Recherche in der Scheinfirmendatenbank des Finanzministeriums das Schlimmste vermeiden zu können, der irrt.

Bmstr. Ing. Korol: "Wenn ein Unternehmen in dieser Datenbank aufscheint, ist es bereits zu spät und das teure Porzellan bereits zerschlagen. Nur, wenn man vor Vertragsabschluss relevante Informationen zur wirtschaftlichen Situation eines Unternehmens erhält, dann kann man auch entsprechend reagieren. Genau das schafft unsere Software und analysiert über viele Parameter die Seriosität oder eben den zu erwartenden Konkurs einer Baufirma in drei, sechs oder neun Monaten."

Ein Algorithmus mit 98 Kriterien im Kampf gegen Konkurskandidaten und Scheinfirmen

Die ISHAP-Pesonaldokumentations-Software ISHAPCARD ist bereits auf unzähligen Baustellen in Österreich, Deutschland, der Schweiz und in einigen EU-Ländern im Einsatz und vereinfacht 100 % korrekt und 100 % sicher, nicht nur die überbordende Bürokratie bei der Einstellung und der Kontrolle von Mitarbeitern am Bau, sondern schützt Generalunternehmer und Bauherren auch noch vor Schwarzarbeit und Pfusch am Bau. Das neue Softwaretool ist ein neuer Meilenstein für mehr Rechtssicherheit und Schutz vor Betrug am Bau.

100% korrekt und 100% sicher durch ISHAP!
http://www.ishap.at

(Ende)
Aussender: ISHAP Personaldokumentations GmbH
Ansprechpartner: Bmstr. Ing. Thomas Korol
Tel.: +43 1 236413201
E-Mail: t.korol@ishap.at
Website: www.ishap.at
|
|
98.206 Abonnenten
|
175.561 Meldungen
|
71.196 Pressefotos

BUSINESS

13.11.2019 - 13:12 | pressetext.redaktion
13.11.2019 - 13:00 | IKEA Austria GmbH
13.11.2019 - 11:30 | Brainloop Austria GmbH
13.11.2019 - 10:00 | LEADER Region Weinviertel-Manhartsberg
13.11.2019 - 09:15 | WIDTER PR
Top