Medien

HIGHTECH

20.10.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion
19.10.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
19.10.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion

BUSINESS

20.10.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion
19.10.2020 - 13:50 | caravaningsuisse Schweizerischer Caravangewerbe-Verband
19.10.2020 - 13:30 | pressetext.redaktion

MEDIEN

20.10.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
20.10.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
19.10.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion

LEBEN

20.10.2020 - 09:00 | PREFA Aluminiumprodukte GmbH
20.10.2020 - 06:45 | Spiraldynamik® Med Center Schweiz AG
20.10.2020 - 06:00 | pressetext.redaktion
pte20200918011 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Alexa lässt Routinen auf Social Media teilen

Sprachkommandos für Kombination aus Aufgaben erleichtern Nutzung - Umwandlung in URL


Alexa: Routinen mit anderen teilen (Foto: unsplash.com, Nicolas J Leclercq)
Alexa: Routinen mit anderen teilen (Foto: unsplash.com, Nicolas J Leclercq)

Seattle (pte011/18.09.2020/11:30) - US-Nutzer von Amazons Sprachassistent Alexa können ab jetzt ihre Routinen auf Social Media mit anderen teilen. Bei Routinen handelt es sich um von Usern selbst erstellte Sprachkommandos, durch die der Smart Speaker eine Kombination aus mehreren Aktionen ausführt. Amazon ermöglicht es Anwendern ab jetzt, ihre Routinen in eine eigene URL umzuwandeln, die sie anderen Alexa-Usern schicken können.

"Nützlichste Routinen teilen"

"Routinen sind unter Alexa-Kunden äußerst beliebt und wir machen es einfach, die nützlichsten davon mit anderen zu teilen. Wenn es zum Beispiel eine Routine gibt, die an Dehnungsübungen erinnert und gleichzeitig entspannende Musik spielt, können User sie auch ihren Freunden geben", erklärt Toni Reid, Vice President von Alexa.

In der Alexa-App können Anwender jede ihrer Routinen auswählen und in eine URL umwandeln. Diese können sie dann nach Belieben verschicken, egal ob über Social Media, als E-Mail oder SMS. Anwender, die eine solche URL erhalten, müssen lediglich auf dem Gerät, auf dem sie die Alexa-App installiert haben, darauf klicken. Dabei können sie einige Einstellungen verändern. Beispielsweise müssen sie definieren, welche Smart Lights der Sprachassistent ein- und ausschalten soll.

Alexa für breiteres Publikum

Amazon will die Verwendung von Alexa mit den Routinen vereinfachen. Der E-Commerce-Riese arbeitet momentan daran, seinen Smart Speaker für ein breiteres Publikum zugänglich zu machen. Erst kürzlich hat Amazon in den USA beispielsweise eine eigene Anwendung für Immobilienverwalter gestartet, die selbst Mietern ohne eigenen Account Zugang zu Alexa ermöglicht (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20200907003 ).

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
97.949 Abonnenten
|
184.072 Meldungen
|
75.349 Pressefotos
Top