Business

AUSSENDER



CON.ECT Event Management GmbH
Ansprechpartner: Mag. Bettina Hainschink
Tel.: +43/1/522 36 36-0
E-Mail: office@conect.at

FRüHERE MELDUNGEN

02.12.2010 - 09:50 | CON.ECT Event Management GmbH
20.10.2010 - 11:31 | CON.ECT Event Management GmbH
05.10.2010 - 10:00 | CON.ECT Event Management GmbH
05.10.2010 - 09:30 | CON.ECT Event Management GmbH
02.09.2010 - 10:00 | CON.ECT Event Management GmbH

Mediabox

pts20110113017 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

3. Swiss Business- & IT-Service Forum 2011 HDSV/CON.ECT

IT Service Portfolio Management @ Credit Suisse und andere Best Practices


Wien (pts017/13.01.2011/11:40) - Die Helpdesk und die Servicecenter Vereinigung Schweiz - HDSV und CON.ECT Eventmanagement GmbH veranstaltet in Kooperation mit ITSMF Österreich, Hewlett-Packard GmbH, CA, Cordaware, Compuware, IBM. Solve Direct, Future Network, ISACA Swiss und net.at am 22./23. März 2011 im Technopark Zürich das 3. Swiss Business- & IT-Service Forum 2011.

In wirtschaftlich anspruchsvollen Zeiten werden die IT-Dienstleistungen immer wieder hinterfragt. Stimmt unsere Strategie? Welche Dienstleistungen müssen wir noch selbst erbringen, welche könnte man noch einkaufen? Gibt es Optimierungsmöglichkeiten? Etc. Die HDSV (Helpdesk- und Servicecentervereinigung Schweiz) hat in Kooperation mit ISACA (Switzerland Chapter) und CON*ECT Eventmanagement im Jahre 2010 ein eigenes Forum geschaffen, das allen Entscheidungsträgern zu solchen Fragen Antworten liefern soll. Die durchwegs positive Resonanz aus dem letzten Jahr hat uns bewogen, diesen Anlass in seiner 3. Version zu präsentieren. Dieser Erfolg basiert auf 3 Säulen, und zwar: Danke an Sie als kritischen Teilnehmer, danke an die praxisorientierten Referenten und danke an die innovativen ausstellenden Firmen, erklären die Veranstalter Miguel-A. Jimènez (Bank Julius Bär & Co AG, HDSV) und Bettina Hainschink (Conect Eventmanagement)

IT Service Portfolio Management @ Credit Suisse
Patrick Schaerer (Credit Suisse) spricht über die konzeptionellen Ansätze sowie die Implementierung innerhalb der Credit Suisse dar, inklusive deren Herausforderungen aus globaler Sicht. Die Initiative hat einen 3-4 Jahre Zeithorizont, welcher ebenfalls dargelegt wird.

Themenschwerpunkte:
- Business & IT Servicemanagement
- IT Governance und Compliance aus Sicht des Service Managements
- Cloud Computing & IT Sourcing - Wie sehen das die Anwender?
- Kosten senken, Qualität steigern - Proaktive Anwenderinformation als Erfolgsfaktor im IT- Service
- IT Service Portfolio Management
- IT-Sourcing aus der Sicht der Wirtschaft
- Wissen managen
- ITIL & Security
- Best Practices und Wissen managen der Schweizerischen Bundesbahnen und Credit Suisse
- Softfactor Kommunikation: Verständigung zwischen Business und IT-Services

Neben Keynotes, die sich mit der Zukunft des IT-Servicemanagements auseinandersetzen, werden in Anwenderforen ITSM-Praxisberichte präsentiert, die ebenfalls einen Schwerpunkt auf die weiteren Schritte der ITSM-Implementierung legen. Gemeinsam mit Referenten und Teilnehmern werden die ITSM- Trends 2011/2012 besprochen.

Folgende Referenten werden im Rahmen dieser Veranstaltung einen Vortrag halten:
David Corriveau (Radix, CH), Neil Gregory (Paul Scherrer Institut), Roland Koller (SBB Schweizerische Bundesbahnen, CH), Oliver Mauss Frankhauser (Quality & Process Manager IT Service Lifecycle Management, CH), Markus Müller (Präsident itSMF Österreich, HP, A), Martin Pscheidl (SolceDirect, A), Patrick Schaerer (Credit Suisse, CH), Holger Schellhaas (evotas, D), Konrad Walser (Berner Fachhochschule, CH) , Moderation: Miguel-A. Jimènez (Bank Julius Bär & Co AG, HDSV)

Erklärungsmodell zum IT-Sourcing in der Öffentlichen Verwaltung (auf Basis theoretischer Ansätze)
Dr. rer. oec. Konrad Walser (Berner Fachhochschule) referiert über die Basis der Herausarbeitung möglicher Unterschiede zwischen Öffentlicher Verwaltung und Privatsektor, Strukturen und spezifische Entscheidungsgrundlagen zum IT-Sourcing in der Verwaltung erörtert. Basierend darauf werden theoretische Ansätzen zur Erklärung des IT-Outsourcing in der Verwaltung erläutert. Es zeigt sich, dass es unterschiedliche mögliche Ausgestaltungsarten von IT-Organisationen und IT Serviceprovidern in der Verwaltung gibt. Dies hat Einflüsse auf die Führung der IT. Der Grund für das Interesse an der theoretischen und thematischen Auseinandersetzung liegt in den aktuellen strukturellen Problemen in der Verwaltung(s-IT). Diese basieren u.a. auf gestiegenen Anforderungen an die IT-Serviceerbringung, Interoperabilitätsanforderungen sowie der Verbreitung des E-Government. Zum Schluss wird ein spezifisches Entscheidungsmodell für die Auslagerung von IT Services des Öffentlichen Sektors dargestellt.

Kosten senken, Qualität Steigern - Proaktive Anwenderinformation als Erfolgsfaktor im IT-Service
Holger Schellhaas (evotas) teilt mit, das erfolgreiches Informationsmanagement in der IT heißt, nicht nur Probleme und Beschwerden der Anwender bestmöglich zu bearbeiten, sondern sie am besten gar nicht erst auftreten zu lassen. Entscheidender Faktor ist ein pro-aktiver (und nicht re-aktiver) Service Desk, der die Anwenderzufriedenheit und das Kostenproblem in den Griff kriegt. Proaktiv ist ein Service Desk aber nur dann, wenn er schnell und präventiv - am besten in "Echtzeit " - seine Anwender über akute Vorfälle informieren kann. Der Vortrag zeigt am Beispiel des Versicheres HUK Coburg, dass mit "pfiffigen" Lösungen - hier auf Basis des Produkts Cordaware Bestinformed - der ewige Spagat zwischen der Steigerung der Serviceleistung und der Reduzierung der Kosten gelingt.

Moving on with Wiki
Neil Gregory (Paul Scherrer Institut) spricht über die umfassende Verwendung von Wiki(s) für Wissensmanagement sowie auch als Service Desk Operation Portal für ein kleines Support-Team. Einfachheit, Integration, Anpassbarkeit, Kontinuität zu minimalen Kosten sind die zentralen Themen. Bietet eine anregende Sammlung von Ideen über unsere Knowledge-Management, Workflow und Support-Service für unsere Anwender.

IT Governance und Compliance aus Sicht des Service Managements
Markus Müller (Präsident itSMF Österreich, HP) referiert über die komplexen Wechselwirkungen zwischen IT Governance im allgemeinen und heutigen Compliance-Anforderungen im Besonderen mittels Service Management geplant, gesteuert und kontrolliert werden können. Praxiserprobte Vorgehen zur Implementierung eines Internen Kontrollsystems in und für die IT werden vorgestellt und diskutiert. Dabei liegt der Schwerpunkt auf auf der Frage wie notwendige Änderungen organisatorisch wirkungsvoll verankert werden können.

Zielgruppe:
GeschäftsführerInnen, IT-Vorstand, Finanzvorstand, Compliance-Verantwortliche, Projektverantwortliche, Revisoren, IT-EntscheidungsträgerInnen von großen Unternehmen wie etwa Finanzdienstleister, IT & Telekom oder öffentliche Verwaltung und Industrie

Die Veranstaltung begleitet eine Ausstellung von Hewlett-Packard Schweiz GmbH, IBM, CA, Compuware, Cordawar, SolveDirect und andere.

Kosten der Veranstaltung:

Teilnahmegebühren bis 6. 3. 2011 / ab 7. 3. 2011
pro Person CHF 300,00 CHF 400,00
Ermäßigt für Mitglieder von HDSV, ISACA Swiss, Swiss ICT, net.it und iTSMF (Deutschland, Österreich)
kostenfrei CHF 300,00
Halbtageskarte Workshop: CHF 75,00 CHF 150,00

Die Tagungsgebühr beinhaltet Pausen, Erfrischungen und Mittagessen sowie Unterlagen im Web-Downloadbereich.

Die Workshopgebühr beinhaltet Kaffeepause und Unterlagen im Web-Download.

Beschränkte Anzahl an Freikarten für Mitglieder des HDSV, der ISACA, der SwissICT und des iTSMF (Deutschland, Österreich) auf Anfrage
(Tel.: +43 / 1 / 522 36 36)
Begrenzte Teilnehmerzahl! IT-Anwender werden bevorzugt gereiht. Verbindliche Anmeldungen sind unter registration@conect.at erforderlich.

Detailprogramm unter: http://www.conect.at

Nachbericht des 1. Swiss Business- & IT-Servicemanagement forum 2010: http://www.conect.at/fileadmin/user_upload/pdf/Zuerich_Nachbericht.pdf

Kostentransparenz & -einsparungen & Prozessoptimierung in der IT
CON.ECT Business Academy Jahresprogramm 2011

Im Jahr 2011 setzt die CON.ECT Business Academie auf all jene Schwerpunkte,
die mit Kostenoptimierung, Kostentransparenz, Wertbeitrag des Unternehmens
steigern, Prozesse und Sicherheit in Verbindung stehen. Die CON.ECT Business
Academy bietet ein umfassendes Programm mit zahlreichen
Top Speakern aus Deutschland, Schweiz und Österreich an. Das Programm ist
mit zahlreichen Fallbeispielen praxisorientiert. Zertifizierte Ausbildungen
bilden den Abschluss vieler Seminare.

CON.ECT Eventmanagement, die IT- Trend- Eventagentur hat bereits über 1000 Veranstaltungen im IT- und Business Bereich mit rund 29.000 TeilnehmerInnen realisiert. Zu den zufriedenen Kunden und Kooperationspartnern gehören z.B. Plattformen wie Future Network, KDZ, Austrian IT Servicemanagement Network, Austrian Security Forum und ISACA Österreich.

(Ende)
Aussender: CON.ECT Event Management GmbH
Ansprechpartner: Mag. Bettina Hainschink
Tel.: +43/1/522 36 36-0
E-Mail: office@conect.at
Website: www.conect.at
|
|
98.789 Abonnenten
|
205.021 Meldungen
|
84.765 Pressefotos
Top