Business

HIGHTECH

03.02.2023 - 16:05 | FH St. Pölten
03.02.2023 - 11:30 | pressetext.redaktion
03.02.2023 - 10:25 | xSuite Group

MEDIEN

03.02.2023 - 06:10 | pressetext.redaktion
02.02.2023 - 06:10 | pressetext.redaktion
01.02.2023 - 06:15 | pressetext.redaktion
pte20221202004 Unternehmen/Wirtschaft, Handel/Dienstleistungen

Kanadier würden Unternehmen schnell gründen

Überwältigende Mehrheit von Firmenchefs bedauert laut Umfrage von Ownr eigene Zögerlichkeit


Kanada: Viele würden Firma erneut schneller gründen (Bild: pixabay.com, OpenClipart-Vectors)
Kanada: Viele würden Firma erneut schneller gründen (Bild: pixabay.com, OpenClipart-Vectors)

Toronto (pte004/02.12.2022/06:15) -

85,4 Prozent der kanadischen Firmeninhaber bedauern es, ihr Unternehmen nicht früher gegründet zu haben. 45,9 Prozent hatten einen Unternehmensjob, bevor sie ihr eigenes Unternehmen gründeten. 16 Prozent waren Schichtarbeiter, 8,8 Prozent arbeitslos. Etwas mehr als die Hälfte (51,1 Prozent) wählten ihre Ausbildung so, dass sie zum gewünschten unternehmerischen Job passte, und 51 Prozent sind heute optimistischer in Bezug auf die Entwicklung ihres Unternehmens als noch vor sechs Monaten. Das geht aus einer Untersuchung von Ownr hervor, einer führende kanadischen Plattform für Unternehmensgründungen.

Weniger als ein Jahr

"Faszinierend ist, dass mehr als die Hälfte von ihnen weniger als ein Jahr brauchte, um von der Ideenfindung bis zur Unternehmensregistrierung zu gelangen. Jede Sekunde zählt, wenn es um die Möglichkeit geht, seinen Lebensunterhalt zu seinen eigenen Bedingungen neu zu definieren", sagt Ownr-CEO Shadi McIsaac. Während die meisten (60,1 Prozent) kanadischen Unternehmer hoffen, sich selbst oder Angehörige durch ihr eigenes Unternehmen versorgen zu können, geben 29,7 Prozent an, dass finanzielle Faktoren sie nicht motiviert haben, ihr Unternehmen zu gründen.

Stattdessen waren die drei wichtigsten Gründe für die Gründung eines eigenen Unternehmens, ihrem Leben mehr Sinn zu geben (27,4 Prozent), mehr Flexibilität im Tagesablauf zu gewinnen (20,1 Prozent) und sich kreative Freiheit zu verschaffen (19,6 Prozent). Die Gründung eines eigenen Unternehmens zur Erschließung einer zusätzlichen Einnahmequelle liegt an vierter Stelle (18,8 Prozent).

Geld nur bedingt wichtig

Obwohl Finanzen nicht der Hauptanstoß für aufstrebende Unternehmer sind, nehmen sie für aktuelle Geschäftsinhaber einen wichtigen Stellenwert ein. Kleinunternehmer nennen Cashflow-Probleme (59 Prozent) sowie Inflation und wirtschaftliche Unsicherheit (48,9 Prozent) als ihre derzeit größten Sorgen. Insbesondere Kleinunternehmer kämpfen weiterhin mit der Inflation, schwankenden Zinssätzen, steigenden Lebenshaltungskosten und einem instabilen Arbeitsmarkt. 44 Prozent der Unternehmer sagen, dass sich die Inflation noch nicht auf ihr Geschäft ausgewirkt hat, aber sie erwarten, dass sich die Kosten 2023 erhöhen werden. 40,3 Prozent haben ihre Preise bereits erhöht.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.804 Abonnenten
|
206.175 Meldungen
|
85.146 Pressefotos

IR-NEWS

03.02.2023 - 21:55 | DO & CO Aktiengesellschaft
03.02.2023 - 19:45 | Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG
03.02.2023 - 17:47 | Kontron AG

TERMINE

15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top