Leben

AUSSENDER



Unser Kandidat 2022
Ansprechpartner: Konstantin Chatziathanassiou
Tel.: +43 664 3203 436
E-Mail: office@ethos.at

FRüHERE MELDUNGEN

15.12.2021 - 15:00 | Unser Kandidat 2022
10.12.2021 - 08:55 | Unser Kandidat 2022
06.12.2021 - 22:30 | Unser Kandidat 2022
16.11.2021 - 09:30 | Unser Kandidat 2022 i.G.
15.11.2021 - 11:50 | Unser Kandidat 2022 i.G.

Mediabox

pts20211221005 Politik/Recht, Medien/Kommunikation

Versuch in der Wahrheit zu leben: Unser Kandidat 2022 über Václav Havel


Wien (pts005/21.12.2021/07:00) - Kurz vor dem Fall des Eisernen Vorhangs publizierte der Rowohlt Verlag die Denkschrift des tschechischen Dichters Václav Havel (1936-2011) unter dem Titel "Versuch in der Wahrheit zu leben". Der Titel bezieht sich auf das Leitmotiv dieses Buches, das aus der langjährigen Erfahrung des Autors mit einem "Leben in der Lüge" resultiert. Der Originaltitel von Havels Essay, der bereits 1978 erschienen ist, lautet "Moc bezmocnych" was wörtlich übersetzt "Die Macht der Machtlosen" heißt.

Unser Kandidat 2022 hat dieses Buch gelesen und empfiehlt die Lektüre, um zu verstehen, wie "posttotalitäre Diktaturen" entstehen und wie sie sich in allen Bereichen der Gesellschaft einnisten. Die "klassischen" Diktatoren sind demnach ein temporäres Phänomen, das direkt an die Willkürherrschaft eines Diktators und seines Machtapparats (insbesondere Polizei und Militär) geknüpft ist. Die "posttotalitäre Diktatur" stützt sich dagegen auf eine Ideologie, die alle Lebensbereiche der Bevölkerung infiltriert hat: "Das posttotalitäre System verfolgt mit seinen Ansprüchen den Menschen fast auf Schritt und Tritt", so Havel, der diese Verfolgung von Jugend auf zu spüren bekommen hat, weil er nie mit der Lüge der sowjet-kommunistischen Herrschaft leben wollte. Der Begriff "posttotalitäre Diktatur" ist weitgehend identisch mit dem in der Politikwissenschaft üblichen Begriff "totalitäre Diktatur".

Wegen seiner unablässigen Versuche in der Wahrheit zu leben, wurde Václav Havel dreimal inhaftiert, insgesamt fünf Jahre seines Lebens verbrachte er im Gefängnis. Zuletzt wurde er im Februar 1989 als "Wiederholungstäter" zu neun Monaten verschärfter Haft verurteilt. Am 29. Dezember 1989 wurde er als Kandidat des Bürgerforums zum ersten nichtkommunistischen Präsidenten des Landes gewählt.

Mehr über das Buch auf ethos.at: https://ethos.at/buecher/66-havel-vaclav-versuch-in-der-wahrheit-zu-leben

Weiters empfiehlt unser Kandidat 2022 die Biografie von Daniel Kaiser: "Václav Havel. Der Präsident (1990-2003)" - https://ethos.at/buecher/68-kaiser-daniel-vaclav-havel-der-praesident-1990-2003

(Ende)
Aussender: Unser Kandidat 2022
Ansprechpartner: Konstantin Chatziathanassiou
Tel.: +43 664 3203 436
E-Mail: office@ethos.at
Website: www.UnserKandidat2022.at
|
|
98.496 Abonnenten
|
196.308 Meldungen
|
81.130 Pressefotos

LEBEN

24.01.2022 - 14:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
24.01.2022 - 14:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
24.01.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
24.01.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
24.01.2022 - 10:00 | Hans Richard Hoffmann - HOFFMANN Medical Consulting & Coaching
Top