IR-News

AUSSENDER



Deutsche Industrie REIT-AG
Ansprechpartner: René Bergmann
Tel.: +49 331 740 076 535
E-Mail: rb@deutsche-industrie-reit.de

WEITERE IR-NEWS

01.12.2021 - 21:00 | BAWAG Group AG
01.12.2021 - 21:00 | BAWAG Group AG
01.12.2021 - 21:00 | BAWAG Group AG
pta20211026003
Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Deutsche Industrie REIT-AG: CTP N.V. kündigt Delisting-Übernahmeangebot mit freiwilliger Aktiengegenleistung an

Abschluss einer Grundsatzvereinbarung (Business Combination Agreement)


Potsdam (pta003/26.10.2021/08:30) - NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERÖFFENTLICHUNG, VERBREITUNG ODER WEITERGABE IN, INNERHALB ODER AUS RECHTSORDNUNGEN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG, VERBREITUNG ODER WEITERGABE EINE VERLETZUNG DER RELEVANTEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN DIESER RECHTSORDNUNGEN DARSTELLEN WÜRDE. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN HINWEISE AM ENDE DIESER MITTEILUNG.

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

* CTP N.V. kündigt Delisting-Übernahmeangebot mit freiwilliger Aktiengegenleistung an
* Abschluss einer Grundsatzvereinbarung ( Business Combination Agreement )

Potsdam, 26. Oktober 2021. Die Deutsche Industrie REIT-AG („DIR") und die CTP N.V. („CTP") haben heute eine Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss beider Unternehmen (Business Combination Agreement) unterzeichnet. In diesem Zusammenhang hat CTP ihre Absicht bekannt gegeben, den Aktionären der DIR ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien der DIR („DIR-Aktien") nach den Vorschriften des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes zu unterbreiten, das gleichzeitig die Voraussetzungen eines Delisting-Angebots gemäß Börsengesetz erfüllt („Angebot"). Vorbehaltlich der Bestimmung des Mindestpreises durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und der in der zu veröffentlichenden Angebotsunterlage festgelegten endgültigen Bestimmungen, beabsichtigt CTP eine Bargegenleistung in Höhe von €17,12 je DIR-Aktie anzubieten. Als freiwillige, alternative Gegenleistung nach Wahl jedes annehmenden Aktionärs beabsichtigt CTP, fünf neue Aktien von CTP („Angebotsaktien") im Tausch für vier DIR-Aktien (dies entspricht 1,25 Aktien der CTP für jede eingereichte DIR-Aktie) anzubieten („Aktiengegenleistung"). Die Angebotsaktien werden mit der gleichen Dividendenberechtigung wie die derzeit ausgegebenen Aktien der CTP angeboten und sollen durch eine Kapitalerhöhung unter Ausnutzung von genehmigtem Kapital der CTP geschaffen werden. Die Aktien der CTP sind an der Euronext Amsterdam, einem geregelten Markt der Euronext Amsterdam N.V., notiert (ISIN: NL00150006R6), an der auch die Angebotsaktien zugelassen werden. Das Angebot wird gleichzeitig die Voraussetzungen eines Delisting-Angebots nach den Vorschriften des Börsengesetzes erfüllen, das für den Widerruf der Zulassung der DIR-Aktien zum Handel im regulierten Markt der Börse Berlin und der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) („Delisting") erforderlich ist. Das Angebot wird daher nicht von Vollzugsbedingungen abhängig sein.

Die Aktiengegenleistung im Rahmen des Angebots entspricht – bezogen auf die Schlusskurse der CTP und der DIR vom 25. Oktober 2021 – einem rechnerischen Gegenwert von €24,94 je DIR-Aktie und damit einer Prämie von rund 48,0%. Bezogen auf den volumengewichteten Durchschnittskurs der DIR-Aktie während der letzten drei Monate (3 Monats-VWAP) sowie während der letzten sechs Monate (6 Monats-VWAP) beträgt die Prämie der Aktiengegenleistung im Rahmen des Angebots rund 45,7% bzw. rund 48,0%. DIR-Aktionäre, die im Rahmen des Angebots eine Bargegenleistung wählen, erhalten stattdessen den gesetzlichen Mindestpreis für ein Delisting-Übernahmeangebot von voraussichtlich €17,12 je DIR-Aktie (vorbehaltlich der finalen Ermittlung des Mindestpreises durch die BaFin).

In der Grundsatzvereinbarung haben DIR und CTP ihr gemeinsames Verständnis in Bezug auf den wirtschaftlichen und strategischen Hintergrund der Transaktion, den Ablauf des Angebots, die grundsätzliche Unterstützung des Angebots durch den Vorstand und Aufsichtsrat von DIR sowie das gemeinsame Verständnis im Hinblick auf die zukünftige geschäftliche Kooperation zwischen den Parteien niedergelegt. DIR hat sich in dieser Vereinbarung gegenüber CTP verpflichtet, soweit rechtlich zulässig, ein Delisting der DIR zu beantragen. In diesem Zusammenhang ist die Durchführung einer außerordentlichen Hauptversammlung der DIR geplant, um über die Beendigung des Status als REIT-AG und die erforderlichen Satzungsänderungen zu beschließen.

Vorstand und Aufsichtsrat der DIR begrüßen das Angebot und beabsichtigen, es auf Grundlage der Grundsatzvereinbarung und im Rahmen ihrer gesetzlichen Verpflichtungen vorbehaltlich einer Prüfung der vollständigen Angebotsunterlage sowie weiterer Bedingungen zu unterstützen und den Aktionären die Annahme gegen Gewährung der Aktiengegenleistung zu empfehlen.

Mit Vollzug des Angebots entstünde ein führender pan-europäischer börsennotierter Immobilienkonzern für Logistik- und Unternehmensimmobilien mit einem kombinierten Portfoliobestand von ca. €7,2 Mrd. Für CTP bietet die Transaktion die Möglichkeit zum Eintritt in den deutschen Markt, in dem CTP bislang nicht vertreten war.

Ein Abschluss der Transaktion wird für Anfang 2022 erwartet. Danach plant CTP, die DIR grenzüberschreitend auf CTP zu verschmelzen.

Das Angebot wird von etwa 56% der DIR-Aktionäre, zu denen auch vom Vorstandsvorsitzenden der DIR kontrollierte Gesellschaften gehören, durch verschiedene Vereinbarungen mit CTP unterstützt, darunter unwiderrufliche Andienungsvereinbarungen und Nichtandienungsvereinbarungen.

WICHTIGE HINWEISE

Diese Mitteilung dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine Aufforderung zum Verkauf noch ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren der Deutsche Industrie REIT-AG ("DIR") dar. Die endgültigen Bedingungen und weitere das Angebot betreffende Bestimmungen werden in der Angebotsunterlage enthalten sein, nachdem deren Veröffentlichung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gestattet wurde. Investoren und Inhabern von Wertpapieren der DIR wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit dem Angebot stehenden Bekanntmachungen zu lesen, sobald diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten werden.

Soweit in diesem Dokument in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten sind, stellen diese keine Tatsachen dar und sind durch die Worte "werden", "erwarten", "glauben", "schätzen", "beabsichtigen", "anstreben", "davon ausgehen" und ähnliche Wendungen gekennzeichnet. Diese Aussagen bringen Absichten, Ansichten oder gegenwärtige Erwartungen und Annahmen von DIR zum Ausdruck. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen Planungen, Schätzungen und Prognosen, die DIR nach bestem Wissen vorgenommen hat, treffen aber keine Aussage über ihre zukünftige Richtigkeit. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die meist nur schwer vorherzusagen sind und gewöhnlich nicht im Einflussbereich der DIR liegen. Diese Erwartungen und in die Zukunft gerichteten Aussagen könnten sich als unzutreffend erweisen und die tatsächlichen Entwicklungen können erheblich von in die Zukunft gerichteten Aussagen abweichen. DIR übernimmt keine Pflicht, die in die Zukunft gerichteten Aussagen hinsichtlich tatsächlicher Entwicklungen oder Ereignisse, Rahmenbedingungen, Annahmen oder sonstiger Faktoren zu aktualisieren.

(Ende)
Aussender: Deutsche Industrie REIT-AG
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Deutschland
Ansprechpartner: René Bergmann
Tel.: +49 331 740 076 535
E-Mail: rb@deutsche-industrie-reit.de
Website: www.deutsche-industrie-reit.de
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt
ISIN(s): DE000A2G9LL1 (Aktie), DE000A2GS3T9 (Anleihe), DE000A2YNQU1 (Anleihe)
|
|
98.422 Abonnenten
|
195.101 Meldungen
|
80.672 Pressefotos

BUSINESS

01.12.2021 - 13:59 | pressetext.redaktion
01.12.2021 - 13:35 | IG Windkraft
01.12.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
30.11.2021 - 16:00 | retarus GmbH
30.11.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
Top