Leben

AUSSENDER



Europastadt Görlitz Zgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus
Ansprechpartner: Anja Schließ
Tel.: +49 3581 4757 43
E-Mail: a.schliess@europastadt-goerlitz.de

FRüHERE MELDUNGEN

21.01.2021 - 15:40 | Europastadt Görlitz Zgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus
10.12.2020 - 12:55 | Europastadt Görlitz Zgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus
01.09.2020 - 14:25 | Europastadt Görlitz Zgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus
15.06.2020 - 16:20 | Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH
05.05.2020 - 15:25 | Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus

Mediabox

pts20210621019 Tourismus/Reisen, Kultur/Lifestyle

Lust auf Görlitz: Kulturgenuss und Kulinarik locken in die Neißestadt

Neue Highlights sorgen für einen spannenden Stadturlaub


Görlitz (pts019/21.06.2021/11:15) - Wer nach Görlitz reist, erlebt ein reizvolles Städteziel: Kultur, Architektur, Genuss und Gastfreundschaft spielen hier die Hauptrollen. 4000 Baudenkmäler bilden ein städtebauliches Gesamtkunstwerk. Stadttürme ermöglichen wunderbare Panoramablicke bis ins Iser- oder Riesengebirge nach Polen und Tschechien. Ausstellungen und Open-Air-Erlebnisse bringen das kulturelle Leben zurück in die Europastadt. Urlaub in Görlitz ist zu 100 Prozent wieder möglich und Stadtentdecker können sofort starten.

Inzwischen 950 Jahre umfasst die Görlitzer Stadtgeschichte und bei den Stadtführungen taucht man direkt ein: Der Klassiker ist der tägliche Rundgang durch die Altstadt mit ihren hübsch herausgeputzten Baudenkmälern aus Renaissance und Barock. Ebenso empfehlenswert sind die thematischen Stadtführungen, die den historischen Geheimnissen aus der Neißestadt auf die Spur gehen.

Ganz neu zu besichtigende Highlights sind die Sonderausstellung "950 Jahre Zukunft Görlitz Zgorzelec" im Kaisertrutz (bis 2.1.22) und das Welterbe-Infozentrum in der Galerie Brüderstraße 9 (ab 25.6.21). Hier gibt die Stadt Einblick in ihre aktuelle Bewerbung zum Unesco-Weltkulturerbe. Gleich nebenan lohnt ein Blick in die dazugehörige Tageslicht-Ausstellung "Kaufmannspaläste an der VIA REGIA" (bis 17.10.21). Die Kaufmannspaläste bzw. Hallenhäuser spielen heute eine wichtige Rolle für die Bewerbung zum Unesco-Weltkulturerbe. In früheren Zeiten waren die Häuser der Görlitzer Fernhändler Wirtschaftsraum und Wohnhaus zugleich. In der Brüderstraße 9 ist das unsanierte Hallenhaus jetzt selbst das Hauptausstellungsstück und nimmt Besucher mit auf eine faszinierende Zeitreise.

Ab Sommer 2021 wird Görlitz noch um ein weiteres Kulturhighlight reicher: mit der fertig sanierten Synagoge. Wer sie besucht, wird von ihrer architektonischen Schönheit und dem faszinierendem Farbenspiel und Jugendstil-Verzierungen im Kuppelsaal zweifellos überwältigt sein. Ein vergoldetes Schuppenmuster und majestätisch wirkende Löwen schmücken die Decke. Kostbare Materialien in edler Verarbeitung betonen die Ostwand mit dem Thoraschrein. 1911 geweiht, gleicht es einem Wunder, dass der jüdische Sakralbau nach wie vor erhalten ist. Das Haus soll zur individuellen Besichtigung mit Multimediaguide geöffnet werden und als Kulturforum für verschiedene Veranstaltungen genutzt werden.

Darüber hinaus locken etliche Open-Air-Veranstaltungen wie das Sommertheater des Gerhart-Hauptmann Theaters Görlitz-Zittau im Stadthallengarten (bis 25.7.), der Schlesische Tippelmarkt (17. bis 18.7.) und die Freiluft-Konzerte der Landskron BrauManufaktur. Das Kulturhistorische Museum, das Schlesische Museum, das Heilige Grab und das Senckenberg Museum für Naturkunde präsentieren wie gewohnt ihre Kulturschätze bzw. die Besonderheiten von Stadt und Region. Und auch die Peterskirche mit ihrer Sonnenorgel und dem außergewöhnlichen Register, das sogar Tierstimmen umfasst, ist einen Besuch wert.

Eine genussvolle Pause zwischendurch und einen entspannten Ausklang am Abend finden Stadtentdecker bei den Görlitzer Gastronomen: Mit saisonalen Gerichten und regionalen Spezialitäten wie dem Schlesischen Himmelreich, einem kühlen Landskron-Bier und der süßen Mohnpiele verwöhnen sie ihre Gäste in den Restaurants und Cafés - oftmals ausgestattet mit gemütlichen Freisitzen und romantischen Innenhöfen. "Coolinaria", das deutsch-polnische Wein- und Genussfest (26.6.), verspricht Verkostungen in der gründerzeitlich geprägten Atmosphäre des mondänen Postplatzes. Produkte und Erzeugnisse von regionalen Produzenten hält auch die bei Einheimischen beliebte Naschallee bereit (3.7., 14.8., 4.9., 9.10.21) - ein Spezialtipp für alle Görlitz-Genießer.

Görlitz buchen & besuchen: http://www.goerlitz.de/Buchen_UEbernachten.html bzw. https://booking.goerlitz.de

Zu den Stadtführungen, u.a. "Mit Baumeister Roßkopf durch Görlitz", "Bürsten - Fässer- Keuschheitsgürtel - mittelalterliche Handwerksgeschichte(n)" und "Mehr als 950 Schritte - ein theatraler Stadtspaziergang": http://www.goerlitz.de/OEffentliche_Stadtfuehrungen-1.html

Kultur & Veranstaltungen in Görlitz: http://www.goerlitz.de/Kultur_Geschichte.html und http://www.goerlitz.de/Jahres-Highlights.html

Görlitz kulinarisch: http://www.goerlitz.de/Kulinarisch.html

(Ende)
Aussender: Europastadt Görlitz Zgorzelec GmbH für Wirtschaftsentwicklung, Stadtmarketing und Tourismus
Ansprechpartner: Anja Schließ
Tel.: +49 3581 4757 43
E-Mail: a.schliess@europastadt-goerlitz.de
Website: www.europastadt-goerlitz.de
|
|
98.289 Abonnenten
|
191.607 Meldungen
|
78.748 Pressefotos

LEBEN

24.07.2021 - 10:00 | Verein "Spielerhilfe"
23.07.2021 - 13:30 | pressetext.redaktion
23.07.2021 - 10:00 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
23.07.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
22.07.2021 - 13:40 | Scientology Kirche Celebrity Centre Wien
Top